Kreuzbandriss;wann OP?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo. Ich habe mir das vordere Kreuzband vor 4 Wochen angerissen. Heute war ich bei einem anerkannten Sportmediziner, der mich ganz toll aufgefangen hat. Er selbst lebt seit vielen Jahren komplett ohne Kreuzbänder in den Knien und ist generell erst einmal gegen eine Op (in den ersten Wochen schonmal gar nicht). Man soll sich 6 Monate Zeit lassen für die Selbstheilungsprozesse, Krankengymnastik ist natürlich wichtig. Die Op wird heutzutage als kleiner Eingriff dargestellt, kleine Schnitte, schnelle Durchführung. Aber eine gesunde Sehne wird entfernt, Muskeln zerstört, durch Knochen gebohrt... Die Folgen sind massiv und das Aufbautraining hart. Ich übe zu Hause die Kniestreckung und habe schon nach wenigen Tagen viel erreicht. Vor einigen Wochen habe ich noch gedacht, dass ich um eine Op nicht herumkomme und nun bin ich so zuversichtlich, habe wieder eine gewisse Stabilität im Bein erreicht und bin dankbar für die tolle Beratung. Ein erhöhtes Risiko für Arthrose? Keiner kann in die Zukunft schauen! In Amerika gibt es neue Behandlungsmethoden, die eines Tages auch hier Anwendung finden werden. Wenn es also im Moment irgendwie ohne Op geht, dann erstmal lassen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dieser Frage gehen die Meinungen auseinander. In der Literatur wird beschrieben, dass ein zu frühes Hineinoperieren in die frische Verletzung zu Vernarbungen im Knie führen kann. Daher empfehle ich, einen sofortigen operativen Eingriff nach dem Unfall oder nachdem die erste Schwellung zurückgegangen ist. Aber da es 7 Wochen her ist, würd ich wircklich dir raten wenn Du noch jung bist & Sport treiben willst, es schnell zu erledigen, nicht das schlimmeres dann passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Julia2006 26.05.2014, 00:04

Ich bin 32, wollte zwar im Handball kürzer treten aber die Lauferei möchte ich weiter machen ( war in Vorbereitung auf nen HM)...

0
IslesC 26.05.2014, 00:17
@Julia2006

Ehm.. 32 ist noch unter der Kategorie Jung ^^ Wenn Du aber weiter Spielst und "läufst" musst du damit rechnen das bei einem weiteren Sturz z.B. , ohne OP, dein Kreuband ausrenktst und zu weiteren Knorpelschäden führt wegen instabilität. Da es ohne Op irgendwann zu einer konstanten instabilität und vorallem Arthrose kommen kann.

Lass Dich da nochmal aber von einem Orthopäden beraten, je nachdem wie die belastung bei dir abläuft, ob Du kürzer trittst oder eher wieder Sport auf hoher Leistungsgrenze spielen möchtest.

Hoffe konnte dir helfen ;-)

0

Wenn soweit alles stabil ist und du keine Schublade hast, dann ist es nicht besonders eilig. Da ist dann auch die Frage, ob du wenn du nur noch laufen möchtest, das Kreuzband überhaupt noch operieren lassen möchtest, oder ob du dein Knie durch Krafttraining ausreichend stabilisieren kannst.

Die Gefahr bei dem fehlenden Kreuzband ist, dass du aufgrund der Instabilität deines Knies Probleme mit dem Knorpel bekommst, was später zu einer Athrose führen wird. Und es kann natürlich sein, dass du noch mal anders umknickst und dich weiter verletzt. Das Kreuzband ist ja nur dazu da, das Knie zu schützen und hat für die Bewegung selbst keine Funktion.

Andererseits gibt es auch keine Garantie, dass die OP erfolgreich ist und es überhaupt besser wird. Und eine OP birgt natürlich zusätzliche Risiken wie Komplikationen oder Infektionen und wenn du zu Narbenwucherung neigst, kann die Narbenbildung im Knie ein Problem werden.

Hier solltest du dich wirklich an einen guten Sportorthopäden wenden, mit dem du genau planst, was nötig ist und wie es weitergeht. Frag am besten mal in deinem Verein, da wird es ja schon einige Erfahrungen mit Orthopäden geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einer mit reichlich Erfahrung gibt es hier bei Youtube mit einem Vlog

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?