Laufen im Sand?

5 Antworten

Ich glaube, dass alles einseitige nicht gerade gut für den Körper ist. Wenn man nun aber die Laufunterlagen häufig wechselt, so ist weder die eine, noch die andere schlecht. So ist es auch mal o.k., wenn man auf dem Teer läuft.

Hallo zusammen,

ich bin vor 4 Tagen das erste mal diese Jahr am Strand gelaufen. Da wir in der Gruppe waren und uns gegenseitig motivierten sin letztendlich 12 Km daraus geworden. Ich habe außer einem Sennenbrand seitdem Schmerzen am rechten Fuß. Allerdings nur unter Belastung (Gehen) und nur wenn ich dabei Schuhe trage. Welcher Art kann die Überbelastung sein und wie lange dauert es bis sich das wieder gibt?

ps.: Ist zwar keine Antwort, passt aber doch denke ich zum Thema.

Nein, warum sollte das gesundheitsschädlich sein. Im Gegenteil es gibt nichts besseres für die Fußgelenke als ohne Schuhwerk im seichten Untergrund zu laufen, wobei Tom recht hat, das wir mit Schuhen aufgewachsen sind und somit das stabile Laufen ohne Schuhwerk an sich neu erlernen müßten. Das Laufen ohne Schuhwerk ist ja der Ursprung der menschlichen Fortbewegung. Das einzigste was noch gesundheitsschädlich sein kann sind Scherben oder Steine im Sand über die du dich verletzten kannst.

Muskelzerrung oder Muskelfaserriss? Wie unterscheiden?

Ich war gestern beim Fußballtraining und habe so nach und nach allmählich Probleme in der linken Oberschenkelrückseite bekommen. Habe daraufhin Sprints vermieden, das Training aber bis zum Ende durchgezogen. Im Anschluss daran konnte ich normal nach Hause laufen, kurz vor meiner Haustür tat es bei einem Schritt aber einmal kurz ein bisschen "plötzlich" weh. Aber auch danach konnte ich weiter normal laufen. Zuhause habe ich dann erstmal ein kaltes und anschließend ein heißes Bad genommen, nachts dann keine Schmerzen gehabt. Heute tut es beim schnellen Gehen etwas krampfartig weh, aber wenn ich langsam belaste, habe ich das Gefühl, dass der Muskel schon mindestens 90% an Power bringt. Habe ich Glück gehabt und es ist nur ein Zerrung? Woran merke ich das? Eine Delle kann ich nicht tasten, einen Bluterguss sieht man auch nicht. Und wie kann ich möglichst schnell regenerieren? Drei Wochen Pause wäre furchtbar. Danke für Eure Hilfe!
LG Lena

...zur Frage

Wie alt dürfen Laufschuhe sein?

Ich habe ja erst kürzlich mit dem Laufen begonnen und kann nun leider aufgrund von Schmerzen am Mittelfuß nicht mehr laufen. Mir wurde gesagt, dass das mit meinen Laufschuhen zusammenhängen kann. Meine Laufschuhe sind zwar nicht oft benützt worden bisher, aber inzwischen doch schon 2 Jahre alt. Soll ich mir nun vorsichtshalber neue Schuhe kaufen, oder tun es die Alten noch?

...zur Frage

Intervalltraining - pause ?!

HeyLeute ! Ich habe neulich ein Intervalltraining (Sportart Laufen) gefunden, das besagt: 10min. locker laufen, 5 mal 40 sek. schnell, 10 min, locker laufen. Leider stand nirgends geschrieben, wie viel pause (traben oder gehen) man jeweils zwischen diesen "40 sek. schnell" machen soll. Könnt ihr mir da weiterhelfen? Das wäre super !!! Danke im Voraus ! :-) Liebe Grüße!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?