Laufen bei Bluthochdruck ?

1 Antwort

Ein Ausdauersport wirkt sich positiv auf das Herz Kreislaufsystem aus, da sich hierüber die Gefäße erweitern, je nach Intensität der Herzmuskel sich vergrößert und der Blutdruck leicht gesenkt werden kann. Darum raten Cardiologen/Ärzte Bluthochdruckpatienten auch ein Ausdauertraining an. Der Ausdauersport ist hier also eher förderlich als schädigend. Wie intensiv der Sport ausgeführt werden kann hängt natürlich von der Höhe des Blutdruckes ab. Das wäre dann mit dem Arzt abzuklären. Medikamentös solltest du von deinem Arzt natürlich optimal aufgestellt sein, was bei dir vermutlich auch der Fall ist. Bei einem Blutdruckpatienten ist die Zielsetzung den Blutdruck auf Werte von max. 140/90 zu senken. Der Blutdruck unterliegt auch Wetter und Wohlfühlbedingten Schwankungen und die gemessenen Werte sind auch nur Momentaufnahmen. Ein 24 Stunden Blutdruckmessung gibt hier genaue Aufschlüsse über deinen Blutdruck. Vor allem in den Nacht/bzw. Ruhestunden sollte der Blutdruck Werte von 140/90 nicht überschreiten. Falls du noch keine Langzeitblutdruckmessung hast ausüben lassen ( dies sollte an sich Vorraussetzung für die Feststellung eines erhöhten Blutdruckes sein ) würde ich dies vom Arzt mal zur Anwendung bringen. Mit erhöhtem Blutdruck, sofern der nicht gerade bei 200 liegt ist es nicht gefährlich zu laufen. Im Gegenteil, wie oben schon angemerkt fördert dies die Blutdruckregulierung. Du solltest die Intensität deinem Wohlbefinden anpassen. Im Lauf der Tage siehst du ja ob die gemessenen Werte Bestand haben oder sich wieder abgesenkt haben. Bei Bedarf würde ich mich nochmals mit dem Arzt kurzschliessen. Gerade für einen Sportler ist ein Belastungs EKG sehr wichtig, da hierbei auch der Blutdruck unter Last ermittelt wird. Laß hier am besten regelmäßig ein Belastungs EKG ausführen, damit du weißt wie sich dein Blutrduck unter Belastung verhält. Wenn du ein Blutdruckmessgerät hast, dann nimm dies ruhig auch mal beim Laufen mit und messe zwischendurch den Blutdruck. Hierbei dann auch mal die Intensität intervallmäßig etwas anziehen. Der Blutdruck sollte hier bei einer Belastung von 100 Watt den Wert von 190/100 nicht überschreiten. Gut beim Laufen kannst du die Wattleistung nicht selber ermitteln, aber du hast hier schon mal einen Überblick wie sich der Blutdruck beim laufen verhält, was dann vom Kopf ja auch schon mal beruhigend ist. Alles andere wäre dann mit dem Arzt zu besprechen.

Was möchtest Du wissen?