Laufschuhe in den Trockner?

1 Antwort

Selbst bei vollkommen durchweichten Schuhe würde ich nicht den Wäschetrockner nutzen. Die Schuhe schön nach der altbewährten Methode mit Zeitungspapier ausstopfen und nach einiger Zeit die Zeitung auswechseln. Du kannst die Schuhe dabei unter die Heizung stellen und die nächste Runde in einem anderen Paar laufen.

Laufschuhe: in der Waschmaschine waschen?

Hallo laufendes Volk!

Seit einigen Jahren bin ich begeisterter Läufer (Waldwege, öffentl. Lauf- Events). Dabei habe ich vor längerer Zeit den Tipp bekommen, meine (von innen und außen) dreckigen "Nike Air"- Laufschuhe zum Reinigen einfach bei 30 Grad in der Waschmaschine zu waschen!

Das habe ich dann auch immer gemacht; manchmal habe ich so schon nach 1 Woche die Schuhe wieder in die WaMA gesteckt, wenn ich täglich gelaufen bin. Dazu habe ich flüssiges Waschmittel in die Schuhe vorher geschüttet, vor dem Waschgang. Danach waren die Schuhe nicht nur wieder schön sauber (Dreck, Schweiß, Blut), sondern haben auch gut gerochen! (sonst stinken sie bei meinen Schweißfüßen immer schnell).

Nun hat mir aber vor kurzem Jemand gesagt, dass es nicht gut sei, die Laufschuhe in die WaMa zu stecken, weil das die Dämmschicht in der Sohle beschädigen könnte, und somit würde die Qualität der Laufschuhe mittelfristig beeinträchtigt werden! Wenn ich mir neue Schuhe kaufen wollte, dann sollte ich das vermeiden, um lange optimal von den neuen Laufschuhen profitieren zu können! (Verkäufer einer Sportabteilung).

ISt das wahr? - Dann hättte ich ja jahrelang meine Laufschuhe schlecht behandelt - und mich dazu! Andererseits: meine Füße schwitzen sehr in diesen Laufschuhen; aufgeplatzte Blasen und aufgescheuerte Haut lässt Blut zurück; ganz abgesehen vom Geruch!

Was soll ich tun?

...zur Frage

Was ist das beste Training um Muskeln aufzubauen ?

Welches Training ist das beste um Muskeln aufzubauen? Etwa Supersätze, Steigerungssätze Pyramidensätze ?... Vielleicht könnt ihr mir ja einen Tipp geben was so mit das effektivste Muskeltraining ist bzw. welches sehr gut anschlägt... ich trainiere ja bereits seit 2 Jahren und zur Zeit probiere ichs mit den Supersätzen... was meint ihr ?

Danke Euch!

...zur Frage

ILB-Methode...Wie geht's richtig??

Hallo Zusammen,

hätte mal eine Frage zur sog. ILB-Methode....

Meine Vorstellung zu dieser Trainingsmethode ist folgende:

Muskelgruppe: Brust Übung: Bankdrücken 1. Satz: 15 - 20 Wdh. (Kraftausdauer) 2. Satz: 8 - 12 Wdh. (Hypertrophie) 3. Satz 5 - 8 Wdh. (Maximalkraft)

Ist das richtig, oder gibt es da bestimmte Zyklen ("Mesozyklus") einzuhalten, d.h. dass man z.b. 4 - 6 Wochen lang NUR Kraftausdauer macht, dann 4 - 6 Wochen NUR Hypertrophie und nochmal 4 - 6 Wochen NUR Maximalkrafttraining?

Und stimmt es, dass man bei jeder Trainingsphase nicht mehr als ca. 80 % des tatsächlichen Leistungsvermögens bringen sollte??

Ist es dann überhaupt möglich, mit dieser Methode Muskelan aufzubauen?

Ich weiß, viele Fragen aber ich hoffe auf ebenso viele wie nützliche Antworten ;)

...zur Frage

rücken training 2 mal hintereinander??

hey, ich weiss das jeder muskel regenaration braucht.. aber gestern hab ich mein rücken so lasch trainiert dass ich es heute wieder gut machen will.. also habe gestern so 4 geräte mit viel gewicht für rücken gemacht.. aber habe heute keine schmerzen oder so.. wäre es soo schlimm wenn ichs heute wiederhole?? geht doch nix kaputt?

...zur Frage

Bodybuilding: Wie viele Wiederholungen für größere Muskeln?

Also meine Frage ist:

Wie viele Wiederholungen soll ich ausführen (bei 3 Sätzen) wenn ich gezielt meine Muskeln vergrößern will?

Meine Muskeln werden bereits sehr hart wenn ich sie anspanne, aber von der Größe könnten sie größer sein. Bisher trainiere ich mit 3 -4 Sätzen a ca 10 (-12) Wiederholungen. Heute habe ich angefangen mit einem etwas leichteren Gewicht 3 Sätze a 18 Wiederholungen zu trainieren. Ich hab gelesen, dass man 1 - 6 Wiederholungen macht (mit größerem Gewicht) um den Muskel fest und Stuekturiert zu machen. 8 - 12 Wiederholungen mit mittlerem Gewicht sollen den Muskel etwas fester UND etwas größer machen, also beides ein bisschen. Und 12 -20 Wiederholungen mit einem etwas leichterem Gewicht sollen den Muskel vom Volumem größer werden lassen. Da meine Muskeln bereits fest sind, ich sie aber unbedingt größer haben möchte, wäre letzteres für mich am besten?

Oder stimmt das gar nicht was ich gelesen habe?

Wie muss man genau trainieren (ich trainiere den ganzen Körper an Geräten, möchte aber explitiz arme, Brust, oberer rücken und Schultern größer kriegen) damit ich speziell auf das Wachstum der Muskeln hinaus gelange und erstmal nicht weiter auf Festigkeit?

Soll ich bei den 3 Sätzen á 18 Wiederholungen bleiben oder doch was anderes?

Ich weiß, dass Ernährung da eine große Rolle spielt und habe diese seit Beginn des Krafttrainings auch verändert um mehr Protein aufzunehmen usw... 

Neben dem Krafttraining (oder Bodybuilding) an Geräten mache ich auch Ausdauertraining am Crosstrainer, beides an verschiedenen Tagen, weshalb ich das Krafttraining zeitlich bedingt bisher nicht splitten kann (dann müsste ich entweder noch öfter trainieren gehen oder würde entsprechend die jeweiligen Muskelgruppen nur 1-max. 2 mal pro Woche trainieren).

Ich hab viel gelesen und mich eine Zeit lang informiert allerdings finde ich immer nur die Information, dass 8 - 12 Sätze am besten seien, da ausgewogen, aber nicht wie man trainieren muss wenn man mehr auf die Muskelgröße als auf dessen Festigkeit (da ich diese ja schon habe) hinaus will.

Wenn der Muskel größer aber weicher wird ist das auch nicht schlimm, das kann ich ja dann wieder etwas ändern aber momentan ist mein Ziel wirklich, die Muskeln größer zu machen.

Wenn ihr eine Zeitangabe machen könntet, ab wann ich ungefähr Resultate sehen kann ob ich mit der richtigen Zahl an Woederholungen trainiere, also die Muskeln größer werden, wäre das ebenfalls hilfreich.

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?