Koordinationstraining nur im ausgeruhten Zustand?

2 Antworten

Da hast du recht. Um einen wirksamen Reiz für das Nervensystem setzen zu können empfiehlt es sich, dass Koordinationstraining im ausgeruhten Zustand zu machen, da die Muskulatur dann noch Leistungsfähig ist. Sicherlich sind Ermüdungszustände bis zu einem gewissen Grad kompensierbar, bei völiger Ermüdung oder nach intensiven Kraft und Schnellkraftleistungen wird ein Koordinationstraining auch kaum noch möglich sein.

Zum Thema Koordinationstraining und Belastung gibt es eine Reihe von sportwissenschaftlichen Untersuchungen von Norbert Olivier. Das man Koordinationstraining nur im ausgeruhten Zustand machen sollte, ist demnach nicht uneingeschränkt richtig.

Was möchtest Du wissen?