Kraftsport -> Mass (Carb) Shake -> Cardio?

3 Antworten

naja, richtig Kraftsport dürfte das vor einem Basketball-Training eigentlich nicht sein, denn danach bist du recht platt und der Körper "schreit" nach Ruhe. Kommt natürlich drauf an, wie intensiv dein Kraftsport wirklich ist und was die Ziele der jeweiligen Trainings sind. Ist das zuvor gelagerte Krafttraining sehr moderat, kannst du noch ein anderes Training dranhängen, aber aus sportmedizin. Sicht, aus eigener Erfahrung und aus der Empirie wirkt das nicht optimal. Besser im Sinne beider Trainingstypen (Kraft und Ausdauer/Basketball) wäre es, das zu trennen.

Wenn du beides hintereinander machen willst, wäre natürlich eine Versorgung des Körpers mit schnellen KHs und Protein in der Zwischenzeit notwendig. Da Basketball eine Sportart mit hohen Anforderungen an die Koordination und mit nicht geringem Verletzungsrisiko darstellt, halte ich aber schon aus diesem Grund ein vorgelagertes Krafttraining für kontraproduktiv, zumindest wenn es die Beine und den Rumpf betrifft. Eine Muskulatur, die mehrfach zum Versagen trainiert wurde, ist ohne Erholung nicht in der Lage, kräftig und vor allem schnell auf die Koordinations-Erfordernisse zu reagieren. Das würde Verletzungen geradezu provozieren. Langfristig kann es sich auch deswegen auswirken, da sich bei jedem Training Mikroverletzungen einstellen, die, wenn sie zu stark oder zu häufig geschehen, später in Überlastungsschäden bemerkbar machen. Die Schulter tut weh, das Knie schmerzt usw. und der Arzt findet keine sichtbare Ursache. Auch diese Schäden werden sich bei ungenügender Gelenkstabilität (verursacht durch erschöpften Muskel nach Krafttraining) mit anschließender Belastung beim Basketball verstärken.

Meine Empfehlung: trenne es zeitlich so weit wie möglich und wenn es nicht geht, dann besser Krafttraining nach Basketball als andersrum.

Aus meiner Sicht zweimal Nein. Erstens würde ich nicht Kraft und danach deine Spezialdisziplin trainieren, weil du dann keine volle Leistung mehr bringst. Wenn dann umgekehrt oder meinetwegen Kraft mit anschliessendem Dauerlauf oder ähnlichem. Aber grundsätzlich trainiert man die Qualität zu erst.

Zweites Nein geht auf deine "Carb Shake" Pampe. Kohlehydrate gibt es grundsätzlich zwei Sorten: langkettige (Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte) und kurzkettige: Zucker. Willst du schnelle Kohlehydrate besteht dein Shake also vor allem aus Zucker. Das ist aus verschiedenen Gründen schlecht, die du wahrscheinlich alle kennst. Besser: einen ausgewogenen Mix aus Proteinen, Fetten und langkettigen Kohlehydraten zu jeder Mahlzeit.

dem hier würde ich auch zustimmen.

0

Du musst nuchts auffüllen - da hat dein Trainer den Wissensstand eines Laien. Wenn du 4 Tage keine Kohlenhydrate isst und 4 Tage am stück hart trainierst, sind deine Kh-Speicher in den Muskeln immer noch zur Hälfte gefüllt. Wer sich sofort die Wampe nach dem Sport mit Kh vollschlägt, weiß es eben nicht besser. Niemals vor dem Sport essen! Die Verdauung braucht viel Blut, das der Muskulatur dann fehlt, wenn sie Leistung bringen muss!

Was möchtest Du wissen?