Laufen: wann Trainingspausen einlegen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die mögliche und sinnvolle Trainingsbelastung muss immer im Zusammenhang mit dem Trainingszustand gesehen werden.

Für einen Anfänger ist es sinnvoll, es bei 3 mal pro Woche laufen zu belassen. Bänder, Sehnen und Gelenke müssen sich er an die Belastung gewöhnen, was deutlich länger dauert als die Anpassung des Herzkreislaufsystems.

Wer etwas geübter ist, kann öfter und auch jeden Tag laufen. Wichtig ist, nicht jeden Tag das Gleiche zu machen. Also unterschiedliche Belastungsreize setzen. Mal einen lockeren und dafür längeren Lauf machen, dann einen Tempodauerlauf. Unterschiedliche Strecken und unterschiedliches Gelände wählen.

Du könntest z. B. folgenden Rhythmus laufen: den 1. Tag einen lockeren langen Lauf. Am 2. Tag einen Tempodauerlauf, also einlaufen, dann für 20-45 min ein höheres Tempo laufen, auslaufen. Am nächsten Tag läufst du ganz locker max. 45 min als Regenerationslauf.v Danach einen Tag Pause.

Und auch ist es empfehlenswert, einen Zyklus einzuhalten, d. h. 3 oder 4 Wochen lang den Laufumfang steigern (max. 10 %) dann in der Folgewoche nur maximal 2/3 des Umfangs laufen. Damit kann der Körper sich regenerieren und die Steigerungen der Vorwochen richtig umsetzen.

Besten Dank! Jetzt kann ich mir auch denken, warum ich dauernd Schmerzen in den Fußgelenken habe, nach oder manchmal auch während des Laufens! WEnn ich Dich richtig verstanden habe, trainiere ich demnach als (relativer) Anfänger zu "eintönig" und zu oft! Ich werde mich an Deine Ratschläger erstmal halten!

0
@keyboardfan

ja, genau das ist der Fall. Einerseits jeden Tag eine Belastung, andererseits aber eintönige Trainingsreize. Dauernd Schmerzen in den Fußgelenken, dass solltest du mal vom Sportarzt oder Orthopäden abklären lassen.

0

Deinen letzten Fragen nach läufst du ja nicht nur sondern fährst noch Fahrrad. Wenn du 5 mal die Wochen laufen gehst und dann auch noch Rad fährst hat dein Körper natürlich kaum eine Chance sich großartig zu erholen. Das mindert auf Dauer die Leistung gewaltig. 4-5 Trainingseinheiten pro Woche sind an sich ausreichend, da der Körper auch Regenerationszeiten benötigt. Von daher bietet sich zb. die Möglchkeit an, an Tag 1 zu laufen, Tag 2 Radfahren, Tag 3 Ruhetag, Tag 4 Laufen, Tag 5 Radfahren und am WE kannst du dann zwei Ruhetage einlegen oder noch eine leichte Lauf/Fahrradeinheit und Sonntag dann Ruhetag. Wichtig ist die Intensität des Trainings. Du solltest hier eine gute Mischung aus intensiven Einheiten und Einheiten im GA Bereich haben. Auch die Ernährung im Auge behalten. Die sollte ausgewogen und Zielorientiert sein. Genügend Flüssigkeit gehört natürlich auch dazu

Wie sieht ein Ausdauer und Schnelligkeitstraining für Kinder von 7-11 Jahren aus?

Die Kinder möchten alle an einem Kinderlauf über 1000m teilnehmen, wie kann ich die 90 minütigen Stunde gestalten um einen Trainingseffekt zu erzielen?

...zur Frage

Wie viele Trainingspausen muss ich machen? Trainingsplan siehe unten

Hallo, also ich bin Hobbysportler und habe allerdings durch mein Studium genug Zeit das ganze etwas ausführlicher zu machen. Also ich gehe Montags 15km laufen und 2hKlettern, Dienstags gehe ich in ein Berg-und Klettersport Krafttraining und danach noch 1,5h Bouldern, Mittwochs laufe ich 15km, Donnerstags laufe ich 15km und mache oft noch meine Übungen (160Liegestützen, 8Sätze Bauchmuskelübungen, 12Sätze Rücken und Schultermuskulatur, dazu noch Unterarmmuskulaturübungen), am Wochenende mache ich das ganze nochmal und gehe auch oft noch mal Klettern oder Radlfahren oder Laufen, also eines der 3 Sachen eigentlich immer. Meine Frage ist jetzt, sollte ich mehr Trainingspausen machen? Und muss ich aufs Jahr gesehen Pausenzeiten einplanen? Ich will das ganze nicht ungesund betreiben, aber würde ungern Zwangspausen einlegen....

Vielen Dank für Eure Hilfe

...zur Frage

Laufschule / Lauf-ABC vor, nach oder während dem Laufen?

Soll man die Laufschule / bzw. das Lauf-ABC vor einer Lauf-Trainingseinheit, danach oder zwischendurch machen? Was bringt mehr Vorteile, bzw. wann ist der optimale Zeitpunkt dafür?

...zur Frage

2 Tage bis 2h vor einem 10km-Lauf, wie sieht da die Ernährung aus?

Ich mache bei einem 10000m - Lauf mit, ich habe jetzt shcon gelesen, keine eiweishaltige Produkte zu essen. Aber ich will mich richtig pushen, wann esse ich diese Energieriegel? Unmittelbar davor, mittendrin? Was trinke ich am besten? Nudeln spenden Energie, sollte ich die 2 Tage vorher essen oder am gleichen Tag?

Wäre super, Tipps zu bekommen!

...zur Frage

Sollte ich zwischen den Trainingstagen eine Pause einlegen? Ist tägliches Training ungesund?

Hallo, ich habe in ca. drei bis vier Monaten einen Sporttest. Ich bereite mich dadrauf sorgfältig vor, indem ich jeden Tag auf dem Crosstrainer laufe, jogge, Hantelübungen mache und meine Bauchmuskeln trainiere. Nun habe ich gehört, dass das tägliche Training nicht so gut für den Körper wäre, da die Belastung zu hoch wäre und der Körper Ruhepausen benötigt. Aber wann und wie sollte ich die Pausen einlegen. Ist 2 tage trainieren und ein Tag Pause ok???

...zur Frage

Ernährung vor 11 km lauf

hey. ich laufe morgen früh einen 11km lauf und wollte fragen wie ich am besten essen sollte vorher. also was und so weiß ich. nur das problem ist, dass der lauf schon um 9 uhr beginnt und mit vollem magen zu laufen mir überhaupt nicht gut tut. habe das jetzt so geplant, dass ich vor dem schlafen nochma reichlich kh esse (so um 11) und dann morgens um halb 7 ein brötchen und stückchen banane. wie macht ihr das mit dem essen? vorallem interessiert mich das "timing" also wann die letzte mahlzeit, wann steht ihr auf und evtl sogar wann trinkt ihr das letzte mal eine größere menge. für geheimtipps wär ich natürlich auch sehr dankbar falls ihr noch welche parat habt;) liebe grüße=)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?