Kann es eine Lendenwirbelzerrung sein, oder ist es doch ein Bandscheibenvorfall?

1 Antwort

Naja immerhin warst du ja beim Arzt und er hat eine Zerrung diagnostiziert, da kommt man jetzt schwer dagegen an, und man sagt eventuell 6-8 Wochen aber kommt auch drauf an hast du dich denn geschont oder nicht, eventuell wieder überanstrengt?

Knochenmarksödem sehr lange

Hallo ! ich bin ein wenig verunsichert: vor mehr als 8 monaten bin ich beim laufen mit dem rechten fuß beim abbremsen seitlich weggerutscht. Da spürte ich einen brennenden-stechenden Schmerz im Aussenknöchel vom Sprunggelenk. Nach einigen Wochen spürte ich den Schmerz noch immer, darum ließ ich mich vom Hausarzt beraten. Der konnte nur leichte Schwellung feststellen und drückte am sprunggelenk herum. Ich machte weiter Sport, ca 2 mal die woche. Da der schmerz nach weiteren 2 wochen immer nicht verschwunden waren, ließ ich mich in der Notaufnahme im KH behandeln. Dort wurde ein Röntgen bild gemacht und nichts entdeckt.Eine Salbe wurde mir empfohlen, die ich seit dem jeden Tag benutze. Langsam dachte ich mir, es wäre nur Einbildung, doch der Schmerz störte mich extrem beim gehen und laufen. Also machte ich ein MRT und dabei entdeckte man ein minimales Knochrnmarködem. Mir wurden 2 monate ohne sport empfohlen, das ich auch durchzog. Als ich wieder anfing zu laufen und tennis spielen, spürte ich jedoch wieder den üblichen schmerz. Darum besuchte ich wieder den Hausarzt und der schickte mich zu einer Fachärztin. Diese meinte, dass der fuß schneller heilen kann wenn man keine sport verübt. Also machte ich wieder 2 monate pause. Danach fing ich wieder langsam an mit Sport. Das war ca vor drei monaten und seitdem schmerzt mein fuß immer noch sehr. Ich sportle immer mit bandage und nehme 3 mal täglich tropfen für den Knorpelaufbau. *Meine Frage ist nun : müsste das minimale knochenmarködem nicht schon weg sein nach 8 monaten ? Und in spätestens einem Monat spiele ich Meisterschaft und muss top-fitsein, ist das möglich und wie bekomme ich die Schmerzen weg? Ich weiß sonst wirklich nicht weiter und hoffe, dass Sie mir weiterhelfen könnten. Danke im Vorraus, MfG A.*****

...zur Frage

Skateboarding nach Bandscheibenvorfall (irgendwann) wieder möglich?

Hi,

vor kurzem wurde bei mir ein (laut Orthopäde) riesiger Bandscheibenvorfall festgestellt: L5/S1 mit leichter Osteochondrose. Nun habe ich zwei Wochen Infusionen bekommen und Novalgin als Schmerzmittel, diese Woche hatte die Krankengymnastik begonnen.

Mir ist schon klar, dass ich momentan sehr vorsichtig sein muss und auch auf einige Tätigkeiten verzichten muss. Nur ist es so, dass ich jahrelang Skateboard gefahren bin (jetzt etwa 10 Jahre) und ich leider befürchte, dass ich das leider nie wieder machen darf. Meine Therapeutin in der Krankengymnastik hielt das "auch für keine gute Idee mit meinem Rücken", alleine schon wegen der Haltung, die man auf dem Skateboard einnimmt. Und hinzu kommen ja noch gewisse Sprungbewegungen etc. und sie meinte, dass "so Leid ihr es tut, ich wohl darauf verzichten muss". Also klar, ich will da auch kein Risiko eingehen, dass ich wieder so da liege (unbeschreibliche Schmerzen etc.) und erst Recht nicht die Gefahr, dass mein Körper irgendwelche bleibende Schäden mit sich trägt (erst recht keine Querschnittslähmung). Allerdings ist die Aussage für mich ziemlich niederschmetternd, da das quasi "mein" Sport immer war. Ist die Aussicht da wirklich so hoffnungslos??? Ich meine, manche Fußballprofis etc. haben doch stärkere Belastungen und spielen weiter

...zur Frage

Knieschmerzen nach dem Joggen

Gestern habe ich schon zum zweiten mal Knieschmerzen während dem Joggen bekommen, die auch danach nicht nachgelassen haben. Es ist kein dauerhafter Schmerz, sondern der Schmerz tritt nur beim Beugen und in einem bestimmten Winkel auf. Habe deshalb nun auch Probleme beim Gehen. Im Ruhezustand - ob gebeugt oder gestreckt - habe ich keine Schmerzen. Der Schmerz tritt außen am rechten Knie auf - seitlich, leicht hinter der Kniescheibe.

Das selbe Problem hatte ich schon vor 3 Wochen. Damals blieb der Schmerz noch zwei Tage nach dem Joggen. Seit dem war ich auch nicht mehr Joggen, um mein Knie etwas zu schonen. Habe in der Zwischenzeit jedoch einmal Fußball gespielt, wobei das Knie hier keine bzw. teilweise nur ganz leichte Schmerzen versursacht hat.

Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Ziehen in der Wade

Seit ein paar Wochen trainiere ich jeden zweiten Tag auf dem Crosstrainer. Es ist ein einfaches Modell bei dem man den Wiederstand an einem mechanischen Rädchen einstellt (0-10). In ca. 10 Minuten Intervallen schraube ich den Wiederstand auf Stufe 7 hoch. Sieben wird dann 30 Minuten gehalten. Danach runter auf 6 (ca. 20 Min.). Insgesamt komme ich auf eine Trainingszeit von 2 Stunden. Mein Körper hat sich an die Dauer und Intensität gewöhnt. Alles wunderbar. Fast... Seit ein paar Tagen habe ich in der linken Wade (oben, kurz unter der Kniebeuge) ein andauerndes Ziehen. Es ist nicht geschwollen, hat keinen Bluterguß und es ist auch kein stechender Schmerz. Meine Frage... Zerrung? Muskelfaserriß oder nur Muskelverhärtung. Merkwürdiger Weise habe ich an der rechten Wade keinen Schmerz. Tja, und dann... Was tun, damit das nicht wieder auftritt.

Danke, danke, danke

...zur Frage

Starker Knieschmerz seit fast 3 Wochen... Was tun?

Hallo,

Ich habe mir vor 3 Wochen beim Weitsprung eine Verletzung zugezogen. Ich war am folgenden Tag direkt bei meinem Arzt, dort wurde ich auch am Knie und Knöchel geröntgt. Dabei wurde herausgefunden, dass ich sowohl im Knie als auch im Knöchel eine Distorsion, also Verstauchung, 3. Grades zugezogen habe. Der Arzt meinte, dass ich nach einer Woche wieder beschwerdefrei sein würde. Bis dahin sollte ich es schonen. Gesagt getan... Allerdings habe ich nun nach fast 3 Wochen immer noch Schmerzen im Knie und der Knöchel ist noch etwas steif, was ich aber auf den Bewegungsmangel schiebe.

Ich weiß aber nicht, ob ich erneut zum Arzt gehen sollte oder noch abwarten soll...

Unfallhergang: Weitsprung, bei der Landung komplett durchgestrecktes Bein und Fuß um Ca 90 grad nach außen gedreht. Bin dann mit verdrehtem Fuß mehr oder weniger ruckartig aufgestanden und habe sofort einen stechenden Schmerz im Knie und Knöchel verspürt.

Allerdings ist nicht geschwollen gewesen oder hat sich blau gefärbt. Allerdings kann ich es noch nicht komplett durchstrecken und beugen, ohne Schmerzen zu haben. Außerdem tut es bei längerer Belastung zB längeres stehen weh und ist dauerhaft relativ instabil.

Nun eure Meinung, glaubt ihr es könnte etwas schlimmeres sein? Soll ich noch einmal zum Arzt gehen?

Vielen Dank

...zur Frage

Ursachen für Schmerzen am linken Sprunggelenk

Hallo ersteinmal. Ich bin neu hier und brauche euren Rat. Ich habe ein (echt) großes Problem. Nachdem ich neuerdings mit Fußball (vor 7 Wochen) angefangen habe, hatte ich nach 2 Wochen, (also vor 5 Wochen) einen leichten Schmerz in der Innenseite des linken Sprunggelenkes. Nach weitern 2 Wochen, hat es sich so sehr verschlimmert, dass ich nicht mehr auftreten konnte. Bis dahin habe ich trotz leichter Beschwerden weiterhin Fußball gespielt. Leider habe ich deswegen auch kurzfristig Schmerztabletten nehmen müssen, um Nachts schlafen zu können. Der erste Doktor hatte eine Bänderverkürzung diagnostiziert... Schmerzen gingen jedoch trotz enormer Dehnübungen nicht weg und weiterhin konnte ich !ohne Belastung! nachts kaum schlafen. Der Schmerz ließ, bzw. lässt sich mit einem Druckschmerz beschreiben, welcher einfach nicht weggehen wollte/will... Der nächste Arzt hat mich zum MRT geschickt und dort wurde (fast) nichts gefunden. Zwichenzeitlich war ich beim Hausarzt, welcher mit meinen Fuß "entblockiert" hatte, nachdem er meinte, dass er nur blockiert gewesen sei. Dies half auch kurzfristig, half jedoch nicht beim Treppen laufen oder Joggen. An anderes war/ist ja auch kaum zu denken. Vor meiner Zeit des Fußballs habe ich 7 Jahre lang Badminton gespielt, hatte jedoch nie Probleme... Nun stellte sich beim MRT heraus, dass ich damals wohl mein Band am Außenknöchel verletzt hatte, was in Verbindung mit der Syndesmose stand. Jedoch ist dies eine alte Verlertzung und ich hatte nie wirkliche Probleme damit. Nun mache ich seit Wochen keinen Sport mehr, kann glücklicherweise schlafen, jedoch nicht einmal mehr Joggen... Mein Arzt ist ratlos, ich bin ratlos ... Es ist echt frustrierend , seit Wochen keinen Sport machen zu können und nur unter Schmerzen Treppensteigen zu können.... Ich danke fürs lesen und vll. habt ihr ja einen Rat, damit es meinen Fuß besser geht.... Weitere Angaben kann ich bei Rückfragen gerne geben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?