Krafttraining: Atmung beim Krafttraining

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Pressatmung sollte vermieden werden da hierbei ein starker Druck auf die Gefäße ausgeübt wird, was gefährlich werden kann. Über das Einatmen füllen sich die Lungenkapillare mit Sauerstoff, den sie dann weiter an die Muskulatur fördern können. Da die Muskulatur unter anderem Sauerstoff benötigt um Kraftvoll arbeiten zu können, ist es sinnvoll und Leistungstechnisch besser wenn bei der Belastung ausgeatmet und bei der Entlastung eingeatmet wird. Normaleweise gibt der Körper hier auch automatisch den richtigen Atemrhytmus vor. Wenn du zb. Bankdrücken ausübst dann achte da mal auf deine Atmung. Wenn du hier versuchen würdest bei der Belastung einzuatmen wirst du feststellen das dies sehr schwer ist und du mit deiner Kraftentfaltung in Schwierigkeiten kommst.

Es gibt allerdings auch Übungen, bei denen diese Atmung für manche Personen nicht optimal ist. Dies sind Übungen, bei denen sich beim Nachgeben der Bauchraum verkleinert (z.B. Rückenextension, oder rowing back). Die Betreffenden können dann nicht richtig einatmen. In diesen Fall wäre es sinnvoll genau anders herum zu atmen(also einatmen beim Nachgeben, ausatmen beim Überwinden) Wichtig ist, dass überhaupt geatmet wird und nicht die Pressatmung erfolgt (Platzen von Äderchen im Hirn, oder im Auge bei zu starkem Druck)

Warum soll man beim Bizepstraining bei der Aufwärtsbewegung ausatmen?

Wenn man doch ausatmet, dann entspannt sich doch sämtliche Muskulatur. Wie soll man denn dann noch ein Gewicht heben?

...zur Frage

Warum sollte man beim Joggen durch die Nase atmen?

Halli Hallo,

es gibt sehr viele Fachbücher wie man am besten Joggt darin wird immer geschrieben das man bei der Atmung darauf achten sollte, dass man durch die Nase atmet. Was soll das für eine Bewandniss haben ?

...zur Frage

Tennis Aufschlag: Warum wird er so selten trainiert?

Mein Bruder jammert immer, dass der Tennis Aufschlag so wichtig ist in der Sportart Tennis, aber leider so gut wie nie explizit trainiert wird? Warum ist das so? Und warum ist er denn so wichtig? Trine

...zur Frage

Schluck- und Atemprobleme bei Liegestützen

Ich habe ein nerviges Problem. Immer wenn ich laut Workout-Plan Liegestütze machen soll, muss ich sofort ständig schlucken. Das sorgt dafür, dass ich nicht mit der Übung anfangen kann, da ich sonst währenddessen Atemprobleme bekomme (Brustschmerzen beim Einatmen), da ich ja kurz vorher geschluckt habe. Ich warte dann immer, bis ich eine längere Zeit nicht schlucken musste, bis ich dann endlich anfangen kann, doch bis dahin vergehen ein paar Minuten.

Während einem Satz beeile ich mich, damit ich nicht währenddessen schlucken muss, da ich den Satz sonst fast immer abbrechen muss.

Das Problem hatte ich früher nicht. Als ich vor einem halben Jahr mit dem Kraft- und Fitness-Training angefangen habe, war ich ein großer Fan von Liegestützen. Sie haben mir Spaß bereitet und ich habe Woche für Woche mehr am Stück geschafft.

Ich glaube, das ist eher psychisch bedingt, aber warum? Wehrt sich mein Körper, weil er nicht in die Lage gebracht werden möchte? Ich verstehe das nicht.

...zur Frage

Nudelpartys vor dem Lauf?

Was haltet Ihr von den Nudelpartys vor dem Lauf? Es heißt doch immer, dass Kohlenhydrate wichtig sind, aber andere predigen eher "bloß keine Kohelnhydrate".

...zur Frage

Übelkeit beim Krafttraining

Hallo, Mir wird immer übel beim Training und das schon sehr schnell und weiß einfach nicht warum. Ich habe einen Ganzkörper Trainingsplan und trainiere in Supersätzen, also lege dementsprechend wenig Pausen ein. Ich fühl mich aber nicht überanstrengt oder dergleichen, die Belastung ist okay und meine Atmung auch. Habe auch Erfahrung mit Sport also Belastungen waren nie das Problem. Ich trinke 2 Stunden vor dem Training 1 Liter Wasser also verteile dies in den 2 Stunden gleichmäßig. Ich esse mittags ebenfalls viel und warte dann 2-3 Stunden bevor ich trainieren gehen. Trotzdem wird mir immer schlecht. Meistens schon nach der dritten Übung. Während des Trainings versuche ich auch immer viel zu trinken. Vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich. Danke schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?