Laufschuhe mit zu viel Dämpfung sind schädlich?

2 Antworten

Ich kann mich da auch nur 0815runner anschließen. Der goldenen Mittelweg ist die Lösung des Dämpfungsproblems. Zuviel entlastet die Muskulatur zu sehr, dass man kaum spezifische Muskulatur zum natürlichen Dämpfen aufbauen kann, zu wenig Dämpfung ist auch nicht gut, weil der Bewegungsapparat zu sehr belastet wird.

Ich kann meinen Vorrednern nur recht geben, allerdings muss ich auch dazu sagen, dass die Schuhe mit sehr guter Dämpfung auch nur auf den für sie benutzbaren Untergrund getragen werden sollten. Mit einem besonders gut gedämpften Schuh wie dem New Balance 1064 oder dem Kayano von Asics sollte man nicht unbedingt auf dem Laufband laufen oder auf einer weichen Wiese, da die Muskulatur des Fußes dann so gut wie gar nicht beansprucht wird, was nicht sehr förderlich für den Fuß ist. Läuft man die beiden genannten Modelle schließlich auf Asphalt, so entsteht auch den Füßen kein Nachteil. Also immer überlegen, ob man überhaupt einen Schuh mit einer sehr guten Dämpfung benötigt oder eben nicht.

Generell ist es nicht verkehrt ab und an Barfuß zu laufen, um das natürliche Laufgefühl beizubehalten und die Muskulatur im Fuß zu trainieren.

Gruß, Laufjunkie.

Welcher Nike Free (Run) für's Laufband und Outdoor?

Hallo Sportlercommunity,

Ich würde mir gerne einen neuen Laufschuh zulegen, jedoch weiss ich nicht genau, zu was für Modelle ich da greifen sollte. Zur Zeit sind die Nike Free Running Schuhe sehr in Mode und so gut wie jeder trägt diese für sportliche Aktivitäten. Durch etwas Internetrecherche bin ich auf einige Artikel gestoßen, die behaupten, ein Laufschuh sollte so flexibel und dünn sein wie möglich. Keine unnötige Dämpfung, damit die Fußmuskeln stets arbeiten und außerdem keine große Sprengung (also hoher Sohlenabsatz hinten, niedriger vorne) um den Vorderfußlauf praktizieren zu können. Ich selber laufe ausschließlich den Vorderfußlaufstil.

Was für Laufschuhe könnt ihr empfelen? Irgendwelche Erfahrungen?

Danke!

...zur Frage

Gibt es für jeden Läufer eine optimale Schrittlänge?

Kann es also sein, dass man bisher einen Laufstil hat, bei welchem man zu kleine oder zu große Schritte macht, und man bei einer richtigen bzw. optimalen Laufschrittlänge schneller laufen kann?

...zur Frage

Hat man auf dem Laufband einen anderen Laufstil, als draußen auf der Straße?

Läuft man auf dem Laufband eigentlich anders als draußen? Ich bin kein Laufbandläufer, aber ich hab mal davon gehört, dass es einen Unterschied zwischen den beiden "Untergründen" gibt. Kann das jemand bestätigen?

...zur Frage

Laufschuhdämpfung - gut oder schlecht?

Hab vor kurzem einen Artikel über die Dämpfung von Laufschuhen gelesen: und zwar hat sich dieser mit dem Thema auseinandergesetzt, dass sehr gedämpfte Schuhe einen größeren Impact auf Gelenke haben als weniger gedämpfte. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?