Lungenvolumen-Atmung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zur trainingsmäßigen Beeinflussung des Lungenvolumens (Vitalkapazität) wurden hier im Forum schon Antworten geliefert:
http://www.sportlerfrage.net/frage/wie-kann-ich-mein-lungenvolumen-vergroessern-gibt-es-da-eine-atemtechnik-oder-so
Hier wird deutlich, dass die Möglichkeiten zur Vergrößerung der Vitalkapazität eher als bescheiden gewertet werden müssen. Als Maßnahmen zur Vergrößerung des Atemzugvolumens werden Kräftigungsübungen vorgeschlagen: Heben und Senken des Brustkorbes im Stand, Crunches mit Verdrehung des Rumpfes.
Als Literatur könnte dienen: Hollmann / Strüder: Sportmedizin. Schattauer, Stuttgart u.a., 2009. Auf Seite 373 und folgende wird auf die „...recht geringen trainingsbedingten Adaptationsmöglichkeiten...“ (Anpassungsmöglichkeiten) der Lunge eingegangen.

Also; das Lungenvolumen an sich, kann nicht trainiert werden. Die Lungen sind passive organe, dessen Volumen bereits definiert ist und nicht vergrößert werdne kann.

Was aber sehr wohl trainierbar ist, ist die Atemmuskulatur. Also der Bereich, der für das ausdehnen des Lungenvoluminas zuständig ist. Je nach Muskelstärke, können die Lungen sich dehnen und komprimieren..

Gute Lösungen zum Training der Atemmuskulatur gibt es auf dem Markt viele. Die wohl effizienteste Art zu trainieren, zumindest für den Sportbereich, ist das inspiratorische Training...ergo; das Training beim einatmen.

Wer mehr infos haben möchte, braucht mich nur fragen...ich helfe da gern..

Was willst du mit dem Triaining des Lungenvolumens erreichen? Das Lungenvolumen bzw. die Vitalkapazität sind durch Training nur gering zu beeinflussen. Allerdings ist die Vitalkapzität auch nicht gerade von ausschlaggebender Bedeutung. Die Luft enthält 21 % Sauerstoff und damit ca. 7 mal soviel wie man aufnehmen kann. Viel wichtiger ist die maximale Sauerstoffaufnahmefähigkeit, die z. B. in Ausdauersportarten wie Laufen ein leistungsbestimmendes Kriterium ist.

Das Lungenvolumen selbst ist fest und kann nicht durch Training beeinflusst werden.

Ich vermute jedoch, dass hier vielleicht ein kleines Missverständnis in Bezug auf die Definition von "Lungenvolumen" vorliegt. Ich nehme an, dass Du das Atemvolumen steigern möchtest.

Dies ist im geringen Umfang möglich und zwar indem Du die Atemmuskulatur kräftigst, also jene Muskulatur die für das Heben und Senken des Brustkorbs zuständig ist. Damit kann einerseits mehr Sauerstoff in die Lungen geholt und andererseits auch wieder mehr Sauerstoff aus den Lungen herausgepresst werden.

Was möchtest Du wissen?