Kraftausdauer Radsport

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

die zeit ist zwar schon etwas knapp, aber es wird sich trotzdem ausgehen, und zwar folgendermaßen:

du beginnst mit längeren, weniger intensiven intervallen. 8-10 mal 200-225 watt, für vier bis fünf minuten je intervall, wobei du zwei bis drei minuten locker dazwischen trittst. das machst du am besten im verhältnis training:training:ruhetag:training:ruhetag und dann von vorne. das ganze drei mal, damit sollte eine grundlegende basis da sein nach zwei wochen. wenn du dich in der dritten woche gut fühlst, kannst dus schwerer machen (entweder etwas mehr watt, bis 250, treten, eine minute dranhängen oder statt 8 wiederholungen neun oder zehn) dann beginnst du mit kurzen, aber schnellen intervallen. 300 watt für eine minute, dann zwei minuten locker. das ganze 5, 6 mal. wenn du das über den rest der zeit machst (wobei du wieder, wenn es leichter geht, das ganze erschweren kannst, wie vorhin) sollte es kein problem geben. wobei du am besten auch die erste übung einmal pro woche weiterhin machst. weitere einheiten:

pyramidenspiel: 200-250 watt, eine minute fahren, eine minute pause, zwei minuten fahren, zwei minuten pause,... fünf minuten fahren, fünf minuten pause, und das ganze in umgekehrter richtung bis eine minute fahren eine minute pause (wäre mal eine alternative zur ersten trainingseinheit

und vielleicht in den letzten zwei wochen vor dem test insgesamt drei mal so fahren: 5 minuten 175 watt, eine minute pause, 4 minuten 200 watt, eine minute pause, 3 minuten 225 watt, eine minute pause, zwei minuten 250 watt, eine minute pause, 1 minute 275 watt

so sollte der test dann kein problem mehr darstellen.

Vielen, vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Werde jetzt sofort mit deinen Trainingsplan/Intervalltraining beginnen.

0

Was möchtest Du wissen?