Kraft ohne Muskeln aufbauen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, dies ist möglich in dem du die intermuskuläre und intramuskuläre Koordination trainierst. Dadurch werden zum Beispiel mehr motorische Einheiten des Muskels angesprochen und der Muskel kann effizienter arbeiten.

Du trainierst dies in dem du ein sauber ausgeführtes dynamisches Training führst mit relativ wenig an Gewicht aber hoher Wiederholungszahl. Ungefähr 20-30 Wiederholungen.

22

Wenn du mit dem Krafttraining beginnst wird der Muskel in den ersten 4-6 Wochen nur durch die muskuläre Koordination stärker und nicht durch den Masseaufbau (Hypertrophie). Nimmt der Muskel hingegen um den Faktor zwei zu, verstärkt sich, wohl statistisch gesehen der Muskel um den Faktor 3.

0
3
@moachel

Das sagt so ziemlich alles^^ Danke

Natürlich auch danke an wiprodo!

0
10

Falsch: mit diesen Wiederholungszahlen trainierst du nur bedingt die inter- und intramuskuläre Koordination im Sinne einer Kraftsteigerung, sondern vorwiegend Kraftausdauer!

0
22
@adist

@ adis! ok. meine Quellen sage unefähr diese Wiederholungszahl. Wieviel Wiederholungen würdes du denn Vorschlagen ? Mit 20-30 Widerholungen sollte man aufjedenfall aber beginnen um die optimalen Vorraussetzungen für eine gute Leisungsfähigkeit zu gewährleisten.

0

Wadenmuskeln zuhause trainieren?

Hi, ich bin 12/W, und spiele Tennis. Da meine Waden immer die ersten Muskeln sind die schlapp machen, würde ich sie gern zuhause ein bisschen mehr trainieren. Meine Waden sind auch ziehmlich klein, man sieht sie zwar wenn ich sie anspanne aber irgendwie fehlt mir darin die Kraft. Ich hab mir gedacht das ich sie früh und Abends vor dem schlafengehen trainiere. Ich wollte mich dabei auf ein Bein stellen und so oft auf Zehenspitzen drücken wie es geht. Zusätzlich könnte ich zuhause auf Zehenspitzen laufen und mich z.B. beim Zähne putzten auf Zehenspitzen stellen.

So jetzt die Frage, würde das was bringen was ich mir ausgedacht habe oder ist das zuviel was ich machen will. Oder soll ich vielleicht was ganz anderes machen?

Würde mich über Antworten freuen... Danke

...zur Frage

nach isometrischen training deutlich ausgelaugter als beim "normalen" krafttraining

nach einen intensivem isometrischen training (bestimmte position 4-5 minuten halten, öfters bis zum zusammenklappen weil die muskeln einfach nachgeben auch wenn man nicht will) fühlte ich mich wie nach einem 10km lauf im 800m tempo- nach einem dynamischen krafttraining z.b. mit klimmzügen,liegestützen, hanteltraining trainier ich auch bis zum muskelversagen, jedoch bin ich danach nicht halb so tot wie nach dem isometrischen- ich bin immer noch sehr stark erschöpft und müde von der gestrigen einheit und auch das gehen fällt schwer^^ (die übungen waren vielleicht auch etwas über meinem niveau der kraftausdauer und kraft , z.b. liegestzütze position ohne beine halten, front lever halten usw)

äußere bedingungen kann ich eigentlich ausschließen: immer erholsamer langer schlaf, ausreichend und ausgewogen gegessen, körperlich sehr fit gefühlt , kein stress usw. (sogar einige stunden zuvor eine massage wegen muskulären nackenverspannungen erhalten) bessere bedingungen gehen eigenltich nicht

liegts einfach am höheren blutdruck der dabei entsteht oder der stärkeren körperspannung ? also an der art der muskelkontraktion ?

schonmal danke

...zur Frage

Wlecher Trainingsplan wäre geeignet für mich?

Also ich bin 16 Jahre alt, 1,84m groß und 80 kg schwer.
Alles so zusammen trainiere ich schon seit über 1 Jahr.
Angefangen habe ich damals mit abnehmen, weil ich schon bisschen Übergewicht hatte d.h. viel Cardio, viel Wiederholungen wenig Gewicht.
Dann habe ich die ersten Fortschritte gesehen, und wollte noch mehr Abnehmen.
Das ist dann aber aus der Kontrolle geraten, und ich habe zu viel Abgenommen, um genau zu sagen 24 kg sprich ich wog bei einer größe von 1,84m 68 kg.
Ich bin da schon längere Zeit trainieren gegangen, und hatte mein GK Plan hinter mir.
Ich habe schon ziemlich früh angeschaut wie die Übung korrekt ausgeführt wird sodass ich jetzt sagen kann, dass ich eine gute Technik drauf habe.
Nun ziehe ich jetzt seit knapp 2 Monaten richtig durch, und konnte mich sehr gut steigern d.h +30 kg im Bankdrücken (bin jetzt bei 80 kg) +4cm Armumfang etc.
Ich habe mit einem 3er Split 5-6x die Woche trainiert (Montag,Dienstag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Pause,Pause) <---- meistens so, d.h ich hatte nur am Wochenende pause.
Ich konnte mich zwar steigern, aber jetzt habe ich das Gefühl, dass es nicht mehr voran geht.
Ich bin am Überlegen auf einen 2er Split zu wechseln, und nur noch 4x die Woche zu gehen.
Oder was würdet ihr mir raten zu machen?

P.S
Ich möchte viel Muskeln aufbauen, aber natürlich auch meine Kraft steigern

...zur Frage

Was ist die Ruhelänge eines Muskels?

Hey, ist die Ruhelänge eines Muskels, immer die Länge, die man im Alltag, in der Regel hat? Bei Ruhelänge ist es ja möglich, die größte Kraft zu entfalten und bei dieser Ruhelänge ist das Sarkomer 2-2,2 um lang. Ist nun mein Sarkomer im Alltag immer in dieser Länge vorhanden? Was ist wenn meine meine Muskeln verkürzt sind, dann beträgt meine Sarkomerlänge doch viel weniger, oder? lg Hauke

...zur Frage

Was bedeutet Muskelaufbau - biologisch gesehen?

Durch viel Training kann ich meine Muskulatur so beeinflussen, dass ich mehr leisten kann. Meine Kraft und/ meine Ausdauer wird gesteigert. Was passiert da genau im Körper mit der Muskulatur? Ich bekomme durch Training nicht mehr Muskelfasern. Wird der Aufbau innerhalb der Muskelfasern verändert? Bekomme ich mehr Myofibrillen, aus denen sich die einzelnen Muskelfasern zusammensetzen? Bekomme ich mehr Mitochondrien, wodurch mehr ATP bereitgestellt werden kann? Was verändert sich durch viel Kraft- oder Ausdauertraining im Körper? Könnt Ihr mir da weiterhelfen? Gruß Kyra

...zur Frage

Welche Kraftart sollte ich trainieren?

Hallo, ich wollte mal fragen mit welcher Kraftart (Schnellkraft, Maximalkraft, Hypertrophie,Kraftausdauer) und wie der Trainingsplan dann aussehen könnte? Mein Ziel ist es jetzt nicht ein Muskelprotz zu werden wie die ganzen Bodybuilder sondern halt schon Muskeln aufbauen und vor allem Kraft. Ich möchte mehr Klimmzüge, Liegestütze, Dips und z.B ein Seil hochklettern können. Habe bis jetzt nach folgendem GK- Trainingsplan trainiert (3 Monate): Kniebeugen 5x5 Kreuzheben 5x5 Bankdrücken 5x5 Klimmzüge 3x max Schulterdrücken 5x5 Dips 3x8 Durch diesen Plan habe ich recht gut Muskelmasse aufgebaut aber wurde nicht besser in Klimmzügen und Liegestützen. Meine max Klimmzüge sind: 8 max Liegestütze: 30 max Dips: 10(Ohne Gewicht) Persönliche Daten: Alter: 17 Größe: 172 cm Gewicht: 61 kg Danke im Voraus :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?