Kraft- und Cardioübungen fürs Boxen?

1 Antwort

Hi,

besuchst Du denn keinen Boxverein? Dort lernst Du doch alles, was für diesen Sport erforderlich ist.

Boxen ist äußerst komplex und lässt sich in Eigenregie kaum erlernen. Neben Schlag- und Beintechniken, Meid- und Ausweichbewegungen sind Kraft, Reaktion, Koordination, Schnelligkeit, Ausdauer etc. gefragt. Kurzum das alles lässt sich – auch wenn man Autodidakt sein sollte – in Heimarbeit selbst mit dem besten Video nur äußerst schwer erlernen und mit Hilfe einiger Tipps hier im Sportforum schon gar nicht. Wer zu Hause in Eigenregie sich diese „allumfassende“ Sportart beibringen will, sieht ja selber nicht, ob er auch alles richtig macht, und es ist auch kein Trainer vorhanden, der korrigierend und unterstützend eingreifen kann. Deshalb schleichen sich oft Fehler ein, die sich später nur schwer wieder ausmerzen lassen. Hinzu kommen Fragen wie „Wie willst Du Boxen mit dem Partner lernen ohne Partner?“ oder „wie willst Du lernen, Dich im Ring richtig zu bewegen ohne Ring?“.

Im Boxsport kommt in Sachen Ausdauer z.B. nicht nur auf die Grundlagenausdauer, sondern auch auf die lokale Ausdauer an. Deine lokale Ausdauer der Arme kannst Du z.B. am Sandsack trainieren. Hier eignet sich "Spurtboxen", wobei ca. 30 Sec.lang schnelle, kurze, harte Schläge als Trommelfeuer geboxt werden. Die Ausdauer der Führhand kannst Du trainieren, indem Du sie häufig und variabel einsetzt: Kopf, Körper, Kopf, Haken, Uppercut.

Die Schlagkraft verbessert man optimal mit Hilfe eines Medizinballs: Wirf dabei nicht nur den Medizinball einfach explosiv gegegen die Wand, achte auch hier auf die richtige Technik: explodiere und beziehe den ganzen Körper in die Bewegung mit ein! Führe alle Würfe/Stöße mit gleicher Intensität und gleicher Geschwindigkeit aus. 20 x Führhand, 20 x Schlaghand, das Ganze insgesamt 5 - 8 Sätze.

Im Boxsport werden die Kraftübungen explosiv ausgeführt und nicht – wie beim Muskelaufbau-Training – in einer relativ langsamen zügigen Bewegung. Bei der Übung Liegestütz z.B. senkt man den Körper langsam ab und drückt sich dann explosionsartig wieder nach oben. Bei der Kniebeuge geht man langsam in die Hocke und schnellt dann explosionsartig wieder hoch … etc.

Dies und viel, viel mehr erfährst du aber auch beim Training in einem Boxverein.

Gruß Blue

Ich trainiere schon länger im Verein und mache eben noch selbstständig Kraft- und Ausdauertraining. Hab da schon auch einige Übungen bekommen und selbst eingebaut, wollte aber einfach meinen Horizont mal erweitern und hören was andere so machen, um vielleicht noch mehr aus dem Training rauszuholen :) Vielen Dank auf jeden Fall!

0
@bxinggirl

Egal, was Du zu Hause noch in Eigenregie trainierst: sprich Dich vorher mit Deinem Trainer ab. Er hat Dich vor Augen, kennt Deine Stärken und Schwächen und kann Dir am ehesten sagen, woran und wie noch zu arbeiten hast.

1

Was möchtest Du wissen?