Kraftsport = Fettverbrennung ?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kraftsport ist eigentlich ideal zum Abnehmen, denn du verbrauchst nicht nur durch den erhöhten Muskelanteil im Körper bei einer aktiven Muskelbetätigung mehr Kalorien, sondern auch im passiven Zustand, sprich in Ruhe. Wenn du jeden zweiten Tag trainierst, dies strukturiert und vor allem intensiv genug machst, und dich auch noch eiweißreich genug und gesund ernährst, dann wirst du deine "leichte Fettschicht" aquch noch wegbekommen. Zum Abnehmen ist natürlich zum KT auch noch etwas Ausdauertraining sehr gut.

Ich sehe das auch. Muskeln verbrauchen in der Regeln mehr Energie, die sie hauptsachlich aus Fetten und Kohlenhydraten ziehen. Ich würde aber auch zusätzlich noch dein Krafttraining um ein paar Ausdauereinheiten ergänzen zum Beispiel Joggen oder radfahren.

soweit ich das bewerten kann, brauchst du nicht noch mehr sport treiben. um fett zu verbrennen, brauchst du übrigens nicht ewig joggen. 15minuten hoch intensive kardio übungen verbrauchen viel mehr fett als 45 minuten joggen. vorallem verbrennen sie auch nach dem training noch viel kalorien, nennt sich "afterburn effect".

ich würde einfach schauen, dass du gesünder isst. viel reis, gemüse, früchte, quark und yoghurt sollten eigentlich reichen, um abzunehmen. verzichte auf fetthaltige produkte und solche mit viel zucker. dann solltest du locker eine negativbilanz von 500 kalorien täglich hinbringen, das macht wie schon erwähnt 1kg in 14 tagen. wenn du nur noch eine kleine fettschicht über den bauch hast, bist du die in 4-8 wochen los;)

Oh, da scheint einiges durcheinander geraten zu sein:

  1. Die Fettverbrennung ist ein Stoffwechselvorgang, er findet in unserem Körper rund um die Uhr statt – egal ob man sich bewegt oder nicht! Dieser Prozess läuft stets parallel zur Energiegewinnung aus Kohlenhydraten.

  2. Der Nachbrenneffekt ist bei beim Krafttraining größer als beim Ausdauertraining – auch beim HIIT – und beträgt im günstigen Fall insgesamt gerade einmal ca. 51 kcal pro Trainingseinheit – also gerade einmal ein Apfel! OK, dies entspräche bei einem Krafttraining, konsequent 4 x wöchentlich mit der erforderlichen Intensität durchgeführt - dann ca. 1,5 Kilogramm Fett im Jahr! (Quelle z.B.: Studie der Colorado State University). Soviel zu Deiner Behauptung, durch den "afterburn effect" würden nach dem Training noch viele Kalorien "verbrannt".

2

Körperfett reduzieren - gewichtsverlust?

hallo, ich bin 1.80m groß und wiege zurzeit 85kg bei einem kfa von 20%. nun wollte ich fragen wie viel gewicht ich beim shredden ca verlieren werde um einen kfa von 12-14% zu erreichen. danke im vorraus.

ps: mache kraftsport ca 4 mal die woche und habe einen oberarmumfang von 40cm + -

...zur Frage

Kondition aufbauen - Zeitaufwand

Hallo,

ich trainiere zu Zeit für einen Sporteignungstest, mache 3 mal die Woche Krafttraining, gerade fürs Kugelstoßen und die allgemeine Fitness und Kraft! Weiterhin gehe ich zur Zeit 1 mal die Woche Schwimmen! Ich will 1,5 Monate vorher will ich dann die aufgebaute Muskulatur in den Beinen in Schnellkraft umsetzen und auch dann erst meine Kondition mit intensiven Training verbessern. Zur Zeit wäre das Konditionstraining sicherlich nicht so gut, weil ich ja in den Muskelaufbauphase bin! Reichen 1,5 Monate aus um meine Kondition für 3000 Meter auf einen guten Stand zu bekommen?

MfG

...zur Frage

Hüfte schrumpft trotz muskelwachstum?

Ich mache seit 3 Monaten kraftsport, bin auch in jeder Übung stärker geworden, kann mehr heben und ziehen als am Anfang. Bei der beinpresse schaffe ich auch bereits 30kg mehr als am Anfang. Mein hüftumfang hat sich jedoch seitdem um 1.5cm reduziert, meine Taille ist gleich geblieben. Dabei wollte ich eher dass mein Hintern wächst und die Taille schrumpft. Meine Hüfte/po ist auch wirklich schmal und da gibt es nicht viel fett das ich hätte abnehmen können. Wie kann das sein?

...zur Frage

Trainiere ich zu viel?

Moin Moin, Ich mache seit etwa 2 Monaten folgenden TP:

  1. Woche Montags: Laufen (7 km) morgens, Beinkrafttraining (ca 1 h) abends Dienstags: Oberkörperkrafttraining(ca 2,5h) Mittwochs: Laufen (7 km) morgens, Schwimmen (1,5 km) abends Dienstags: Oberkörperkraftraining (ca 2,5h) Freitags: Montags: Laufen (7 km) morgens, Beinkrafttraining (ca 1 h) abends Samstags: Oberkörperkraftraining (ca 2,5h) Sonntags: Laufen (7km) morgens, Schwimmen (1,5 km) mittags, Beinkrafttraining (ca 1 h)

  2. Woche Montags: Oberkörperkrafttraining(ca 2,5h) Dienstags: Laufen (7 km) morgens, Beinkrafttraining (1,5 km) abends Mittwochs: Oberkörperkrafttraining(ca 2,5h) Dienstags: Schwimmen (1,5 km) Freitags: Montags: Laufen (7 km) morgens, Beinkrafttraining (ca 1 h) abends Samstags: Schwimmen (ca 2,5h) Sonntags: Ruhetag

Nun meine Frage: Trainiere ich zuviel? Da ich nur minimale bis gar keine Fortschritte machen, denke ich, dass ich eine Übertraining mache.

Vielen Dank im Vorraus DDa89

...zur Frage

Kraftsport mit 15 ?!

Hey Leute, ich bin 15 und mache seit ca. 1 Monat Kraftsport zu Hause ( 3x in der Woche, 2er Split -vorher ca. in halbes Jahr Ganzkörpertraining). Ich mache hauptsächlich Eigengewichtsübungen. Ich habe schon oft gehört, dass man Kreuzheben erst machen sollte wenn man ausgewachsen ist aber trifft das auch auf Ruderübungen zu ? Oder wie sollte ich den Rücken am besten trainieren ?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Ich nehme nur an Fett zu aber warum ?

Also ich bin 18 Jahre bin 1,73 und wiege ca zwischen 68 und 70 Kg das ändert sich immer weiss nicht warum.Auf jeden Fall habe ich bei dem Gewicht noch einen Körperfettanteil von 19 %.Obwohl man mir das kein bischne ansieht.Manche sagen sogar ich sei zu dürr.Auf jeden Fall habe ich vorher über 2 jahre Kraftsport zuhause gemacht hatte eine Hantelbank kurzhanteln langhanteln Expander und so einiges.Auf jeden Fall habe ich bis jetzt immer nur trotz sehr gesunder Ernährung verzichte schon ewig auf Pommes und son Zeugs zwar immer an Gewicht zugenommen.Aber der Körperfettanteil dabei ist radikal auch noch immer mit gestiegen trotz fettfreier gesunder Ernährung und 3er Split Plan.Habe auch immer 1,5 bis 2 g pro KG Eiweiss zu mir genommen dazu und genügend Kohlenhydrate auf den Tag verteilt,so das ich so um die 2000 bis 2500 Kalorien am tag mindestens hatte.Wie gesagt immer möglichst fettfrei war die Kost!!! tja und jetzt bin ich wieder im Fitnessstudio hatte mit dem Hometrainign aufgehört und das Körperfett hatte sich zwar nicht besonders reduziert aber etwas und seid dem ich wieder ins Studio gehe und mich wieder gesund Ernähre und alles was da so zugehört fängt es weider an!Seid dem ist mein Gewicht wieder ca 2 Kg gestiegen aber auch der Körperfettanteil dabei von ca 17 auf 19 %.ICh weiss nicht mehr was ich machen soll hab schon so oft meine Pläne umgestellt. MFG Speedy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?