Kondition fürs Fußballspielen?

2 Antworten

Das ist schwer zu sagen, da es von Person zu Person unterschiedlich ist. Ich würde die Strecke auf dem Laufbahn mal drastisch erhöhen auf so 5 km. Da 1,5 km gefühlt zu wenig ist, da 1000m ja noch Sprint sind.

Wenn du warten kannst, würde ich vielleicht im Sommer bei dem Verein deiner Wahl anfangen, wenn die Saisonvorbereitungen wieder losgehen, da dann am meisten für die Kondition getan wird.
Wenn du sofort anfange willst, musst du alleine öfter laufen gehen, am besten die gleiche Strecke oder halt Laufband, dann merkst du ja ob sich deine Ausdauer verbessert.

1000m sind Sprint? Wow! 1000m zählen definitiv zur Mittelstrecke!

1
@DeepBlue

Jap. Hatte irgendwie im Kopf dass es 1000m Sprints gibt, kurz in die Suchleiste getippt und wurde quasi bestätigt. 1000m sind natürlich kein Sprint. Aber ich würde halt unabhängig davon die Distanz erhöhen.

0

Hi,

KONDITION definiert sich in vier Untergruppen:

  • Kraftfähigkeit
  • Schnelligkeitsfähigkeit
  • Ausdauerfähigkeit
  • Gelenk-/Dehnungsfähigkeit

Ausdauer ist also nur ein Teilbereich der Kondition. Um für's Fußballspielen wieder fit zu werden, würde ich beim Krafttraining auf Kraftausdauertraining wechseln.

Primär würde ich jedoch an meiner Sprintschnelligkeit, Sprintausdauer und Antritt arbeiten (z.B. kurze Bergsprints, plyometrische Sprungübungen).

Deine Ausdauereinheiten lassen sich durch Intervalltraining optimieren, wobei Dein jetziger Trainingsstand zu berücksichtigen ist: 5 – 7 Min. locker warmlaufen bei 60 % der Max.Herzfrequenz, dann je nach Trainingsstand 1 bis 3 Min. Gas geben bei 90 % der Max.Herzfrequenz, das Ganze – ebenfalls je nach Trainingsstand – 3 – 4 Mal wiederholen und zum Abschluss 10 Min. locker auslaufen, Puls runterfahren, Regenerationsphase einläuten.

Gruß Blue

Ist dieses Training sinnvoll? Dauerhaftes Anspannen der Muskulatur für Fußball?

Moin Leute,

ich habe hier mal eine Frage zu 'nem Training. Ich bin Fußballer (kein Profi) und derzeit ist Winterpause. Um auch für die Rückrunde fit zu sein gehe ich nun etwas öfter ins Fitnessstudio um bisschen auf's Laufband zu gehen, bisschen Krafttraining zu machen, sowas halt. Nun hat es zeitlich so gepasst, dass gerade ein Kurs stattfand, als Rücken-Fit, publiziert, den ich einfach mal mitmachte. Schien eher eine Frauendomäne zu sein, denn ich war mit zwei weiteren Männern nur unter Frauen. Auch die kurze Aerobic-Einlage zum Warmmachen hatte mich irritiert, aber darum geht's jetzt eigentlich nicht.

Es hieß zwar Rücken-Fit, aber auch andere Körperteile wurden rangenommen, speziell die vordere Oberschenkelmuskulatur und Gesäßmuskulatur (hab gerade tierischen Muskelkater :D). Dort ging es in der Regel darum die Spannung über einen längeren Zeitraum zu halten. Beispielsweise lag man auf'm Rücken, streckte alle Gliedmaßen von sich und hielt diese ein paar cm über dem Boden und das eben mehrere Sekunden bis wenige Minuten lang (habe mir übelst einen abgebrochen, Muskelzittern setzte ein).

Nun ist es beim Fußball ja so, dass die Spannung nie gehalten wird. Beispielsweise werden beim Sprint ja jeweils unterschiedliche Muskelgruppen nur kurzzeitig und schnell aktiviert (in sehr kurzen Intervallen), wo die Anspannphase ja keine Sekunde übersteigt. Genauso bei 'nem Schuß, wo der Körper kurz angespannt wird um dann die Kraft beim Impakt auf das Spielgerät entladen wird.

Jetzt habe ich bedenken, dass dieses andauernde Anspannen nicht von Vorteil für das Fußballspielen ist, vielleicht, dass es sogar kontraproduktiv ist. Ich fürchte, dass dadurch sich gar Schußtkraft, Wendigkeit und Spritzigkeit verschlechtern könnten. Sind diese Befürchtungen berechtigt oder absoluter Schwachsinn? Eigentlich hatte mir der Kurs Spaß gemacht und ich würde ich gerne wöchentlich mitmachen bis die Winterpause vorbei ist, auch wenn die weibliche Herde mich da ganz schön alt hat aussehen lassen (ich mecker nie wieder über Yoga oder sowas, bleibt mir fast nur noch Nordic-Walking zur Belustigung :D) und ich mehrmals während des Kurses um ein Ende dieser Geißelung meines Körpers (und Seele :D) gefleht habe merkte ich, dass ich hier eben klare Nachteile habe.

Also die grundlegende Frage: Wenn sich die Muskulatur auf ungewohnte Bewegungsabläufe anpasst, verschlechtert sie sich für eigentlich gewohnte Bewegungen?

Danke für's Lesen des ganzen Textes, aber kürzer ging es nicht zu beschreiben. Auf Antworten würde ich mich freuen!

Gruß Lynx

...zur Frage

Mit 21 American Football anfangen?

Hallo zusammen, ich bin nachdem ich das Fußballspielen im Verein aufgegeben habe, auf die Idee gekommen American Football zu spielen.

Ich versuche mich mal kurz zufassen^^, ich hatte aufgrund dessen das ich sehr oft umziehen musste, nie wirklich die Möglichkeit sehr hoch in einem Fußball Verein zu spielen obwohl ich technisch besser als so manch anderer war wie auch mein Trainer meinte. Ich habe aufgrund einer Verletzung aufgehört (Diagnose: Spreizfüße+Ohne Einlagen = Knochenhautentzündung). Ich bin recht flink und Spielerisch eher der Techniker, habe hauptsächlich Außen im Mittelfeld (RM, LM) gespielt aber manchmal auch im Sturm.

Ich habe nun ein halbes Jahr kein Fußball gespielt bin aber seit dem abgesehen vom Schulsport, 2-3 mal die Woche im Fitnessstudio und mache Krafttraining. Ich wiege nun 73 Kg / 1,75m und bin eher der Sprinter, habe jedoch mittlerweile keine sehr gute Lauf Kondition, Regeneriere aber relativ schnell.

Mein Problem: Ich kenne mich echt wenig mit Football aus also was die Regeln angeht und habe abgesehen von denn runden auf der Xbox keinerlei Erfahrung :/.

Macht es sinn nun American Football anzufangen ?.

Wäre es nicht besser für mich da es auch Kurzpausen gibt um schnell wieder zu regenerieren ?

Welche Rolle könnte man sich für mich Vorstellen wenn ich Football anfange ?

Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Protein-Shake oder Weight Gainer bei Muskelaufbau?

Ich trainiere erst seit Kurzem im Fitnessstudio, bin auch noch relativ jung. Meine frage ist also, soll ich einen Protein-Shake nach dem Training trinken oder einen Weight Gainer-Shake? Wie gesagt, noch jung, grade erst angefangen. Am meisten konzentriere ich mich beim Training auf Arme,Bauch und Brust(dann auch Rücken). Ich bin 14, ca. 56kg schwer und so 1,68 groß. danke für eure antworten!

...zur Frage

keine Kondition / Migräne / niedriger Blutdruck

Seit meiner Kindheit habe ich Migräne. ich hab täglich leichte bis mittelschwere Kopfschmerzen, ca 1 pro Woche heftigste Kopfschmerzen. Mir sind mehrere Auslöser bekannt, allerdings bekomm ich 100 % starke Migräne wenn ich mich irgendwie anstrenge. (Treppen laufen, Hang hochlaufen) Kondition hab ich gar keine und ich hatte das Gefühl, dass es immer schlimmer wird. (schneller müde, häufiger Kopfschmerzen) Deshalb wollte ich was für meine Kondition tun und geh seit einem halben Jahr (fast) jeden Morgen joggen. ich hab mit ca 3 Minuten angefangen. Sobald ich außer Atem komme startet die Migräne, wenn ich weiterlaufe wird mir übel. Also bin ich immer nur bis zu dieser ersten Müdigkeitsgrenze gejoggt. Mittlerweile jogge ich 10 Minuten. Allerdings hab ich bis jetzt keinen Konditionunterschied beim Hügel hochlaufen bemerkt.

Meine Frage: Ist das überhaupt sinnvoll? ich meine ich kann ja anscheinend so weitermachen ohne meine Kondition richtig zu steigern. Wie kann ich sinnvoll meine Kondition verbessern? kennt irgendjemand dieses Problem? Gibt es wohl einen direkten Zusammenhang zwischen keiner Kondition und Migräne?

Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

zerstört alkohol die muskeln?

also ich habe immer alkohol getrunken bis jetzt und seit ich mit dem fitnessstudio angefangen habe habe ich sofort aufgehört alkohol zu trinken ist das jetzt zu spät muskeln aufzubauen oder schaffe ich das noch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?