Liegestütze hilfe

2 Antworten

zu anfang solltest du dich icht nur auf knien statt auf den füßen abstützen das ist etwas leichter und bereitet dich auf richtige liegestützen vor.Und das wichtigste ist das du das wirklich durchziiehst nicht 2 3mal und dann aufhören

Schonmal lobenswert, dass du das ändern möchtest! Dass du nicht einen Liegestütz schaffst eher weiniger:) Aber ok, das soll ja besser werden. Es gibt eigtl nur ein Rezept um Liegestütze zu können und das sind Liegestütze. Erst mal zur korrekten Ausführung: Hände etwas mehr als Schulterbreit auseinander, ungefähr auf Höhe der Brust. Die Füße suchen sich einen festen Stand. Drauf achten dass der Körper möglichst gerade bleibt, kein Buckel aber auch kein Hohlkreuz gemacht wird. Der Körper wird angespannt. Der Kopf wird in Verlängerung zur Wirbelsäule gehalten, das Gesicht zeigt zum Boden. Im Besten Fall sollte die Nase bei jeder Wiederholung den Boden berühren, oder zumindest fast. Wenn du den normalen Stütz jetzt aber noch nicht packst, dann beginn mit der vereinfachten variante. Dabei bleiben die Knie mit am Boden. Die Füße zeigen dazu dann ca im rechten winkel nach hinten und liegen über Kreuz. Wieder auf nen aufrechten Oberkörper achten(ein Spiegel kann hier behilflich sein!).Versuch so viele zu schaffen bis nichts mehr geht, dann kurze Pause(ca.1-2min) Dann nochmal so viel du schaffst. Das machst du dann 4-6 mal. Also 4-6 Sätze hintereinander, alles 2 Tage! Wenn dir in der vereinfachten Vaiante dann nach gewisser Zeit mal so 20 bis 30 Wh glücken, kannst du dann schon auf die Normale Variante umsteigen. Wichtig ist dass du regelmäßig was machst, und dann dürfte das nach und nach besser werden... Noch ein Rat. Geh auch mal ab und zu ne Runde laufen, Radfahren oder schwimmen. Damit tust du was für die Gesundheit eh klar, aber auch viel für deine Ausdauer/ Fitness... Gruß,Jo

Was möchtest Du wissen?