Kann es eine Lendenwirbelzerrung sein, oder ist es doch ein Bandscheibenvorfall?

1 Antwort

Naja immerhin warst du ja beim Arzt und er hat eine Zerrung diagnostiziert, da kommt man jetzt schwer dagegen an, und man sagt eventuell 6-8 Wochen aber kommt auch drauf an hast du dich denn geschont oder nicht, eventuell wieder überanstrengt?

Schmerzen am Fußknöchel. Was könnte das sein?

Hallo,

ich hab folgendes Problem:

als ich vor knapp 2 wochen ganz normal gegangen bin, bin ich plötzlich, von dem einen auf den nächsten Schritt, völlig mit meinem linken Fuß weggeknickt, da ich einen stechenden Schmerz im Fußknöchel hatte. Der Schmerz ist urplötzlich aufgetreten. Danach bin ich dann vorsichtig weitergegangen und es wurde auch wieder, von Mal zu Mal, besser. Auch wenn der Schmerz nicht ganz weggegangen ist.

Mein Problem ist jetzt nur, dass dieser komische Schmerz immer wieder auftritt, wenn ich meinen Fuß, in einem bestimmten Winkel belaste. Manchmal ist es so schlimm, dass mein ganzes Bein, wie Pudding, wegknickt und ich Schwierigkeiten habe mich zu halten.

Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?

liebe Grüße Lenchen =)

...zur Frage

Ich hab Probleme mit meinem rechten Knie. Hat jemand sowas ähnliches mal gehabt bzw. kann mir jemand raten, was ich machen könnte?

Kurz zu mir: männlich, krafttraining seit 3 jahren, noch nie Probleme mit den Knien/Beinen davor gehabt.

Zum Problem: Wenn ich es im Stand durchstrecken will, dann zieht es ab und an in der Kniekehle. Manchmal ist es sogar so heftig, das ich das Bein nicht mehr richtig strecken kann. Aber nicht wegen dem Schmerz, ich spüre einen Widerstand. Auch mit etwas kraft geht's nicht. Aber so plötzlich wie es kommt geht es auch wieder. Außerdem spüre ich (aber wirklich sehr selten!!) ein ziehen außen am Knie, wenn ich eine Treppe rauf gehe. Diese "Beschwerden" schränken mich zwar nicht ein, da sie mich aber jetzt schon fast 2 Monate begleiten und ich nicht mehr mit voller Belastung Sport mache, weil ich das Gefühl hab es dadurch zu verschlimmern, nervt es mich extrem. Ich war auch schon beim Orthopäden. Der meinte jedoch er kann keine schwereren Verletzungen erkennen (Meniskus etc....). Ich muss dazu sagen, dass ich mein Training etwas umgestellt hab (habe das Volumen erhöht) und es dann anfing. Also liegt ja die Vermutung durch Überlastung nahe... Jedoch habe ich jetzt 2 Wochen pausiert und schwupps... Problem wieder da. Hat jemand ne Vermutung? :) mache 3x pro Woche Krafttraining (vor Pause 3er Split, jetzt wieder leichtes Ganzkörpertraining) und fahre sehr viel Rad. Sollte ich es so weiter versuchen, oder wieder pausieren, bis vllt. mal die Probleme irgendwann verschwinden?

...zur Frage

Schienbeinmuskel gerissen??

Hi Leite, ich spiele Fussball und verspüre seit 2-3 Wochen bei Spassschüssen und beim Schlagen von langen Bällen mit dem rechten Fuss einen stechenden Schmerz im Gelenk. Nicht außen, sondern vorne. Bei anderen Aktionen bin ich komplett schmerzfrei. Ich wollte zum Doc gehen, aber da gestern Feiertag war haben die bei uns alle zu. Kann mir einer weiterhelfen?

...zur Frage

KNIEBEUGE - im unteren Rückenbereich

Hallo ich hoffe dass mir irgendwer weiterhelfen kann?! Ich habe heute Beine trainiert habe beim Aufwärmen schon einen leichten Schmerz im unteren Rückenbereich gespürt. Ich habe jetz 2 Wochen Pause gemacht da ich letzte Woche krank war. Hab dann noch 1 Woche Pausge gemacht. Vorher habe ich nie Probleme bei den Kniebeugen gehabt. Aber jetz wenn ich mit der Hantel auf den Schultern runter gehe spüre ich einen stechenden Schmerz (noch nicht so stark) im unteren Rücken Bereich, aber erst wenn ich in der "Hocke" bin keine Ahnung wie man dass genau beschreiben soll. Und beim Aufstehen habe ich bis zu einem gewissen Punkt, wo ich mit dem Rücken fast wieder gerade bin einen leichten Schmerz im unteren Rückenbereich. Jedoch wenn ich mit der Hantel gerade stehe oder sie aus der Halterung hebe, spüre ich eigentlich rein gar nichts. Ich vermute dass ich beim Aufstehen zu sehr ins Hohlkreuz gehe, aber wie kann man dass schon richtig verhindern?! Gürtel habe ich natürlich immer rum bei den Kniebeugen. Ich glaube dass jeder ein bischen ins Hohlkreuz kommt was bei einer Ausführung mit hohem Gewicht auch fast nicht zu vermeiden ist. Also was soll ich machen?! Habe das Training nach dem 2. Satz abgebrochen und Trizeps trainiert da ich ziemlich angezipft war/bin .....

...zur Frage

Ermüdungsbruch im Mittelfuß immer mit Belastungs- und Druckschmerz?

Hallo.

Habe seit etwa 2 Wochen massive Schmerzen im Mittelfuß (unmittelbar nach der Trainingseinheit aufgetreten, während des Laufens noch überhaupt kein Problem), primär beim Auftreten mit Barfuß. Wenn ich Schuhe anhabe und der Fuß einigermaßen ruhig liegt, geht es eigentlich... Da der Schmerz jedoch phasenweise schlimmer wird und wurde, bin ich spontan noch im Krankenhaus vorbei, um es analysieren zu lassen. Der Arzt teste durch drücken der betroffenen Zonen, ob ein Bruch vorliegt. Dieser existierte wohl nicht (kein akuter Schmerz beim Drücken der Mittelfußknochen), er diagnostizierte eine Überreizung des Fußgewölbes und evtl eine Entzündung der Sehnen. Nach über 1 Woche Ruhe und Pause mit Diclofenac habe ich das Training wieder begonnen; während des Laufens war wieder kein Schmerz wahrzunehmen, das Laufen und Auftreten gestaltete sich problemlos. Dennoch habe ich (ähnlich wie beim ersten Mal) seit der Trainingseinheit Schmerzen im Mittelfuß, mal mehr mal weniger. Heute tat sogar das Anziehen der Schuhe weh!

Meine Frage daher: könnte dies (der Vorreiter) ein(es) Ermüdungsbruch(es) sein? Oder wäre in dem Fall immer ein eindeutiger Schmerz des Knochens spürbar? Ich habe (Gott sei Dank) bisher keine Erfahrung damit machen müssen, hier aber verschiedenstes zu dem Thema gelesen...

Vielen Dank für eure Meinungen und Infos. Tim

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?