Laufen Frauen anders wie Männer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

kiki68 deutet es richtig an! Durch das im Durchschnitt breitere Becken ist bei Frauen der Oberschenkelknochen nach oben hin stärker nach außen geneigt und beim gestreckten Bein ist der seitliche Winkel zwischen dem Oberschenkel und dem Unterschenkel bei Frauen deutlicher. Die Folge ist unter anderem, dass beim Ausschwingen des Beines nach der Stützphase beim Laufen bei Frauen der Unterschenkel (bzw. der Fuß) stärker nach außen schwingt. Das gilt aber nur als Durchschnittsangabe. Wenn man die weltbesten Sprinterinnen beobachtet, so zeigen viele überdurchschnittlich schmale Hüften, so dass ihr Laufstil sich von denen der Männer nicht erkennbar unterscheidet. Im beigefügten Bild erkennt man zumindest ansatzweise die Unterschiede der Laufstile.

verändert nach Internetrecherche - (laufen, Laufstil, Laufstil Frauen)

Ich denke nicht das man generell sagen kann das Männer und Frauen einen unterschiedlichen Laufstil haben. Jeder Läufer hat seinen eigenen indivdiuellen Laufstil unabhängig vom Geschlecht. Was Geschlechtübergreifend mit einfließt ist die unterschiedliche Kraftentwicklung, die bei den Männern rein biologisch bedingt meistens größer ist. Dadurch bedingt ist auch die Explosivität beim Sprint oder schnellem Laufen etwas höher, was gerade bei Sportarten wie Fußball den Männerfußball etwas schneller und explosiver macht/wirken läßt. Aber dies soll den Damensport keinesfalls abwerten. Die Damen trainieren genauso hart und vollbringen sehr gute Leistungen. Da braucht man an sich nicht immer den Geschlechtervergleich anzustellen.

Aus anatomischen Gründen müssen Frauen anders laufen, weil sie ein breiteres Becken haben als Männer. --> sonst wären wir bereits ausgestorben!

Was möchtest Du wissen?