Laufband, oder freie Natur, wo läuft man effektiver?

4 Antworten

Ich glaube, dass das keinen großen Unterschied macht. Nüchtern betrachtet ist es egal wo man die Kalorien verbraucht. Die Effektivität des Laufens hängt einzig und allein von der Gesamtanstrengung ab, sprich der Gesamtleistung. Und die setzt sich aus der Belastungsintensität (wie schnell du läuftst, und welche Strecke: tiefer Sandboden, oder bergauf bzw. Steigungen), und wie lange du läufst. Also, Kalorien kannst du bei beiden Alternativen ziemlich gleich verbrauchen. Ich glaube das ist vielmehr eine Frage des Genusses, oder des Spaßes, was man eben lieber macht. Und da ist meine bevorzugte Alternative das Laufen in der Freien Natur!

Hi Notnagel, die Unterschiede sind inzwischen nicht mehr so gravierend. Allerdings gibt es doch noch ein paar: der Kalorienverbrauch ist im Freien größer.Um im Freien einen Vortrieb zu erreichen muss man, auch bei völliger Windstille den Luftwiderstand überwinden. Außerdem fordert das Laufen auf unebenen Naturböden verstärkten Fußeinsatz und Muskelkraft, was ebenfalls zu einem höheren Energieverbrauch führt.

So hätte ich es auch formuliert, Daumen hoch von mir, Dorle!

0

Gesünder wäre es sicherlich wenn du anstatt auf hartem Teerboden auf dem Laufband läufst, aber ich persönlich bevorzuge immer draußen laufen vor drinnen laufen. Erstens tut frische Luft gut und man muss nicht monoton immer auf der gleichen Stelle laufen. Effektiv läuft man auf beidem. In einem aktuelle Lauf magazin wurden beide "Lauf-gebiete" getestet und dabei fand man heraus, dass es vond er effektivität keinen Unterschied gibt.

Was möchtest Du wissen?