Laufen mit Kreuzweh?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laufen gilt immer noch als Gelenk und Rücken-freundliche Sportart ,das Laufen wird nur teilweise heutzutage vorschnell und plakativ verteufelt von Leuten, die angeblich etwas Besseres, meist nur irgendeine neue Trendsportart, haben.Ich kann auch seltene Rückenschmerzen weglaufen-freue mich geradezu immer darauf!Den zweiten Teil deiner Frage, kann man leider nicht so schnell beantworten,da muss man vieles ausprobieren,hilfreich aus meiner Sicht ist immer :Rückenschwimmen,aber auch Kraulen,Sport(immer) und Alltagsschuhe(oft) mit Sporteinlagen tragen,die Schulterpartie beim Laufen nicht zu bewegen,Klimmzüge oder Nackenziehen,Liegestützen,eine gute Matraze-besonders bei Seitenlage oft hilft auch ein besserer Bürostuhl oder ähnliches!

Hallo powermichael, ich bin ja kein Experte, aber wäre es nicht besser, erst einmal die Ursache für die Schmerzen feststellen zu lassen? Auch wenn die Schmerzen durch das Laufen weggehen, es könnte doch für deinen Rücken evtl. noch bessere Bewegungsmöglichkeiten geben.

31

Wen die Schmerzen durchs Laufen weggehen warum dann was anderes suchen?Die Ursache ist ist nicht leicht zu finden und selbst dann auch nicht immer abzustellen(wenn es z.B. am Stehen oder Autofahren liegt)

0

Solange die Schmerzen durchs Laufen nicht schlimmer werden, sehe ich kein Problem daran, weiter zu laufen. Bewegung ist generell gut für den Rücken. Allerdings würde ich Dir raten, begleitend etwas für Deine Rumpfmuskulatur zu tun - vielleicht mal einen Kurs für Rückengymnastik machen und die Übungen vor allem brav weitermachen. Ich bin selbst oft zu faul dazu, merke aber sehr genau die Phasen, in denen ich wenig für meinen Rücken tue, dann habe ich viel öfter Schmerzen.

Crunch - Richtige Ausführung: Warum das Kinn nicht auf die Brust legen?

In einer Beschreibung habe ich folgende u.a. Hinweise zur richtigen Ausführung von Crunches gefunden.
Meine Frage: Warum soll das Kinn nicht auf die Brust gelegt werden?
Was spricht dagegen?

Wichtig:
•Niemals ein Hohlkreuz machen •Sehr langsam trainieren, da sonst zu viel mit Schwung und den Beinen gearbeitet wird. •Die Ellenbogen zeigen (sofern nicht anders angegeben) immer nach aussen. •Zwischen Kinn und Schlüsselbein sollte ein Abstand von etwa einer Handbreit eingehalten werden. •Die Arme ziehen niemals am Kopf •Zur besseren Stabilisation sollte man die Beine und das Gesäss anspannen (fällt leichter wenn die Füsse ganz am Boden sind) •Der Kopf sollte keine Nickbewegung ausführen. Der Bilck geht die ganze Zeit schräg nach oben. •Wenn man eine Verspannung im unteren Rücken verspürt sollte man die Position der Lendenwirbelsäule leicht verändern oder eine kleine Unterlage unter den unteren Rücken legen. •Auf eine gleichmässige Atmung achten. •Wenn man die Füsse bei diesen Übungen fixiert, wird vermehrt mit dem Hüftbeuger gearbeitet. Dies kann im schlimmsten Fall Rückenschmerzen bereiten, andererseits wird die Bauchmuskulatur auch stärker intensiviert. •Je stärker man ausatmet, umso stärker ist die Bauchmuskelkontraktion.

...zur Frage

Lauftraining nach 15 Jahren Pausezeit

Hallo, ich bin während meiner Bundeswehrzeit sehr oft die 5 km gelaufen (Auch außerhalb der Dienstzeiten) und schaffte da ohne Probleme 20er Zeiten auf einer Aschebahn. Nach der Bundeswehrzeit habe ich aufgrund meiner beruflichen Laufbahn nichts mehr sportlich durchgeführt. Bei 1,72 Meter Körpergröße wiede ich 105 Kilogramm, die ich auch schon seit einigen Jahren konstant halte. Vor 6 Monaten habe ich pro Woche ca. 2 km mit dem Schwimmen begonnen und würde gerne wieder mit dem Laufen starten. Zunächst möchte ich gerne mit der 3 Kilometer-Distanz starten und bin erschrocken, dass ich für die 3 Km ca. 28 Minuten benötigt habe (Vom Muskelkater am nächsten Tag ganz zu schweigen) Mein zweiter Lauf dauerte 26 Minuten und der Muskelkater war einen Tag danach nur noch leicht zu spüren. Wahrscheinlich hängt die schwache Laufleistung mit meinem hohen Gewicht zusammen. Deshalb meine Fragen ... 1.) Wenn ich zweimal pro Woche die 3 Kilometer laufe, wird das dann automatisch immer einfacher und bringt das auch etwas zum Thema "Bauch weg"? ... 2.) Auf was sollte ich achten?

...zur Frage

10 km-Lauf - Intervalltraining / ..alleine schnell laufen - Kopfsache ?

Ich möchte gerne af 10 km schneller werden. Meine PB liegt im Moment bei 42 Minuten & ich habe gehört, dass Intervalle da sehr effektiv sind. Meine Frage: Was für Intervalle am besten? & am besten fange ich erstmal mit nicht so "anstrengenden" an, da ich sowas ja noch nie wirklich gemacht habe & steigere mich dann langsam. Ich habe es mal mit einer Belastungspyramide probiert 1, 2, 3, 4, 5, 4, 3, 2, 1 Minuten schnell dazwischen jeweils eine Minute langsam. Aber ganz ehrlich: Ich hab ziemlich schnell abgebrochen, weil mir das einfach zu anstrengend war. Ich hab generell Probleme damit, wenn ich alleine bin schnell zu laufen. In ner Gruppe habe ich überhaupt kein Problem damit, beispielswese 12 km im 4:30er-Schnitt zu laufen, aber allein krieg ich es einfach nicht hin schnell zu laufen. Da ist irgendwie ne psychische Blockade - keine Ahnung. :D Ich glaube ich erwarte telweise zu viel von mir & bin immer gleich total down, wenn das nicht so klappt wie ich es mir vorgenommen habe. Alleine schnell laufen kann ja eigentlich nicht so schwer sein! Im Wettkampf krieg ich das ja schließlich auch hin... Hat jemand Tipps ? :)

...zur Frage

Richtiges Einsteigen ins Training nach einer Knochenhautentzündung

Hey! Ich spiele Fußball bin 15 Jahre alt und habe seit ungefähr 2 1/2 Monaten eine Knochenhautentzündung an den innenseiten meiner Schienbeine. Ich war schon bei vielen Ärzten, die ersten zwei haben mir Schmerzgele verschrieben und eine 2-4 wöchige Pause angeordnet, habe ich gemacht und wollte nach einer Zeit wieder beginnen zu trainieren, aber die Schmerzen kamen immer wieder. Nach einem erneuten Arztwechsel hat der mir Physiotherapien verschrieben und Einlagen, die meine Ferse anheben um den Druck zu entlassen. Ich habe noch 10 Physiotherapien mit 10 Ultraschallkontrollen vor mir und wollte nur mal so Erfahrungsgemäß wissen wie ich am besten nach der Therapie wieder ins Training einsteigen soll und ob ihr ein paar Übungen kennt die Vorbeugen. Dankeschön :D

...zur Frage

schmerzen im schienbein warum?

Hey, seit ca einer woche habe ich schmerzen im schienbein. also ca innen wenn ich dagegen drücke leicht gibt es einen schmerz am/im knochen aber nur an einer bestimmten stelle. wenn ich gehe tut es nicht weh nur wenn ich renne oder auch wenn ich einen korbwurf (basketball) mache und leicht in die luft springe tut es auch weh. an sport mache ich eig nur radfahren aber nicht so das ich total fertig bin. bin danach immer noch fit auf jeden fall tut es mir jetzt weh. so laufen oder so gehe ich nicht. ich werfe immer nur ein paar körbe aber da renne ich nicht.weil ich allein spiele. danke an alle jetzt shcon(:

...zur Frage

Hunde und Joggen

Hallo,

mein Hund war immer ein begeisterter Jogger, bis jetzt. Sind ca. 5 Wochen gelaufen und jetzt weigert er sich überhaupt mit mir zu joggen - immer schön die Vorderpfoten in Abwehrstellung und den Hintern hoch. Ich habe das Joggen nie mit Leckerlies unterstützt - ein Fehler? Oder habe ich es einmal übertrieben? Laufe nicht schnell und nur ca. 25-30 min. möchte aber auch mal länger laufen.
Wie bringe ich meinem Jacky wieder die Freude am Laufen bei? Mein Hund ist ein Mischling (Jack Russell/Pitbull) und wird am 17.04. 3 Jahre alt. Er ist kein typischer Jacky - er schläft unheimlich gern und liebt es sich auf den Rücken zu legen und einfach nur stundenlang gekrauelt zu werden... Ich würde es aber lieber sehen, wenn er sich mehr bewegen würde. Er wiegt jetzt 7,8kg bei einer Schulterhöhe von ca. 40cm. Danke für eure Anregungen und Tipps.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?