Lanstreckenschwimmen mit Schwimmanzug?

1 Antwort

Nachdem die Langstrecken fast nur in offenem Wasser geschwommen werden, hast Du meist auch niedrigere Wassertemperaturen. Ich weiß jetzt allerdings nicht, ob es von den Regeln her zwingend vorgeschrieben ist, in so einem Anzug zu schwimmen, aber schaden kann es sicher nicht (nachdem die Schultern und Arme frei bleiben). Das Hauptproblem bei diesen Strecken und Zeiten ist meist bei den Beinen und die werden durch den Anzug geschützt. Nachdem ich selbst schon mehrfach Bekanntschaft mit verschiedenen Quallen gemacht habe, kann ich Dir nur sagen, daß ich damals auch lieber so einen Anzug angehabt hätte. Wenn Dich eine der giftigeren Quallen an der blosen Haut erwischt, kannst Du den Wettkampf beenden - je weniger Haut unbedeckt ist, umso geringer das Risiko. Aufgrund der Wassertemperatur, der Schwimmzeit, der Quallengefahr und dem verbesserten Auftrieb der Beine ist die Verwendung von so einem Anzug sicher zu empfehlen.

Was möchtest Du wissen?