Krafttraining für Anfänger ohne Geräte

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kraftübungen ohne Zusatzgewichte/Geräte bringen nur bedingt etwas, da dem Muskel hier einfach zu wenig Widerstand geboten wird. Du kannst hier Crunches, Liegestützen, Dips an einer Bank/Stuhl und Klimmzüge ausführen, aber dies ist schnell zu leicht um die Muskulatur zum weiteren Wachstum anzuregen. Es würde hier jetz auch den Rahmen sprengen einen Trainingsplan etc. zu erstellen. Hier würde ich an deiner Stelle auf diverse Lektüren über Trainingslehre/Methodik zurückgreifen. Die beste Option wäre ein Studio, da du dort die nötigen Gerätschaften hast um ein optimales Ganzkörpertraining auszuführen. Das Schwimmen ist ein Ausdauersport und eignet sich nicht sonderlich zum Muskelaufbau.

WEnn du ohne Geräte zuhause trainieren willst, dann schau mal hier: http://www.kampfkunst-training.de/FighterFitness/Training/Traning.htm

Dort findest du einige sehr gute Übungen, mit denen du den ganzen Körper trainieren kannst. ein Training nur von Teilen des Körpers macht wenig Sinn. Ein Ganzkörpertraining ist nötig, weil besonders das Training der großen Muskeln in Beinen, Gesäß und Rücken für den Körper die nötigen Anpassungsreize erzeugt.

Erstens: Les dich hier oder vielleicht in Fitness/Bodybuilding-Foren mal gründlich ein, was Training oder sogar die Ernährung betreffen.

Für dein Training ohne Geräte bleibt dir eigentlich nur eine Wahl: Body weight exercises (BWE'S), google mal danach. Gemeint sind Übungen mit dem eigenen Körpergewicht wie z.B. Klimmzüge, Kniebeugen, Liegestützen oder gar komplexere Übungen die mehrere Muskelgruppen treffen, beispielsweise "Burpees" oder "Muscle-Ups" (einfach mal googlen). Die kannst du dann in Sätzen oder im Zirkeltraining ausführen, würde dir zur Abwechslung dazu einen Ausdauersport wie Laufen oder Schwimmen ans Herz legen :-).

Ein Training zu Hause ohne Geräte kann eigentlich immer nur eine Ergänzung oder die Ausnahme sein, wenn man es einmal nicht ins Fitnessstudio geschafft hat. Beim richtigen Krafttraining sollte man gezielt einzelne Muskeln trainieren und diese in einer für den Muskel optimalen Weise. Schon ein Klimmzug belastet gleich mehrere Muskeln. Außerdem wäre hierbei das Risiko groß, durch falsche Bewegungen Probleme zu bekommen. Weniger gefährlich sind da Liegestütz und Sit-ups, auf Dauer ist das aber zu einseitig trainiert. Wie ein gutes Bizeps-Training ohne Geräte aussehen soll, weiß ich nicht ...

Bis zu einem gewissen Trainingsniveau sind auf jeden Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht (Liegestütze, Situps, Crunches, Klimmzüge) und auch Schwimmen sehr sinnvoll, weil der Körper nicht überlastet werden kann, und weil man bei diesen Übungen den Körper kaum schädigen kann. Diese Übungen sind auf jeden Fall ein super Grundlagentraining (Körperspannung) für den ersten Muskelaufbau. Je weiter der Muskelaufbau vorangeschritten ist, um so weniger effektiv werden diese Übungen für dich sein.

du kannst mit liegestützen, situps usw schon einiges erreichen!!! gerade als anfänger reicht es, mit dem eigenen körpergewicht zu trainieren. schwimmen ist ein sehr guter sport, da es sehr viele muskelgruppen trainiert.......

Sich für Sport zu entscheiden ist eine gute Entscheidung. Krafttraining alleine zu Hause und dann nur Arm, Bauch und Brustmuskeln zu trainieren, ist bestimmt keine sehr gute Entscheidung. Was ist mit dem Rest?

Das mit dem Schwimmbad fände ich geeigneter als Anfänger. Möglicherweise trainiert dort auch ein Verein und dem könnte man sich anschließen. Die haben auch Trainingstage an denen speziell Krafttraining gemacht wird. Damit trainierst du den ganzen Körper und vermeidest Fehler in der Ausführung.

Was möchtest Du wissen?