Komische Bemerkung bei Theraband-Übung?

3 Antworten

Das liegt an den schwachsinnigen Übungen, Du nimmst das völlig richtig wahr!

Diese angepriesenen Therabandübungen fordern tatsächlich fast alle nur untergeordnet die Ymuskeln, die trainiert werden sollen.

Häng das Ding mal über die Duschstange, Knie dich davor, und zieh die Ellbogen runter an den Körper..,

Und dann über ne Türklinke und Ellbogen nach hinten ziehen...

Dann noch Kniebeugen, Liegestütz, Seitstütz. und Crunches.... Zur Ergänzung dann noch ne Übung für Schulterb.

Dann haste n Ganzlörperprogramm mit den besten Sachen zur Rückenstabilisierung

Dein rechter Arm ist als rechtshänder deutlich kräftiger, als dein linker Arm. Versuch daher mal mit rechts festzuhalten und mit links zu ziehen. Du wirst merken, dass dass dein linker Arm schnell anspannt.

Ich hatte auch rückenbeschwerden durch Bandscheibenvorfall Theraband hat mir nur bedingt geholfen, Kniebeugen und Kreuzheben ist das einzige was mir hilft, habe keine probleme mehr solange ich nicht länger als 3 tage damit aussetze

22

Kniebeugen und Kreuzheben gegen Rückenberschwerden bei Bandscheibenvorfall??? Ich stelle hier nur mal die (mind.) 3 Fragezeichen in den Raum, damit bloß keiner, der das liest, nun auf die Idee kommt, bei Bandscheibenvorfall Kreuzheben oder Kniebeugen als therapeutische Maßnahme nachzumachen.

0
3
@nafetsbln

Sicher, sind super Übungen für die stabilisierende Rückenmuskulatur....

1
22
@Schwanz

ein Bandscheibenvorfall braucht keine super Übungen, sondern muss ausheilen. Ein Muskeltraining als Antwort auf einen Bandscheibenvorfall zeigt ein eklatantes Mißverständnis für den pathologischen Prozess. In so gut wie keinem Fall ist eine verkümmerte Muskulatur schuld an einem Bandscheibenvorfall, sonderne eine jahrelange falsche Haltung (und/oder Belastung) verbunden mit einem degenerativen Prozess der Bandscheibenringe. Sehr wohl haben auch Athleten mit ausgeprägter Rückenmuskulatur Bandscheibenvorfälle. Selten kann auch eine traumatische Ursache bestehen. Durch Übungen kann eine verbesserte Wahrnehmung für die korrekte Haltung erreicht werden, aber sorry, kein Mensch, der bei Trost ist, macht auf einen akuten Bandscheibenvorfall Kreuzheben o.ä.

Der Kommentator wirbeideundich beschreibt die Wirkung seiner Übungen wie folgt: "...habe keine probleme mehr solange ich nicht länger als 3 tage damit aussetze..." Da sich nach 3 Tagen unmöglich die Muskulatur zurückgebildet haben kann, ist der kausale Zusammenhang zwischen den "super Übungen" und der Schmerzfreiheit im Sinne der Bandscheibengesundheit nicht nachzuvollziehen. Hier würde ich eher darauf tippen, dass sich Muskulatur verspannt hat, um die Bandscheibe zu schützen. Die Dauerspannung schmerzt und wird evtl. durch Training gelockert. Die Muskulatur verspannt im Laufe der Zeit wieder. Dieser Wechsel muss sich trotz Phasen von Schmerzfreiheit nicht zugunsten der Bandscheibe auswirken. Eine korrekte Alltagshaltung täte es.

Dass nach einem ausgeheilten Bandscheibenvorfall solche Übungen in individuellem Maße wieder möglich sind, ist unbestritten.

0
3
@nafetsbln

Du bist ja mal die Inkompetenz in Person... Wahrscheinlich Heilpraktiker...

0

Tischtennis, Schmerz im Arm bei ruckartigen Bewegungen?

Hallo liebe Community, kurz zu mir: Ich spiele 4x/Woche ca. 2-3h Tischtennis und habe demnach auch immer ein paar kleine Zipperlein. Jetzt habe ich aber leider schon seit mehreren Monaten im rechten Arm ein Ziehen/Stechen wenn ich einen weiten Ball auf die Vorhand bekomme. Denn dann strecke ich meinen Arm ruckartig nach rechts aus, um den Ball noch zu bekommen. Den Schmerz spüre ich wirklich nur in diesen Situationen, sonst nie. Seit kurzen wärme ich mich auch immer ausgiebig mit Schulter-und Armkreisen auf, aber das scheint auch nicht zu helfen. Habe auch wegen einer anderen Sache mal 4 Wochen Pause gemacht und der Schmerz ist in der Zeit leider auch nicht weggegangen :( Der Schmerz ist schwer zu lokalisieren, ich würde aber ungefähr sagen unterhalb der Schulter auf der Oberseite des Arms. Will deswegen ungern zum Arzt gehen, vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen?

...zur Frage

Dünner werden ohne gewicht verlieren?

Hi, also zu mir: ich bin 15, 1,44 klein (liegt in der familie) und wiege 36 kilo. Mein bmi liegt genau auf der untersten grenze zum untergewicht. Bei dem WHtR-rechner (taille-größe verhältnis) habe ich jedoch beinahe adipositas mit einem taillenumfang von 70cm (normal wäre bei meiner größe 60...), mein hüftumfang beträgt auch 70cm, und mein oberschenkelumfang beträgt 46cm was auch normal bis (auf meine größe berechnet) viel ist, meine arme sind jedoch stockdünn. Kann es sein dass der WHtR-rechner kleine leute nicht berücksichtigt, weil iwie fühl ich mich nicht so wie adipositas...? Mein bauch steht schon etwas heraus aber es ist ja nicht möglich mit beinahe untergewicht maßen von adipositas zu haben...

Naja, auf jedenfall habe ich mir schon seit einiger zeit vorgenommen meine figur ein wenig in form zu bringen (abgesehen von diesen rechnern). Ich würde gerne eine deutlich schmalere taille und ein wenig dickere arme bekommen, allerdings natürlich ohne gewicht zu verlieren.

Ich habe mir jetzt überlegt, alle zwei tage zuhause 30-45min kraftübungen zumachen (10-15min davon aufwärmen). Reicht das? Wie lange dauert es bis man erfolge sehen kann und wie viel kann ich meinen taillenumfang etwa verkleinern?

Meine ernährung ist glaub ich so recht gut. Ich esse 5-6 mahlzeiten mit je ca. 500 kalos, viel obst, gemüse, trockenfrüchte, gesunde fette (nüsse, kokos, avocado, leinöl), proteine (hülsenfrüche, vollkorngetreide, pseudogetreide...).

Findet ihr das so gut wie ich mir das überlegt habe? Was für übungen empfehlt ihr mir?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?