Laktatbildung bei 200m Sprint?

2 Antworten

Der Muskel hat am Start Phosphate(ATP), die gleich verwendet werden. Diese sind nach 10sec bereits verpufft, es muss also sofort mit der Spaltung von Zucker(Glucose) weitergehen, dabei fällt Laktat an. Bei der hohen Intensität eines 200m häuft es sich wie gesagt in der zweiten Hälfte bereits an. Bei voll gelaufenen 400m können bereits Spitzenwerte an Laktat im Blut festgestellt werden. Für ein gutes Finish auf 200m ist der anaerobe Stoffwechsel deshalb von Bedeutung!

Waehrend der gesamten Dauer eines 200-Meter-Laufes dominiert der Laktatstoffwechsel und es wird Laktat im Blut angehaeuft. Abgebaut wird es allerdings sehr langsam. Deswegen steigt die Laktatkonzentration immer weiter an. Anfangs merkt man das noch nicht (z.B. nach 50 Metern), irgendwann ist aber ein Wert erreicht, der unangenehm ist. Das liegt aber nicht daran, dass zu diesem Zeitpunkt mehr Laktat gebildet wird, sondern daran, dass einfach so viel im Blut angehaeuft wurde.

Was möchtest Du wissen?