linke außenverteidigerin, verein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Sportsfreundin,

leider geht aus Deinem Bericht nicht hervor, aus welchem Ort Du kommst. Ich betreue und trainiere hier in Bremen ein Freizeitteam ( Frauen ). War jahrelang Vereinstrainer. Unser Team wird von einem Kollegen und mir weiterentwickelt. In 7 Spielen konnten wir 5 klare Siege einfahren. Die ersten beiden Spiele wurden knapp verloren. Die Gründe, warum die Frauen/Mädels vereinsfrei Fussball spielen möchten, sind vielfältig. Also mein Tipp. Nicht in jedem Fall gleich in einen Verein eintreten. Du solltest Dir einen guten ( älteren ) Fachmann ( Trainer ) suchen. Der Dich berät. Danach entscheiden. Wichtig ist auch, wie weit der nächste Verein entfernt ist. Vorrang sollte die Schule haben.

Warum stellst Du Dir die Frage und erwartest dann die Antwort von anderen?

Die Entscheidung in einen Verein zu gehen ist doch eine ganz persönliche Angelegenheit und Entscheidung von Dir. Die Entscheidung musst Du treffen.

Tatsache ist, dass man sich ohne fachliche Anleitung ab einem gewissen Punkt nicht mehr wirklich verbessern kann, denn mit Kraft und Einsatz allein kommt man nicht weiter. Den Unterschied bei den Profis macht die Technik.

Wenn Du also besser werden willst, kommst Du an einem Verein nicht vorbei, da du ansonsten Deine Chancen ungenutzt verstreichen lässt. Besser heute als morgen.

Bolzplatz 21.07.2012, 17:59

Wovon redest Du eigentlich?!

Für ein 13-jähriges Mädchen ist es nunmal nicht so selbstverständlich irgendwo im Männersport Nr. 1 mitzumischen.... Vor allem nicht, wenn man den sonst nur von sporadischen Freizeitkicks mit den Nachbarjungs kennt, o.ä..

Also, ich freu mich immer über weibliche Kickerinnen, die Spass an dem Spiel haben und Talent besitzen. In einer Jungenmannschaft wird das in der Jugend zwar immer schwerer mitzuhalten, aber es gibt auch genug Mädchenteams.

Zur Not muss man halt n paar Kilometer in die Nachbarstadt radeln....

0

Was möchtest Du wissen?