Kreuzbandplastik nach 6 Monaten wieder eingerissen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ein gerissenes Kreuzband muss gar nicht operiert werden. Die Entscheidung ob OP oder nicht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wie stabil muss das Knie wieder werden (Sport), wie aktiv ist der Patient und wie alt ist er. Je sportlicher, aktiver und je jünger ein Patient ist, umso eher sollte man ein Kreuzband operieren.

Wenn eine postoperative Verletzung eintritt (z.B. Einriss), muss man sehen, wie stark diese neuerliche Verletzung das gewünschte Ergebnis beeinträchtigt. Davon würde ich es abhängig machen. Das kann nur ein Arzt mit entspr. Diagnosemitteln und Mithilfe deiner genauen Angaben und anhand sog. klinischer Tests beurteilen. Lass das ggfs. von 2 voneinander unabhängigen Ärzten beurteilen. Hier im Forum kann dir das keiner sagen.

Weiter würde ich einen besonderen Augenmerk darauf legen, wodurch das geschehen sein könnte. Hast du zu früh belastet? Dann solltest du dein Verhalten nach einer neuerlichen OP verändern. Oder ist der Einriss ohne besondere und vorzeitige Belastung geschehen? Dann wäre die OP evtl. nicht gut durchgeführt worden. Da der Einriss aber erst nach 6 Monaten geschah, würde ich eher auf den 1. Punkt tippen ("tippen" heisst natürlich nicht "wissen"). Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andipan
18.02.2017, 17:25

Hallo,

Bin 32 und habe mir leider nichts vorzuwerfen, dass ich zu früh belastet habe. 

Hatte von Anfang an schmerzen nach der OP. Habe jetzt auch immer noch ein ödem sowie die Bildung eines Ersatzknorpels. 

Habe in 2 Wochen einen Termin bei meinem Operateur... 2te Meinung ist bestimmt notwendig, da mein Verdacht ist dass bei der OP nicht alles glatt gelaufen ist

0

Was möchtest Du wissen?