Kraftsport = Fettverbrennung ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kraftsport ist eigentlich ideal zum Abnehmen, denn du verbrauchst nicht nur durch den erhöhten Muskelanteil im Körper bei einer aktiven Muskelbetätigung mehr Kalorien, sondern auch im passiven Zustand, sprich in Ruhe. Wenn du jeden zweiten Tag trainierst, dies strukturiert und vor allem intensiv genug machst, und dich auch noch eiweißreich genug und gesund ernährst, dann wirst du deine "leichte Fettschicht" aquch noch wegbekommen. Zum Abnehmen ist natürlich zum KT auch noch etwas Ausdauertraining sehr gut.

Hi,

zunächst erst einmal hat die Fettverbrennung (Fettsäurenoxidation) nichts mit Fettabbau zu tun, sondern ist eine Energiebereitstellung. Sie findet in unserem Körper jederzeit rund um die Uhr statt und läuft parallel zur Glukoseverbrennung abSchließlich will nicht jeder, der durch Sport "Fett verbrennt" auch gleichzeitig Fett abbauen.

Wenn Du nun noch eine – wenn auch kleine – Fettschicht am Körper hast, so hast Du ja in der Vergangenheit mehr Energie zu Dir genommen, als Dein Körper benötigt. Wenn Du diese loswerden willst, musst Du – im Umkehrschluss – nun weniger Energie zu Dir nehmen als der Körper braucht.

Sport kann Dir dabei helfen, dieses Ziel schneller zu erreichen. Ideal ist eine Kombination aus Kraft- und Ausdauersport. Aber sich beim Abnehmen ausschließlich auf den Sport zu konzentrieren wird sehr schwer. Schließlich bedarf es 7000 kcal um gerade einmal 1 kg Fett abzuspecken. Da müsstest Du schon jeden Tag 500 kcal zu Sport "verbrennen", um nach 2 Wochen gerade einmal 1 kg weniger auf die Waage zu bringen.

Wenn Du jedoch tatsächlich 2 Stunden Muskelaufbautraining praktizierst, so ist das zeitlich gesehen zu viel des Guten und Dein Training wird uneffektiv, denn

• nach ca. 60 Minuten haben sich die Glycogenspeicher geleert, und der Körper holt sich die jetzt fehlende Energie unter anderem aus dem Muskeleiweiß – was ja kontraproduktiv zur eigentlichen Zielsetzung (Muskelaufbau) ist.

• intensives Krafttraining ermüdet die gesamte Muskulatur, und der Körper kann trotz der Pausen zwischen den Sätzen nicht mehr die optimale Leistung erbringen. Somit wird das Training uneffektiv.

• Krafttraining beansprucht auch das Zentrale Nervensystem. Bei einer Überbelastung kommt es zum Stillstand des Muskelwachstums, und unser Immunsystem wird geschwächt. Weitere Symptome können sich in Konzentrationsproblemen, Zittern, Appetitlosikeit, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Kreislaufproblemen und mehr äußern. Streikt das ZNS sind erst einmal mehrere Tage Pause angesagt!

Gruß Blue

ich mache selbst auch kraftsport und mein fitness trainer hat mir gesagt, dass eine intensives 45-60 minütiges training viel besser ist als ein 120 minütiges training mit vielen pausen.

wenn ich du wäre würde ich schauen, dass du deine trainingszeit in zukunft runterschraubst und dafür die pausen zwischen den sets auf maximal 45sek verkürzt. so kommst du ordentlich ins schwitzen und verlierst viel mehr kalorien.

soweit ich das bewerten kann, brauchst du nicht noch mehr sport treiben. um fett zu verbrennen, brauchst du übrigens nicht ewig joggen. 15minuten hoch intensive kardio übungen verbrauchen viel mehr fett als 45 minuten joggen. vorallem verbrennen sie auch nach dem training noch viel kalorien, nennt sich "afterburn effect".

ich würde einfach schauen, dass du gesünder isst. viel reis, gemüse, früchte, quark und yoghurt sollten eigentlich reichen, um abzunehmen. verzichte auf fetthaltige produkte und solche mit viel zucker. dann solltest du locker eine negativbilanz von 500 kalorien täglich hinbringen, das macht wie schon erwähnt 1kg in 14 tagen. wenn du nur noch eine kleine fettschicht über den bauch hast, bist du die in 4-8 wochen los;)

Oh, da scheint einiges durcheinander geraten zu sein:

  1. Die Fettverbrennung ist ein Stoffwechselvorgang, er findet in unserem Körper rund um die Uhr statt – egal ob man sich bewegt oder nicht! Dieser Prozess läuft stets parallel zur Energiegewinnung aus Kohlenhydraten.

  2. Der Nachbrenneffekt ist bei beim Krafttraining größer als beim Ausdauertraining – auch beim HIIT – und beträgt im günstigen Fall insgesamt gerade einmal ca. 51 kcal pro Trainingseinheit – also gerade einmal ein Apfel! OK, dies entspräche bei einem Krafttraining, konsequent 4 x wöchentlich mit der erforderlichen Intensität durchgeführt - dann ca. 1,5 Kilogramm Fett im Jahr! (Quelle z.B.: Studie der Colorado State University). Soviel zu Deiner Behauptung, durch den "afterburn effect" würden nach dem Training noch viele Kalorien "verbrannt".

2

Ich sehe das auch. Muskeln verbrauchen in der Regeln mehr Energie, die sie hauptsachlich aus Fetten und Kohlenhydraten ziehen. Ich würde aber auch zusätzlich noch dein Krafttraining um ein paar Ausdauereinheiten ergänzen zum Beispiel Joggen oder radfahren.

Die Fettverbrennung hängt von deiner Ernährung ab. Wenn du dich täglich mit McFress, Cola, Nudeln, Brot und sonstigem Mist vollstopfst, kannst du trainieren bis zum Umfallen, ohne dass deine Fettschicht merklich weniger wird.

Was möchtest Du wissen?