Krafttraining in duellformhey?

1 Antwort

wenn du dir die Ellenbogen und Schultern kaputt machen willst, wäre das eine gute Idee... vielleicht noch währenddessen auf den Rücken springen, dann ist wenigstens gleich alles in einem Rutsch geschafft

Verhindert Krafttraining mein Wachstum?

Hallo!

Ja, ich weiß die Frage gibts überall und sehr oft aber ich weiss eben nicht genau ob das auf mich zutreffen kann. Ich bin 16 und ca.1,81 groß, will unbedingt die 1,85 erreichen. Ich gehe zur Zeit 3x in der Woche trainieren. Eig. nur an Geräten. 1. Tag Rücken und Schultern 2. Tag Beide u. Waden 3. Brust,Schulter Trizeps Und jeden Bauch ist immer dabei. Immer 3 Sätze und 15 Wiederholungen, was bei den meisten relativ gut machbar ist. Ist es einem von euch schon aufgefallen, dass ihr zB aufgehört habt zu wachsen? Der Trainer dort sagte übrigens das hat keinen Einfluss drauf aber sicher ist sicher. Ich werde auch meinen Hausarzt noch fragen, bin eh nächste Woche bei dem. Ansonsten... Anregen kann man das Wachstum wahrscheinlich auch nicht oder? Wie gesagt mein Ziel ist 1,85m und werde in nem halben Jahr 17.

...zur Frage

Ich hab Probleme mit meinem rechten Knie. Hat jemand sowas ähnliches mal gehabt bzw. kann mir jemand raten, was ich machen könnte?

Kurz zu mir: männlich, krafttraining seit 3 jahren, noch nie Probleme mit den Knien/Beinen davor gehabt.

Zum Problem: Wenn ich es im Stand durchstrecken will, dann zieht es ab und an in der Kniekehle. Manchmal ist es sogar so heftig, das ich das Bein nicht mehr richtig strecken kann. Aber nicht wegen dem Schmerz, ich spüre einen Widerstand. Auch mit etwas kraft geht's nicht. Aber so plötzlich wie es kommt geht es auch wieder. Außerdem spüre ich (aber wirklich sehr selten!!) ein ziehen außen am Knie, wenn ich eine Treppe rauf gehe. Diese "Beschwerden" schränken mich zwar nicht ein, da sie mich aber jetzt schon fast 2 Monate begleiten und ich nicht mehr mit voller Belastung Sport mache, weil ich das Gefühl hab es dadurch zu verschlimmern, nervt es mich extrem. Ich war auch schon beim Orthopäden. Der meinte jedoch er kann keine schwereren Verletzungen erkennen (Meniskus etc....). Ich muss dazu sagen, dass ich mein Training etwas umgestellt hab (habe das Volumen erhöht) und es dann anfing. Also liegt ja die Vermutung durch Überlastung nahe... Jedoch habe ich jetzt 2 Wochen pausiert und schwupps... Problem wieder da. Hat jemand ne Vermutung? :) mache 3x pro Woche Krafttraining (vor Pause 3er Split, jetzt wieder leichtes Ganzkörpertraining) und fahre sehr viel Rad. Sollte ich es so weiter versuchen, oder wieder pausieren, bis vllt. mal die Probleme irgendwann verschwinden?

...zur Frage

Schmerzen beim Trainieren

Hallo
Ich mache jeden zweiten Tag Krafttraining mit Hanteln, doch nun hab ich es wohl etwas übertrieben bzw. eine Art Muskelkater. Ich spüre beim Trainieren leichte Schmerzen im gerade zu trainierenden Bereich des Armes was davor noch nicht war. Hab ich eine leichte Muskelzerrung?
Kann ich ruhig weitertrainieren oder sollte ich warten bis es wieder vorbei ist? Kann man auch bei einem Muskelkater einfach weitermachen? Und wenn nicht, wie kann ich sowas vorbeugen oder was kann man wenn es da ist dagegen tun?
Fragen über Fragen, aber ich will ja nichts kaputt machen :)

...zur Frage

Chronische Erschöpfung in den Beinen ohne sportliche Betätigung

Ich habe jetzt vor ca. 2 Wochen mein Krafttraining fuer die Beine sowie mein Lauftraining abgebrochen, weil ich eben diese staendige Erschoepfung in den Beinen hatte, und es hat sich eigentlich so gut wie nichts gebessert; es tut in keiner Weise weh, aber wenn ich in der Schule und zu Hause die Treppen hochsteige, dann fuehlt es sich manchmal so an, wie nach 30 Minuten intensiven Laufens, und wenn ich mich morgens im Bett strecke, ohne die Fuesse anzuwinkeln, dann krieg ich sofort Kraempfe in den Waden. Die Intensitaet des Ganzen nimmt auch taeglich scheinbar willkuerlich ab und zu. Ich mach keinerlei Art von spezieller Diaet abgesehen vom Vegetarismus, aber das bezieht sich wirklich ausschliesslich auf die Beine, fuer Brust, Bauch, Arme und Ruecken mach ich weiter einmal die Woche mein Fitnesstraining und hab damit absolut kein Problem.

Danke im Voraus, rndm1.

...zur Frage

3 Fragen zur Muskelanspannung

1) Ich weiß nicht, ob mir das jemand über das Internet erklären kann, aber ich frage mich seit ca. 2 Monaten, wie ich meine Brust, Rücken und Bauchmuskeln anspannen kann. Die Frage hört sich blöd an, aber ich bekomme das einfach nicht hin. Bei meinen Fingern, Armen, Beinen, Gesäß, Nacken usw. ist das kein Problem. Es funktioniert einfach. Aber bei dem Rest? Bei meinem Bauch vermute ich mal, dass ich den einfach nur einziehen muss, oder ist das falsch? Und woran liegt das, dass ich bei diesen Körperstellungen keine Spannung hinbekomme? An zu schwachen Muskeln? Denn das sind mitunter die einzigen Muskeln, die ich es nicht schaffe richtig zu trainieren. Aber wie sollte das auch klappen, wenn ich nicht weiß wie ich sie anspannen muss ...

2) Meine Schultern (zum Beispiel) trainiere ich überwiegend mit einem Theraband, in dem ich es hinter mir auseinanderziehe. Aber ehrlichgesagt spüre ich nach meinem Training immer nur etwas in den Armen und nicht in den Schultern. Das geht mir bei mehreren Übungen so, dass ich irgendwie immer in den falschen Körperteilen eine Anspannung habe. Kann das daran liegen, dass ich die Übungen falsch mache, oder täuscht das einfach nur und die Schultern (bei der Übung) trotzdem mit-trainiert?

3) Ich spüre in meiner rechten Körperhälfte nach dem Training irgendwie immer mehr, als wie in der linken Hälfte (Ich weiß, auch diese Frage mag doof erscheinen). Das betrifft überwiegen Beine und Arme. Auch kann ich als Beispiel die Übung von der zweiten Frage nehmen. Beide Arme sind gleichlang/weit bzw. symmetrisch ausgestreckt, aber die rechte Seite kommt mir viel beanspruchter vor. Das gleiche betrifft mein (rechtes) Bein nach dem laufen. Hier dachte ich längere Zeit, dass es eigentlich nur Einbildung sein. Aber da ich rechts auch mehr Adern nach dem Training erkenne und sogar meinen kann, dass ich rechts viel mehr unter dem Arm schwitze, kommt mir das schon etwas sehr komisch aus. Vielleicht geht es ja noch jemandem so und hat da mehr Ahnung?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Benutzt ihr Trainingshandschuhe fürs Krafttraining?

Hi Com,

findet ihr Trainingshandschuhe fürs Krafttraining sinnvoll?

Könnt ihr mal ein paar pros und contras aufzählen?

was haltet ihr von den handschuharten im video? http://www.youtube.com/watch?v=r5wADHMqBF8&feature=youtu.be

Mfg DerIronman

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?