Leistenprobleme - Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lass ein MRT machen, da Sehnen geschädigt sein können oder eine Ermüdungsproblematik im unteren Beckenring vorliegen kann. Weiter sollte eine genaue Diagnose gestellt werden, ob es eine einfache Museklzerung ist oder evtl. eine sog. weiche Leiste vorliegt. Im letzteren Fall ist Dehnen des Hüftbeugers angesagt und eine intensive Stärkung der hinteren Kette (Streckerkette: hinterer Oberschenkel, Gesäß, unterer Rücken). Entspr. Übungen in geschlossener Kette durchführen und bis zu weitestmöglicher Streckung. Das hilft langfristig, soweit keine orthopädischen Probleme vorliegen: häufig z.B. Beinlängendifferenz über 1cm. Bei Therapieresistenz ist bei weicher Leiste oft eine OP unumgänglich. (PS falls Muskelzerrung, mit Dehnen äußerst vorsichtig sein!)

Du hast wohl die Leiste nie gedehnt? Die verkürzt gerne, gersde in deinem Sport. Da hilft Strom nur dem Arzt und seinem Konto, nicht aber dir.

Was möchtest Du wissen?