Kurz-Ski kaufen (nicht Carver sondern richtige Kurzski) ?

0 Antworten

Ski 10 Jahre alt, gefährlich?

Hi

ich fahre seit 10 Jahren mit denselben Ski, habe sie aber eigentlich immer in den Service gebracht. letztes Jahr war ich gar nicht und dieses Jahr möchte ich nur ein Weekend gehen und da überlege ich mir ob ich meine Ski vorher nochmal wachsen und anpassen lassen soll oder ob die mittlerweile zu alt (und vielleicht gefährlich dass irgendwas bricht?) sind und ich lieber mieten sollte?

...zur Frage

Was für einen Skischuh zum Tiefschneefahren?

Ich bin jetzt dann dabei mit meine Ausrüstung für das nächste Jahr zu kaufen. Ich fahre sehr gerne Tiefschnee und hoffe dass ich im nächsten Jahr genau so oft die Möglichkeit dazu haben werde, wie ich es in diesem Jahr hatte! War doch super? Jetzt wollt ich mal fragen worauf ich denn bei einem Skischuh achten muss wenn ich mit dem fast ausschließlich im Tiefschnee unterwegs sein will? Bei Ski ist mir das klar beim Schuh leider nicht! Aber einer von euch weiß sicher mehr! Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Funcarver (Kurz Ski) als Anfänger?

Hallo, ich fahre seit etlichen Jahren und auch ziemlich gut sowohl Snowboard als auch Schlittschuh. Auch Ski bin ich 1-2 mal gefahren und kam direkt zurecht eigentlich. Nun habe ich mir überlegt mal diese Kuren Ski auszuprobieren. Denkt Ihr ich kann dies mit meinen Vorkenntnissen relativ gut beherrschen und schnell erlernen? Worauf sollte man achten? :) Danke

...zur Frage

Welchen Alpinski könnt Ihr empfehlen?

Zu mir: 29 Jahre, 1,75 m 73 kg sehr sportlicher gut trainierter Skifahrer mit guter Technik Habe damals auf einem Völkl P10 1,90 Ski meine Technik erlernt. Das war ein Riesenslalomski mit dem ich sehr gut zurecht gekommen bin. Allerdings machen mir die Carver heute auch viel Spaß. Bin 2006 einen Völkl Racetiger GS Taillierung 102 - 63 -89 170 cm gefahren. Von diesem Ski war ich begeistert. Heute möcht ich mir einen neuen Ski zulegen und habe nun nach intensiver Recherche 3 zur Auswahl: Völkl Racetiger SL 168 cm 119 – 66 –102 Slalom-Racecarver Völkl Tigershark 8 feet 168 cm 115 – 69 – 100 All Mountain Ski Völkl Racetiger GS 170 cm 112 – 68 - 96 Racecarver Bei dem Völkl Racecarver fehlte mir ein bisschen die Allroundfähigkeit und Drehfreudigkeit in wechselnden Schneebedingungen weil es ja doch ab und zu mal in den Tiefschnee geht. Der Ski will ja auch kompromisslos geheizt werden. Einfach zu wenig Auftrieb. Die meiste Zeit wird jedoch auf präparierten Pisten am Limit (Speed/Kurvenlage) gecarvt was das Zeug hält. Tendieren tue ich derzeit zu dem Völkl SL da er sicher durch die Taillierung drehfreudiger ist als der Tigershark.und dennoch Laufruhe verspricht. Welchen Ski würdet Ihr mir empfehlen und was haltet Ihr von Power Switch?

...zur Frage

Übelkeit beim Skifahren ab 2000 m

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich bin 38 Jahre, schlank und gesund, gute Grundkondition. Ich fahre seit meinem 3. Lebensjahr Ski. Im Erwachsenenalter habe ich festgestellt, dass ich im Skiurlaub ab ca. 2000 m Höhe immer von Übelkeit und Schwindel befallen werden. Zuerst dachte ich es liegt am Kreislauf. Ich hab dann öfter mit Red Bull ausgeglichen und auch immer viel getrunken. Hat aber nicht geholfen. Wenn ich unter 2000 m gehe vergeht das Problem wieder. Höhenkrankheit ist es glaube ich nicht, aber ich lasse mich eines besseren belehren. Ich bin auch Taucher und mir wird auf dem Schiff, bei starkem Wellengang öfters schlecht, was ich aber mit Seekrankheitstabletten ausgleichen kann. Gestern war ich nun schifahren (Sicht sehr schlecht) auf einer Höhe von ca. 1000 m, ich hab die Anzeichen von Seekrankheit gespürt, es ist aber nicht so weit gekommen,dass mir schlecht wurde. Ich bin mir aber sicher wenn ich über 2000 m gegangen wäre, dass mir wieder schlecht geworden wäre. Ich sehe nicht schlecht, und mir wird auch über 2000 m übel bei schönem Wetter. Ist es nun die "Skikrankheit" oder "Höhenkrankheit"? Wie kann ich vorbeugen. Soll ich mal die Seekrankeitstabletten ausprobieren?

...zur Frage

Skating / Abdruck / Ski rutscht weg

Ich betreibe Skating nun im dritten Winter und meine dass ich mittlerweile die verschiedenen Schritte recht sicher und stabil beherrsche. Allerdings habe ich nach wie vor das Problem dass auf harten Loipen der Ski beim Abdruck im vorderen Bereich nach außen wegrutscht. Das Problem habe ich sogar im Flachen, in Steigungen noch mehr.

Es ist zwar besser als zu Beginn meiner Langlauf-Karriere, und ich denke es liegt vieles an der Gewichtsverlagerung von einem Ski zum anderen, allerdings möchte ich trotzdem fragen ob ein anderer Ski mir vielleicht besser passen würde.

Ich habe 78kg, bin 179cm groß und benutze einen Fischer SCS Skating mit 192cm. Würde vielleicht ein kürzerer Ski mit 187cm weniger zum Wegrutschen neigen, oder liegt das wirklich nur an meiner Technik?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?