Kondition fürs Fußballspielen?

2 Antworten

Das ist schwer zu sagen, da es von Person zu Person unterschiedlich ist. Ich würde die Strecke auf dem Laufbahn mal drastisch erhöhen auf so 5 km. Da 1,5 km gefühlt zu wenig ist, da 1000m ja noch Sprint sind.

Wenn du warten kannst, würde ich vielleicht im Sommer bei dem Verein deiner Wahl anfangen, wenn die Saisonvorbereitungen wieder losgehen, da dann am meisten für die Kondition getan wird.
Wenn du sofort anfange willst, musst du alleine öfter laufen gehen, am besten die gleiche Strecke oder halt Laufband, dann merkst du ja ob sich deine Ausdauer verbessert.

36

1000m sind Sprint? Wow! 1000m zählen definitiv zur Mittelstrecke!

1
1
@DeepBlue

Jap. Hatte irgendwie im Kopf dass es 1000m Sprints gibt, kurz in die Suchleiste getippt und wurde quasi bestätigt. 1000m sind natürlich kein Sprint. Aber ich würde halt unabhängig davon die Distanz erhöhen.

0

Hi,

KONDITION definiert sich in vier Untergruppen:

  • Kraftfähigkeit
  • Schnelligkeitsfähigkeit
  • Ausdauerfähigkeit
  • Gelenk-/Dehnungsfähigkeit

Ausdauer ist also nur ein Teilbereich der Kondition. Um für's Fußballspielen wieder fit zu werden, würde ich beim Krafttraining auf Kraftausdauertraining wechseln.

Primär würde ich jedoch an meiner Sprintschnelligkeit, Sprintausdauer und Antritt arbeiten (z.B. kurze Bergsprints, plyometrische Sprungübungen).

Deine Ausdauereinheiten lassen sich durch Intervalltraining optimieren, wobei Dein jetziger Trainingsstand zu berücksichtigen ist: 5 – 7 Min. locker warmlaufen bei 60 % der Max.Herzfrequenz, dann je nach Trainingsstand 1 bis 3 Min. Gas geben bei 90 % der Max.Herzfrequenz, das Ganze – ebenfalls je nach Trainingsstand – 3 – 4 Mal wiederholen und zum Abschluss 10 Min. locker auslaufen, Puls runterfahren, Regenerationsphase einläuten.

Gruß Blue

Verhärtung, Zerrung oder doch etwas anderes?

Folgende Situation, ich war vor kurzem nach ca 4 Wochen das erste mal wieder laufen, und habe nah ca. 5km gemerkt dass der Oberschenkel hinten zu macht. Habe auch sofort aufgehört. Am nächsten Tag war ich Fußballspielen ohne Probleme. Und am Morgen danach hatte ich Spannung auf dem Oberschenkel, zunächst mehr nach hinten außen hin, außerdem habe ich was an der sehne von der Kniekehle zum Oberschenkel gemerkt.. Einige Tage später war es schon wieder weg aber seitdem spüre ich eine Spannung im hinteren OS mittig.. Besonders beim ausführen der Rückenbrücke oder wenn ich mich auf den Rücken lege und das Gesäß in die Luft drücke mit den Fersen und Schultern.. Ich habe die Schmerzen nur bei Spannung und nicht beim dehnen.. Beim gehen merke ich es ebenfalls wenn das Bein nach hinten durchgestreckt wird. Worauf deutet das hin?

...zur Frage

Fit für Fußball werden, nach langer Pause

Moin Community :)

Ich habe Mitte 2007 mit Fußball aufgehört und möchte jetzt wieder anfangen (bin 20). Seit einem Jahr gehe ich regelmäßig ins Fitnessstudio aber weniger zum laufen.. mehr fürs Krafttraining. Vor 2 Monaten war ich mit ein Paar Kumpels kicken und habe gemerkt, dass ich gar nicht soo viel "verlernt" habe und es mir wieder sau viel Spaß gemacht hat, deswegen möchte ich jetzt wieder in einem Verein anfangen. Allerdings ist mein größtes Problem wohl meine Kondition.. Ich war heute abend zum ersten mal nach Monaten draußen Joggen. Habe für knapp 7km an die 30 Minuten gebraucht... merke aber meine Beine jetzt doch schon extrem und hätte maximal noch 1km im joggtempo halten können xD Sprint hab ich kein Plan, was ich da noch schaffe..

Ich will weiter ins Fitnessstudio gehen und dachte, dass ich meine Fitnesstudiobesuche von 3 auf 2 Besuche pro Woche runterschraube und noch 2 Lauftage hinzufüge. Die Mannschaft im Verein hat auch 2 Trainingstage die Woche

Ich könnte theoretisch jetzt schon beim Verein mittrainieren habe etwas Bammel davor, da ich nicht weiß wie lang ich das Training durchhalte und möchte eigentlich "fit" dort einsteigen..oder sollte ich jetzt doch direkt ins Training einsteigen und ins kalte Wasser springen?

Was würdet Ihr machen? Und habt ihr sonst Vorschläge, wie ich fit für den Verein/Mannschaft (ist ne 3. Mannschaft in der Kreisklasse also nix großes :) ) werden kann. Oder soll ich es doch sein lassen und lieber nur mit kumpels kicken gehen? Danke für Ratschläge und sorry für den langen Text :D

...zur Frage

Mit 21 American Football anfangen?

Hallo zusammen, ich bin nachdem ich das Fußballspielen im Verein aufgegeben habe, auf die Idee gekommen American Football zu spielen.

Ich versuche mich mal kurz zufassen^^, ich hatte aufgrund dessen das ich sehr oft umziehen musste, nie wirklich die Möglichkeit sehr hoch in einem Fußball Verein zu spielen obwohl ich technisch besser als so manch anderer war wie auch mein Trainer meinte. Ich habe aufgrund einer Verletzung aufgehört (Diagnose: Spreizfüße+Ohne Einlagen = Knochenhautentzündung). Ich bin recht flink und Spielerisch eher der Techniker, habe hauptsächlich Außen im Mittelfeld (RM, LM) gespielt aber manchmal auch im Sturm.

Ich habe nun ein halbes Jahr kein Fußball gespielt bin aber seit dem abgesehen vom Schulsport, 2-3 mal die Woche im Fitnessstudio und mache Krafttraining. Ich wiege nun 73 Kg / 1,75m und bin eher der Sprinter, habe jedoch mittlerweile keine sehr gute Lauf Kondition, Regeneriere aber relativ schnell.

Mein Problem: Ich kenne mich echt wenig mit Football aus also was die Regeln angeht und habe abgesehen von denn runden auf der Xbox keinerlei Erfahrung :/.

Macht es sinn nun American Football anzufangen ?.

Wäre es nicht besser für mich da es auch Kurzpausen gibt um schnell wieder zu regenerieren ?

Welche Rolle könnte man sich für mich Vorstellen wenn ich Football anfange ?

Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

keine Kondition / Migräne / niedriger Blutdruck

Seit meiner Kindheit habe ich Migräne. ich hab täglich leichte bis mittelschwere Kopfschmerzen, ca 1 pro Woche heftigste Kopfschmerzen. Mir sind mehrere Auslöser bekannt, allerdings bekomm ich 100 % starke Migräne wenn ich mich irgendwie anstrenge. (Treppen laufen, Hang hochlaufen) Kondition hab ich gar keine und ich hatte das Gefühl, dass es immer schlimmer wird. (schneller müde, häufiger Kopfschmerzen) Deshalb wollte ich was für meine Kondition tun und geh seit einem halben Jahr (fast) jeden Morgen joggen. ich hab mit ca 3 Minuten angefangen. Sobald ich außer Atem komme startet die Migräne, wenn ich weiterlaufe wird mir übel. Also bin ich immer nur bis zu dieser ersten Müdigkeitsgrenze gejoggt. Mittlerweile jogge ich 10 Minuten. Allerdings hab ich bis jetzt keinen Konditionunterschied beim Hügel hochlaufen bemerkt.

Meine Frage: Ist das überhaupt sinnvoll? ich meine ich kann ja anscheinend so weitermachen ohne meine Kondition richtig zu steigern. Wie kann ich sinnvoll meine Kondition verbessern? kennt irgendjemand dieses Problem? Gibt es wohl einen direkten Zusammenhang zwischen keiner Kondition und Migräne?

Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

zerstört alkohol die muskeln?

also ich habe immer alkohol getrunken bis jetzt und seit ich mit dem fitnessstudio angefangen habe habe ich sofort aufgehört alkohol zu trinken ist das jetzt zu spät muskeln aufzubauen oder schaffe ich das noch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?