Krafttraining und Ernährung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

im Großen und Ganzen sieht dein Ernährungsplan in Ordnung aus.

Ein paar kleine Anmerkungen:

  • Gestalte deine Ernährung ausgewogen, d.h. deinen täglichen Energiebedarf solltest du zu 60% mit KH, zu 25% mit Fetten und zu 15% mit Eiweißen decken.
  • Drei große Mahlzeiten am Tag sind ausreichend (wichtig: langsam essen und gut kauen). Zwischen den Mahlzeiten 3-5 Stunden pausieren, da sich dein Verdauungssystem auch regenerieren muss (Verdauungssäfte neu bilden, Enzymhaushalt regulieren), was nicht geht wenn man ständig über den Tag verteilt Essen in sich reinschiebt.
  • Obst gehört zu einer gesunden Ernährung dazu. Ich würde dir empfehlen, nach jedem Training eine Portion Obst zu essen, weil durch die Fruktose der Blutzuckerspiegel angehoben und Insulin ausgeschüttet wird, das bei der Regeneration der Muskeln beteiligt ist.
  • Auf die Eiweißshakes kannst du getrost verzichten. Auch wenn dir die Fitnessindustrie sagt, dass du pro Tag zigtausend Gramm Eiweiß zu dir nehmen sollst, reicht es aus, wenn du deinen Eiweißbedarf über die normale Ernährung deckst. Überschüssiges Eiweiß wird entweder im Urin ausgeschieden oder durch die Glukoneogenese in Glucose und langfristig in Fett umgewandelt. Für Eiweiße gilt die Faustregel Qualität vor Quantität. Qualitativ hochwertige Eiweiße sind die, die nicht vom Körper selbst gebildet werden können (also hauptsächlich pflanzliche Eiweiße).
wenn ich merke ich hatte zu wenig Eiweiß an dem Tag.

Woran merkt man das?

Das wärs von meiner Seite. Ich hoffe, ich konnte dir helfen und wünsche dir noch viel Erfolg beim Training.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Setpoint
12.02.2015, 07:24

Insulin ist für die Aufnahme von Fructose nicht erforderlich!!! somit wird auch kein Insulin ausgeschüttet. desw. theor. für Diabetiker geeignet! in Wirklichkeit ungeeignet wg förderung der Insulinresistenz usw.

Fructose wird in der Leber überwiegend verstoffwechselt und fördert u.a die Fettzunahme bei übermäßigen Verzehr.

Für die Glycogenspeicher im Muskel ist Glucose geeigneter weil Fructose sehr langsam verstoffwechselt wird.

siehe u.a hier

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=4&ved=0CDYQFjAD&url=http%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FFructose&ei=nkDcVJraM8Hh7AaMwYGYAw&usg=AFQjCNEiCXazCHEWHefeQjHGUZ7jWNPYfg&bvm=bv.85761416,d.ZGU&cad=rja

Gruss S

0

Was möchtest Du wissen?