Liegestütze lernen?

4 Antworten

Mach jeden Tag:

am Morgen wenn du aufstehst 4Knie-LS und jeden Abend. Das jeden Tag, da sich die Brust-mukeln relativ schnell erholen...du dürftest dann schnell in 2 Wochen 15 Stück davon bringen...

dannach fängst du mit Richtigen LS an...vlt probierst du da erstmal nur jeden Tag frühs und abends so viele aus wie du schäffst...

in Sätzen kannst du Traieren wenn du um die 60-75 schaffst (:

Bei mir ist das fast das gleiche wie bei dir, nur das ich früher überhaupt keine konnte:-) und nach 1 1/2 wochen konnte ich schon 50 am stück.

Meiner Meinung nach sollst du morgens gleich nach dem aufstehen so viele machen wie du kannst und das gleiche auch abends bevor du schlafen gehst.

aber denk dran zu frühstücken und halt an die anderen Mahlzeiten:-)

hoffe die antwort ist dir hilfreich

Hier kannst du ruhig jeden Tag trainieren, da die Intensitätv derzeit ja nicht so hoch ist. Ich würde hier erstmal 3-4 Sätze mit jeweils 4 Wdlhg. ausführen. Wenn du merkst das noch eine Wdhlg. mehr drin ist, dann hänge sie dran. Ziel soll es erstmal sein mehrere Liegestützen am Stück zu schaffen. Im Laufe der Zeit kommt das auch. Wenn du 10 Stück pro Satz schaffst, dann solltest du zusehen, das du von den Knieliegestützen wegkommst und die Liegestützen richtig ausführst. Also mit den Fußspitzen abstützen und den kompletten Körper anheben. So ist die Liegestütze natürlich wesentlich effektiver.

Mit Liegestütze zu kräftigen Oberarmen/-körper?

Guten Tag

Ein Kumpel (Sportverein) aus meinem Bekanntenkreis gedenkt, durch Liegestützen ( glaub konsequent jeden Tag 2 Sätze à 10 Wiederholungen morgens und abends) den Oberkörper trainieren inkl. der Arme. Er hat noch was von nem Rucksack gesprochen als Gewicht so viel ich weiss (15kg). 40cm-Arme (unangespannt) solltens anscheinend werden, so die Devise.

Ich hege einige Zweifel daran, ob dies möglich ist (obwohl ich nichts gegen Liegestütze habe). Wäre für ihn nicht ein Fitnessabo geeigneter?

Ich will ihm aber nichts empfehlen, von dem ich wenig verstehe (mache kein Krafttraining).

Danke für Antworten

Gruss Kelsier

...zur Frage

Schluck- und Atemprobleme bei Liegestützen

Ich habe ein nerviges Problem. Immer wenn ich laut Workout-Plan Liegestütze machen soll, muss ich sofort ständig schlucken. Das sorgt dafür, dass ich nicht mit der Übung anfangen kann, da ich sonst währenddessen Atemprobleme bekomme (Brustschmerzen beim Einatmen), da ich ja kurz vorher geschluckt habe. Ich warte dann immer, bis ich eine längere Zeit nicht schlucken musste, bis ich dann endlich anfangen kann, doch bis dahin vergehen ein paar Minuten.

Während einem Satz beeile ich mich, damit ich nicht währenddessen schlucken muss, da ich den Satz sonst fast immer abbrechen muss.

Das Problem hatte ich früher nicht. Als ich vor einem halben Jahr mit dem Kraft- und Fitness-Training angefangen habe, war ich ein großer Fan von Liegestützen. Sie haben mir Spaß bereitet und ich habe Woche für Woche mehr am Stück geschafft.

Ich glaube, das ist eher psychisch bedingt, aber warum? Wehrt sich mein Körper, weil er nicht in die Lage gebracht werden möchte? Ich verstehe das nicht.

...zur Frage

In einer Woche die Ausdauer verbessern? 30min am Stück laufen?

Hey, also ich bin 15 (weiblich) und muss für einen Wettbewerb an unserer Schule meine Ausdauer in einer Woche so steigern, dass ich es schaffe 30 Minuten am Stück zu laufen;) Im moment schaffe ich 20 wenn ich mich quäle. Ich kann auch jeden Tag laufen ist das möglich wenn ja wie. Ich kann auch extra Übungen machen. Wäre nett wenn jemand einen Vorschlag hätte oder sogar einen

Trainingsplan

Vielen lieben Danke :)

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Griffkraft?

Ist es mit 70Kg Körpergewicht möglich, den Captains Of Crush Nr.4 Gripper zu schließen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?