Krafttraining 2 Fragen allgemein ;)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Versuche mal sogenanntes umgekehrtes bankdrücken anstatt Liegestütze. Ich versuche dir mal genauer zu beschreiben wie das geht: Also zuerst benutzt du wie bei den Liegestützen deinen eigenen Körper als wiederstand. Nun zum Aufbau und der Durchführung: Du klemmst z.B. Einen Besenstiel oder einen langen, geraden Stock auf zwei Kisten. Diese sollten eine Höhe von ca. 50 cm haben(es kommt darauf an wie gut du den Besenstiel erreichst. Deine arme sollten ungefähr gestreckt sein). Dann legst du dich auf den Rücken, unter den Besenstiel auf den Boden und greifst mit deinen Händen an die Stange. Ich denke man kann sich vorstellen, dass man sich dann an der Stange hochziehen soll. Diese Übung lässt sich variieren. Du kannst z.B. Deine Hände so halten, sodass die Handflächen zu den Füßen zeigen, oder so, dass sie zu deinem Kopf zeigen. Du kannst außerdem deine Füße erhöhen, um so den Winkel der krafteinwirkung zu verändern. Dies sollte schwieriger sein als wenn du deine Füße auch auf dem Boden hast. Es geht übrigens einfacher, wenn du die Knie anwinkelst. Ich würde die Intensität allerdings erhöhen indem du z.B. Stufenintervalle, Power- Blocks und Wechselblocks machst. Musst du hält mal Googeln wenn du nicht weißt was das für Trainingsarten sind

Nur so als "kleine" Erklärung für eine Übung Lg dfghjkl1873

natürlich habe ich bereits mehrere Übungen und auch mehrere Sätze im Momentanen traing halt ein Beispiel , oder emfehlt mir doch eine gute Technik ;)

Solange Du dich steigerst, liegst Du richtig. Probiere das aus. Ich würde statt Liegestützen Bankdrücken als Grundlage einbauen und lassen. Viel Erfolg.

1998tlb 03.06.2013, 22:02

Danke , Bankdrücken wird aber vorerst schwierig , trainiere nur Zuhause ;)

0

Was möchtest Du wissen?