Kraft aufbauen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

piffyunicorn hat das schön beantwortet. Anmerken möchte ich noch, dass man im Sport i.d.R. die Sache trainiert, in der man besser werden möchte. Der Sprinter trainiert sprinten, der Gewichtheber Gewichte heben und wenn du mehr Liegestütze schaffen willst, dann trainierst du Liegestütze.

Schau dir unter mehreren Links im Netz an, wie man die richtig macht. Schulterblätter nach hinten/unten gezogen, damit die Schultern schön stabil sind und die Schultern nicht "lang" machen beim Ende der Bewegung nach oben. Die Arme nicht im 90 Grad-Winkel vom Körper abspreizen, sondern etwas weniger: wenn man dich von oben sehen würde, die Arme nicht wie ein "T" abspreizen. Die Hände sind unter den Ellenbogen und der Rumpf hängt nicht durch. Natürlich kannst du auch Kurzhanteln holen; damit trainierst du dann was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

bei der Übung Liegestütz kommt es primär auf die inter- und intramuskuläre Koordination der einzelnen Muskelgruppen und Muskeln an. Brustmuskulatur, Deltamuskel, Trizeps und Bizeps (als Stabilisator) müssen zusammen arbeiten, damit die Übung gelingt. Dieses Zusammenspiel zu verbessern, schafft man, indem man die Übung stetig wiederholt, damit die Muskeln mehr Fasern in den Bewegungsablauf aufnehmen und dadurch stärker werden.

Auf http://100liegestuetze.de gibt es einen Plan, wie man in wenigen Wochen 100 Liegestütz schafft.

Damit das Training nicht zu eintönig wird, rate ich zu verschiedenen Ausführungsvarianten; z.B. Hände weit auseinander, eng aneinander aufsetzen, Beine etwas hochlagern, Gewicht durch Tragen eines gefüllten Rucksacks erhöhen etc.

Viel Erfolg! Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey bei mir war es ähnlich, ich konnte grade mit mühe eineliegestütze... PEINLICH. im training hatten wir dann angefangen für jeden fehler den man macht sollte man 5 liegestütze machen. Auf Dauer wurden das dann ganz schön viele. also habe ich erst mal mit frauenliegestützen angefangen und hab mich dann immer mehr gesteigert. du könntest am besten mehrere Durchgänge machen mit so vielen push ups wie du kannst und wenn es nicht mehr geht dann noch ein paar machen wo man nicht so weit runter geht. Kurzhanteln sind dazu eigentlich nicht nötig, vorallem wenn man noch im wachstum ist sollte man mit seinem eigenen Körpergewicht arbeiten. wichtig ist auch das du zwischen den Tainings Pause machst ansonsten bringt das ganze nichts. Ich wünsch dir viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach 3x 5 Liegestütze pro Tag und versuch dann nach ca. einer Woche auf 10 hochzugehen, wenn es nicht klappt, versuch 3x 7 Liegestütze. Besorg dir auch Kurzhanteln um deinen Bizeps/Trizeps zu trainieren. Bauch- und Brustmuskeln sind allerdings auch wichtig für Liegestütze. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch sagen Liegestützen sind eine Übungssache...einfach jeden Tag einige machen und die Anzahl langsam steigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir noch Therabänder empfehlen, da nutzt die die Kraft aus deinem eigenen Körper zum Kraftaufbau. 

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,
eigentlich wurde hier schon alles beantwortet. Ich kann aus persönlicher Erfahrung sagen, dass ich zu Beginn 2 Jahre von Zuhause aus trainiert habe. So oft es ging, pushups, situps, planks, squats machen. 
Klar wirst du besser bei deinen pushups, indem du dich dazu trimmst(wer hätte es gedacht), pushups zu machen, aber vernachlässige auch nicht andere Muskelgruppen. Diese zu trainieren unterstützt dich sogar dabei, NOCH besser bei pushups zu werden.
Wenn dir pushups später zu leicht werden, dann variiere zwischen einärmigen pushups, handstand pushups, versetzte pushups, positive, negative pushupsm etc. Gibt da unzählige Variationen.
Aber wie gesagt, mach nicht NUR pushups sondern baue auch andere Übungen in deinen Plan ein.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Viele Grüße,
Alex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?