KOHLENHYDRATE pro Mahlzeit

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das lässt sich so genau überhaupt nicht beziffern. Das liegt daran, dass die einzelnen Individuen die zugeführten Kohlenhydrate unterschiedlich intensiv verdauen, aufnehmen und speichern. Das liegt aber vor allem daran, dass es unterschiedliche Kohlenhydrate gibt, angefangen bei den schnell und komplett verdaulichen Einfachzuckern (Monosaccharide), die meistens in Süßigkeiten stecken, über die schwerer und inkomplett verdaulichen Polysaccharide bis hin zu den nahezu unverdaulichen pflanzlichen Ballaststoffen (z.B. Zellulose). Du musst somit selbst herausfinden, mit welchen Mengen und welchen KH-Arten du am besten zurecht kommst. Natürlich lassen sich einfache Faustregeln berücksichtigen, die dahingehen, dass man nach langen intensiven Trainingeinheiten mehr schnell verdauliche Kohlenhydrate zum Auffüllen der Reserven zuführen soll. Aber das lässt sich aus den oben genannten Gründen nicht auf Gramm / Kilogramm genau festschreiben.
Im Bezug auf den Muskelaufbau werden Kohlenhydrate (und Fettsäuren) eher vor dem Training benötigt, um die Trainingsarbeit erledigen zu können, und Aminosäuren nach dem Training, um die Wiederherstellung der zerschlissenen Muskeleiweiße und ein mögliches Muskelwachstum garantieren zu können.

Wenn du nicht zunehmen willst, dann hängt die Aufnahme an Kohlenhydraten bzw. deren Kalorien immer von der Kalorienbilanz ab. Du kannst um so mehr Kalorien aus Kohelnhydraten zu dir nehmen, je mehr du durch Sport verbrauchst. Der Körper braucht immer Energie, egal ob aus KH, Eiweißen oder Fetten. Das ganze ist ein sehr komplexes Thema. Berechne doch mal deinen Kalorienbedarf für deinen Grundumsatz und deinen Leistungsumsatz. Demnach richtiet sich die Aufnahme an Kalorien. Zum Museklaufbau benötigt der Körper keine KH, da ist ausschließlich Eiweiß nötig.

Was in Gemüse und Nüssen an Kh drin ist, reicht für die Glykogenspeicher in den Muskeln. Wenn dein Körper mit Kh nicht gut kann, wirst du ein mehr an Kh auf deinem Speiseplan nach kurzer Zeit auf deiner Hüfte wieder finden. Der Kh-Bedarf ist geringer als die Meisten denken.

Fred1993 11.05.2013, 12:56

da mache ich grade ganz andere Erfahrungen!;) Ich esse jetzt wieder 300KH pro tag Und das alles aus "Zuckerkram" wie Obst bananen feigen und äpfeln... und ich nehme ab wie nichts gutes... dafür sehr wenig Fette und durch die Kohlenhydrate habe ich auch soviel Energie und Power wie lange nicht mehr... Halte dieses ganze Lowcarb für veraltet inzwischen...

0
Fred1993 11.05.2013, 13:04
@Fred1993

übrigens hat sich meine Erholungszeit nach Workouts verdoppelt!! und das sagt mir nicht mein subjektives Empfinden.. bsp Montags Brust Tag- mit lowcarb Donnerstags mehr oder weniger erholt... besseres Erholungsgefühl am Freitag jetztz bin ich schon Mittwoch weider fit! von 4 auf 2!;)

0

Es reicht, wenn Du Dich nach Deinem Hungergefühl richtest......

Was möchtest Du wissen?