Laufen im Regen, was zieht man am besten an?

2 Antworten

Hi Paulchen, das kommt ganz auf die Temperaturen an. Wenns warm genug ist, würde ich auch bei Regen auf keinen Fall eine Regenhose anziehen, sondern einfach nur eine kurze Hose und oben ein Funktionsshirt. Bei kühlen Temperaturen, würde ich über das Funktionsshirt eine leichte Läufer-Regenjacke anziehen, und an den Beinen einfach eine normale lange Laufhose. Wichtig ist nur dass der Körper während des Laufens nicht auskühlt. Bis ich aufs Laufen im Regen verzichte, muss es schon eimerweise regnen, und saukalt sein ;-)

Beim Laufen im regen kommt es vor allem auf die Außentemperatur an. Solche Regenhosen taugen mir gar nicht. Lieber eine normale Funktionslaufhose eines Markenherstellers. Bei warmen temperaturen lauf ich lieber in kurzer Hose und werde lieber ganz nass. Bei niedirgeren temperaturen muss man ja nicht unbedingt raus in den regen...

Für Coopertest trainieren/laufen bei schlechtem Wetter

Hi,

ich hab eine wirklich schlechte Kondition. Beim Coopertest also in 12 Minuten schaffe ich max. 2200 m. Ich bin 17 Jahre alt. Nun möchte ich mind. 2500 in den 12 Minuten schaffen,da ich nächstes Jahr mich bei der Polizei bewerben will. In Moment trainiere ich 3-4 mal die Woche meine Grundausdauer (30 min.). Wie soll ich am Besten vorgehen, um meine Leistung beim Coopertest zu verbessern? Hat jemand von euch schon effektive Methoden dafür benutzt und kann mir dieses nennen? Außerdem wollte ich fragen, was ihr macht, wenn schlechtes Wetter draußen ist. Lauft ihr auch bei schlechtem Wetter? Was für Kleidung trägt ihr dabei? Ich hab mir schonmal fast ne Erkältung nach nur einmal laufen geholt und es tat am Hals extrem weg, weil es windig war und seitdem gehe ich ungern nur mit T-Shirt bei schlechtem Wetter laufen.

...zur Frage

HIIT und Krafttraining?

Vor kurzem hab ich das HIIT entdeckt und auch zwei Mal selbst probiert. Gefällt mir so weit ganz gut, besser als sich Stunden auf einem Crosstrainer abzumühen. Ich selbst will Fettmasse verlieren und Muskelmasse aufbauen. Es klappt eigentlich auch recht gut, obwohl es besser laufen könnte. Man sollte sich wohl wirklich nur auf eines konzentrieren.

Jetzt zu meiner Frage: Montags, Mittwochs und Freitags mache ich Krafttraining, immer zwischen 18 und 23 Uhr. Nun wurde ich aber gerne Dienstags und Donnerstags morgens HIIT machen, etwa gegen 6 Uhr. Wirkt sich das negativ auf den Muskelaufbau aus?

Und reicht HIIT eigentlich für die Beinmuskulatur? Beim Krafttraining konzentriere ich mich vor allem auf den Oberkörper. Da ich öfter auch mal Fußball spiele, dachte ich eigentlich, dass das für die Beinmuskulatur reichen würde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?