Kopfschmerzen nach dem Schwimmen insbesondere Kraulen

2 Antworten

besonders beim Kraulen bleiben die Schultern im Schulterhochstand, das heißt ,sie werden beim Rückzug nicht nach unten gezogen.Nur der Arm zieht zurück. Deshalb baut sich beim Schulter-Nacken-Muskel eine erhöhte Spannung auf, die oftmals zum Kopfschmerz führt. Schulter-Entspannungsübungen VORHER und HINTERHER sind daher ganz wichtig. Und darauf achten, wie oft im Alltag die Schultern schon hochgezogen sind, und dann auch dagegen arbeiten.Runterziehen der Schultern,Brustwirbelsäule aufrichten und öfter mal gerade machen!! Viel Glück!

Hallo, sicher ist Abwechslung gut, aber wenn Du nicht Giraffe schwimmst bauen sich die Muskeln auch auf beim Brustschwimmen. Und sicher besser mit Schwimmbrille schwimmen, sosnt verkrampft man sich, atmet schlechter und bekommt evtL. Kopfschmerzen? Und falls Du lange schwimmst, etwas trinken dabei. Ich bekomme allerdings auch in schlecht gelüfteten Hallen manchmal Kopfschmerzen (schlechte Luft und Krach?) Viele Grüsse Marlene

Krank und dann schwimmen ?!

mir gehts echt schlecht hab schnupfen,total viel wasser in den ohren und kopfschmerzen. aber heute wollte meine ganze familie mit mir eine schwimmausflug machen darauf freuen wir uns sschon seit langem -.- was meint ihr ? wenn ich net mitgehe gehn die anderen auch nicht!

WAS SOLL ICH TUEN???

...zur Frage

Wie lernt man beim kraulen beidseitig zu atmen?

Ich atme immer nur zur rechten Seite ein. Wie kann ich es lernen beidseitig zu atmen? Gibt es einen Trick? Denn ich stelle mich dabei ziemlich dumm an.

...zur Frage

Nackenschmerzen beim Brustschwimmen

Jetzt zum Winter hin bin ich wieder ein wenig öfter schwimmen und stelle leider fest, dass ich ziemlich häufig Nackenbeschwerden hab, wenn ich längere Zeit Brustschwimme. Fehler in der Haltung oder einfach zu wenig trainiert ? Gibts vielleicht ne Übung mit der ich gezielt meine Nackenmuskulatur stärken kann ?

...zur Frage

Krampf bei Schwimmen im Zehen?

Ich bekomme beim Kraulen immer sehr oft einen Krampf in der Zehe. Ich weiß nicht warum, ich glaube nicht, dass das an meiner Ernährung liegt. Das ist ziemlich nervig, denn ich muss dann immer aufhören udn eine kurze Pause machen. Woran kann das liegen eurer Meinung nach? Hat wer vielleicht das selbe Problem?

...zur Frage

Brustschwimmen contra Kraulschwimmen

Hallo,

ich habe eine Frage an die Schwimmexperten hier: Ich bin eine gute Läuferin, eine gute Radfahrerin, nur im Schwimmen geht es nicht so richtig voran. Ich habe als Kind Brustschwimmen gelernt, als ich vor einigen Jahren mit dem Triathlon anfing habe ich, trotz meines hohen Alters von heute 52 Jahren auch das Kraulschwimmen im Verein noch ganz gut gelernt. Ich kann mittlerweile auch immerhin schon schneller kraulen als Brustschwimmen, aber: Ich merke, je besser ich kraule, desto besser und vor allem effektiver wird mein Brustschwimmen, im Training schwimme ich jetzt halbe/halbe. Und: Brustschwimmen macht mir viel mehr Spaß und ist für mich wesentlich entspannter, vor allem im Freiwasser, wo ich durch Orientierungsprobleme sowieso oft Brust schwimme. Nun suche ich nach Tipps von wirklich guten Schwimmern, wie ich effektiv mein Brustschwimmen trainieren sollte. Ich habe bisher überwiegend Sprintdistanzen im Triathlon absolviert, würde aber gerne auf die olympische Distanz gehen, denn Rad und Lauf sind nicht das Problem. Und am liebsten würde ich die 1500 Meter Brustschwimmen. Seht ihr Möglichkeiten dafür, ohne dass die Beinmuskulatur zu sehr ermüdet? Alle Triathleten meines Vereines sagen natürlich ganz klar, Kraulen ist angesagt, mich würde aber die Meinung eines guten Schwimmers/Brustschwimmers dazu interessieren. Angelika

...zur Frage

Warum ist Kraulen anstrengender als Brustschwimmen?

Ich frage mich schon seit langem warum kraulen eigentlich so viel anstrengender ist als Brustschwimmen. Natürlich ist auch Brustschwimmen wenn ich sehr schnell schwimme sehr anstrengend aber kraulen haut mich immer total um. Warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?