Konzentriert ihr euch im Krafttraining auf die Geist-Muskel-Verbindung?

3 Antworten

Hi, ich versuche eigentlich schon mich auf den Muskel zu konzentrieren. Allerdings denke ich dabei nicht an irgendetwas konkretes, sondern ich betrachte den Muskel bei der Arbeit und versuche genau zu spüren, wo und wie er arbeitet.

Tja, also ich sehe mich dabei im Spiegel an und natürlich sehe ich dann auch auf den Muskel, den ich trainieren möchte. Ich freue mich dann zwar darüber, dass er deutlicher sichtbar wird und die Adern hervortreten, aber richtig darauf konzentrieren, das mache ich nicht. Allerdings mache ich das Krafttraining auch nur zum Ausgleich.

Ich konzentriere mich bei den jeweiligen Übungen auf meine zu trainierende Muskulatur und versuche diese zusätzlich noch zu kontrahieren ( anzupsannen ). Ich habe da kein Problem mich geistig auf die Muskelpartie einzustellen.

Achillessehnenentzündung wird nur schlimmer?

Hallo,

Ich habe jetzt schon seit 6 Monaten mit einer Achillessehnenentzündung(links) zu kämpfen. Ich war bei vier verschiedenen Ärzten, die mir diverse Therapiemöglichkeiten gezeigt haben, aber nichts funktioniert. Ich habe es mit Krankengymnastik, Bandagen, Einlagen, Salben, Tabletten und Krafttraining speziell für Beine und Rücken versucht. Das Krafttraining mache ich zu Zeit immer noch, auch die Übung nach Knobloch mache ich seit Monaten.

Ich spiele seit ich denken kann Fußball (ich bin 19 Jahre, weiblich)und die Entzündung rührte von Übertraining bei der letzten Saisonvorbereitung her. Ich fahre jetzt häufiger mit dem Fahrrad, um meine Kondition wieder aufzubauen/zu erhalten, aber nach etwa einer halben Stunde begann auch meine rechte Achillessehne zu schmerzen. Schon die letzten Tage habe ich permanente drückende Schmerzen in beiden Sehnen, die ich nach stundenlangem Aushalten dann doch mit einer Schmerztablette unterdrückt habe, aber das kann ja auch keine Dauerlösung sein.

Ich gehe sehr gerne laufen und vermisse das ziemlich.

Habe ich noch weitere Alternativen zu Behandlung? Gibt es hier Leute, die ähnliche Probleme haben wie ich?

Liebe Grüße

...zur Frage

alkohol und muskelaufbau. ab welchen mengen wirds "kritisch"

hallo, ich mache krafttraining - nicht im klassischen sinne, sondern gehe ich schwimmen. bevor jetzt kommentare kommen wie dass schwimmen nichts bringt, ich habe dadurch große erfolge innerhalb eines halben jahres erzielt (gut, vorher hatte ich keine masse). ich schwimme 3 mal die woche 3500m. davon sind etwa 1500m Sprint (kurzstrecke: 25 oder 50m) und 800m mit einer "abart" des Brust-Stils (hab ich im verein gezeigt bekommen), die sehr anstrengend ist. naja jetzt hab ich mich mal erkundigt, was die folgen von alkhol sind, bzgl. muskelaufbau. doch ich stoße immerwieder auf unterschiedliche werte. abgesehen davon dass ahol nährstoffe usw ausschwemmt, soll es auch den testosteronspiegel senken, und wenig testo= wenig muskeln. doch nun hiess es 1g alkohol/kg körpergewicht seien nicht schädlich wenn man sie an einem abend einnimt, und das nur einmal pro woche. bei mir wären das dann ca 1,1 promille die ich einmal die woche haben kann, ohne abstriche beim muskelaufbau zu haben. bei mehr alkohol würden die folgen schnell zunehmen, 2g/kg würden etwa 5 tage training zunichte machen, 3g/kg zwei wochen.. nun kann man auch einfach sagen, man solle keinen alkohol trinken, ist aber blöd wenn man mit kumpels weg geht. die kalorien die ich zusätzlich aufnehme, machen mir keine probleme, einfach nen bisschen mehr cardio machen, dann krieg ich die in 1 woche wieder runter...

...zur Frage

Kann ein 4 Jahre alter Bänderriss Narben hervorheben, welche jetzt Probleme bereiten?

Kann ein 4 Jahre alter Bänderriss Narben hervorheben, welche jetzt Probleme bereiten?

Damit ist gemeint, ob ein Bänderriss 4 Jahre später starke Probleme bereiten kann? Immerhin ist er 4 Jahre her und hat nie irgendwelceh Probleme bereitet.

Dies bezieht sich auf meine alte Frage:

Ich habe ein (echt) großes Problem. Nachdem ich neuerdings mit Fußball (vor 7 Wochen) angefangen habe, hatte ich nach 2 Wochen, (also vor 5 Wochen) einen leichten Schmerz in der Innenseite des linken Sprunggelenkes. Nach weitern 2 Wochen, hat es sich so sehr verschlimmert, dass ich nicht mehr auftreten konnte. Bis dahin habe ich trotz leichter Beschwerden weiterhin Fußball gespielt. Leider habe ich deswegen auch kurzfristig Schmerztabletten nehmen müssen, um Nachts schlafen zu können. Der erste Doktor hatte eine Bänderverkürzung diagnostiziert... Schmerzen gingen jedoch trotz enormer Dehnübungen nicht weg und weiterhin konnte ich !ohne Belastung! nachts kaum schlafen. Der Schmerz ließ, bzw. lässt sich mit einem Druckschmerz beschreiben, welcher einfach nicht weggehen wollte/will... Der nächste Arzt hat mich zum MRT geschickt und dort wurde (fast) nichts gefunden. Zwichenzeitlich war ich beim Hausarzt, welcher mit meinen Fuß "entblockiert" hatte, nachdem er meinte, dass er nur blockiert gewesen sei. Dies half auch kurzfristig, half jedoch nicht beim Treppen laufen oder Joggen. An anderes war/ist ja auch kaum zu denken. Vor meiner Zeit des Fußballs habe ich 7 Jahre lang Badminton gespielt, hatte jedoch nie Probleme... Nun stellte sich beim MRT heraus, dass ich damals wohl mein Band am Außenknöchel verletzt hatte, was in Verbindung mit der Syndesmose stand. Jedoch ist dies eine alte Verlertzung und ich hatte nie wirkliche Probleme damit. Nun mache ich seit Wochen keinen Sport mehr, kann glücklicherweise schlafen, jedoch nicht einmal mehr Joggen... Mein Arzt ist ratlos, ich bin ratlos ... Es ist echt frustrierend , seit Wochen keinen Sport machen zu können und nur unter Schmerzen Treppensteigen zu können.... Ich danke fürs lesen und vll. habt ihr ja einen Rat, damit es meinen Fuß besser geht.... Weitere Angaben kann ich bei Rückfragen gerne geben.

Mittlerweile wurden Vernarbungen erkannt. Ich frage mich nur, ob die solche Schemrzen auslösen können, zumal es 4 Jahre zurück liegt

...zur Frage

Welche Übungen nach Krücken gehen

Hallo, ich wurde am rechten Großzeh operiert und darf 4 Wochen lang nicht belasten und nur auf einem Bein mit Krücken gehen. Das ist so anstrengend, mir tun abends jedesmal die Finger und Handflächen weh, obwohl ich noch nicht mal viel gehe - gerade weil es anstrengend ist. Ein wenig habe ich mich schon angepasst, aber die Hände und Schultern tun mir immer noch Probleme bereiten. Ich mach schon mit Terraband und Hanteln ein paar Übungen die zur Anspannung und Lockern dienen sollen. Aber so richtig helfen tut´s leider noch nicht. Hinzu kommt noch das ich total unausgeglichen bin, da mein Laufsport schon richtig fehlt. Ich bin es nicht gewöhnt so wenig zu machen, aber nun bin ich etwas gezwungen. Mit dem linken Arm kann ich leider auch nicht viel tun, da ich seit April einen zähen Tennis- und Golferarm habe. Der Arzt meinte, die Sehne am Knochenansatz der Elle sei gerissen und muss genäht werden, aber erst nach der Fuß-OP. Ich bin bald am Ende mit meinen Überlegungen was ich dagegen tun könnte. Vielleicht kann einer von euch mir einen guten Tipp geben was ich noch tun kann. Schwimmen gehen darf ich erst in drei Wochen, wenn ich komplett ohne Krücken gehen darf. Danke schon mal für den hilfreichen Tipp.

...zur Frage

Nach wie vielen Wochen nehme ich ab und sehe Erfolge?

Hallo. Ich mache jetzt seit einer Woche jeden Tag Sport, also ich gehe 60 min. auf den Crosstrainer und mach danach noch Krafttraining. Ich hab gestern nen Trainingsplan von einer Fitnesstrainerin bekommen, den ich auch jeden Tag einhalte. Ich mach natürlich einen Tag in der Woche Pause, damit sich meine Muskeln wieder entspannen können. Außerdem habe ich meine Ernährung komplett umgestellt, also garkeine Süßigkeiten mehr, nur morgens ein wenig Nutella auf mein Vollkornbrot und sonst halt nur Gemüse und Gesundes. Ich bin 158 cm groß und wiege 68 kg. Dazu muss ich noch sagen, dass ich bevor ich mit Sport angefangen hab, jeden Tag im Bett lag, geschlafen hab und Süßigkeiten wie ein Rohr gegessen hab. Jetzt möchte ich halt etwas ändern. Nach dieser einen Woche meinte meine Familie, ich hätte schon ein dünneres Gesicht bekommen, aber ich sehe da nichts. Was meint ihr in wie vielen Wochen ich erste Erfolge sehen kann, wenn ich so weitermache?

...zur Frage

Krafttraining nach Vereinssport?

Hallo,

ich mach so ca. 2 Mal die Woche Basketball im Verein zu je 90 Minuten.

Jetz mach ich schon seit ca. 3-4 Monaten jeden Abend ca.

200 mal Hantel mit beiden Händen zu je 12,5 kg (25 pro Einheit) 200 Liegestütze (25 pro Einheit) 200 Situps (50 pro Einheit) 85 Crunches (15-25 pro Einheit)

(*Soll bedeuten ich mach erst 25 mal Hanteln dann 25 Liegestütze und dann 50 Situps und dann mach ich noch 15-25 Crunches das weiderhole sooft bis ich von jedem 200 hab und 85 Crunches)

Ich habe allerdings schon ein paar mal gehört, dass die Muskeln Ruhe brauchen um sich zu erholen und d.h. auch um zu wachsen.

Deshalb wollte ich Fragen ob der Einsatz vom oben genannten Krafttraining sinvoll ist nach meinem Vereinsport(Basketball) den ich wie oben gesagt 2 Mal die Woche zu je 90 min praktiziere oder ob sich die Muskel danach erst erholen müssen und ich durch das Krafttraining eher Verluste zu verzeichnen habe. Und falls ja, wielange sollte ich zwischen dem Sport und dem Krafttraining warten?

Mein Ziel wär es gerne nen SIxpack zu bekommen deshalb möchte ich fragen wie man das am sinnvollsten angeht.

Danke und mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?