kraftübertragung bei liegestütze auf die beine

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Betrachten wir zunächst den Kraftfluß, angenommen es verteilen sich ca. 2/3 deines Körpergewichts auf die Hände, der Rest auf die Beine. Nimmst du einen Fuß hoch wird sich die Verteilung auf 1 Fuß und je nach höhe auch insgesamt ändern, aber vor allem kommen höhere Anforderungen an die Stabilisation im Rumpf/Wirbelsäulenbereich auf dich zu. Das Kniegelenk spielt dabei keine große Rolle , dass ist verriegelt. Schädlich für die LWS könnte es werden wenn du nicht in der Lage bist ordentlich zu stabilsieren. Bzw. kann man davon ausgehen das bei einigen Sätzen und Wdh vor den Agonisten und Synergisten zuerst die Stabilisatoren versagen. Das ist der Moment wo es dann für die LWS schädlich werden könnte..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet sowohl für die LWS als auch für das aufgesetzte Bein eine erhöhte unfunktionelle Belastung.....

Gesunde Strukturen halten das aber aus. Wenn Dir das Probleme macht, lass es halt. So einfach isses....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?