Kohlenhydrate aus Amaranth, Quinoa und getrockneten Aprikosen - Langsame KH oder schnelle KH??

1 Antwort

Schnelle Kohenhydrate sind die sogenannten Einfachzuckerprodukte wie Weißbrot, Süßigkeiten, Kuchen, Zucker, Schokolade, Marmelade und Süßspeisen. Diese Kohlenhydrate gehen recht schnell ins Blut über, lassen den Blutzuckerspiegel rasch ansteigen, was einen schnellen Energieschub nach sich zieht, laßen den Blutzuckerspigel jedoch genau so schnell wieder absinken. Es kommt dann zum Energieverlust und das Hungergefühl stellt sich wieder ein. Dagegen stehen die sogenannten natürlichen oder auch komplexe Kohlenhydrate die im Verhältnis zu ihrem Energiegehalt hohe Konzentrationen an essenziellen Mikronährstoffen enthalten. Vollkornbrot, Naturreis, Getreide, Kartoffeln, Vollkornnudeln, Haferflocken, Müsli, Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten zb. sind komplexe Kohlenhydrate die den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lassen, in länger auf dem oberen Level halten und somit langfristigere Energie liefern. Trockenobst oder auch Reis und Dinkel gehören zu den komplexen Kohlenhydraten.

Lieber Juergen63, der Unterschied zwischen schnellen und langsamen KH und die Wirkung von diesen auf unseren Organismus kenne ich bereits. Trotzdem danke für deine ausführliche Antwort. Meine Frage bezieht sich allerdings spezifisch auf die Einordnung der von mir erwähnten Produkten. Normaler Reis bzw. weißer Reis/weiße Nudel gehören ja zu den schnellen KH. Viele Grüße, benetton

0
@benetton

Sorry, habe deinen Frage etwas falsch interpretiert. Alles an Vollkorn gehört zu den langsamen Kohlenhydraten. Auch die von dir angesprochenen Kräcker. Dies verhält sich genauso wie Vollkornnudeln oder normale Nudeln.

0

Ausdauereinheit/Krafteinheit (30-60min)

Ich habe eine eher komplexe Frage zu dem oben genannten Thema. Zurzeit probiere ich sowohl eine Grundlagenausdauereinheit mit der Dauermethode (60-70% Maximalpuls) also auch meine normalen Krafteinheiten (Brust,Beine,Rücken,Schultern) mit nur einem Energydrink kurz vorher (also auf nüchternen Magen) durchzuführen. Dabei ist die Grundidee, den Blutzuckerspiegel schnell anzuheben durch den hohen Anteil von schnellen Kohlenhydrate (Zucker) und dies zu nutzen um eine Trainingseinheit durchzuführen ohne dabei eine Mahlzeit zu sich zu nehmen mit vielen mehrkettigen Kohlenhydrate. Dazu wäre es wie bekannt nötig eine lange Pause durchzuführen damit der Magen-Darm-Trakt die Möglichkeit hat die mehrkettigen Kohlenhydraten zu Glucose umzuwandeln und warscheinlich auch zu Glykogen um die Glykogenspeicher zu füllen. Zunächst wäre noch zu erwähnen, dass die Trainingseinheiten direkt nach dem Aufstehn folgen. Nun ergeben sich folgende Fragen: Meine Theorie ist, dass der Insulinspiegel nach dem Aufstehn erhöht ist, da die Glykogenspeicher nach 8-10 Stunden Schlaf geleert sind und Insulin zum einen dafür zuständig ist den Blutzuckerspiegel zu senken, wenn er erhöht ist oder wenn die Glykogenspeicher leer sind ( Hungergefühl). Senkt sich der Blutzuckerspiegel dann sofort durch das Insulin,falls es erhöht vorhanden ist , wenn ich beispielsweise den Engerydrink trinke oder wird das nun im Blut aufgenohme Zucker normal fürs Training verwendet und wird dabei trotzdem nochmehr Insulin produziert ? Zusammengefasst wäre die Frage einfacher formuliert ob es so durchführbar ist, ohne das der Kröper dabei übermässig Eiweiss als Energiequelle benutzt und ob man dabei auch Erfolge erzielen kann im Bereich Muskelmasse aufbaun und Verbesserung der Grundlagenausdauer. Meine nächste Frage bezieht sich auf das Koffein.Ergänzend wieder an dieser Stelle wäre zu sagen, dass nach dem Training wieder ein Energydrink folgt , da auch hier schnelle Kohlenhydrate nötig sind wie nach einer normalen Trainingseinheit bei normaler Ernährung.Zudem wird 500g Magerquark gegessen sowohl bei der Ausdauereinheit als auch der Krafttrainingeinheit , da ja mind 2g Eiweiss/kg Körpergewicht nötig sind um Muskelmasse aufzubaun. Zum allgemeinen Ernährungsplan folgt pro Tag 1Kg Magerquark mind 200g Fleisch. Nachdem Training wird nach dem Energydrink und dem Magerquark bei Hunter ganz normal gegessen.Der 2. Magerquark ( 500g ) folgt vor dem Schlafen. Meine frage bezieht sich auf das Koffein.Nimmt es negative Auswirkungen auf das Training.Bei der Suche nach Informationen findet man eine Fülle von Quellen aber keine klare Antworten inform von Werten.Das einzige was ich an dieser Stelle sagen kann ist, dass ich keine Empflindlichkeit gegen Koffein zeige inform von Herzrasen oder dass ich davon nicht schlafen kann. Ich hoffe ich konnte deutlich machen was die Problemstellung ist und entschuldige mich wenn die Absätzen nicht angezeigt werden. Auch für Rechtschreibfehler entschuldige ich mich.

...zur Frage

KOHLENHYDRATE pro Mahlzeit

Sportsfreunde! Kann mir vielleicvht jemand weiterhelfen im Bezug auf das Thema Kohlenhydrate? Was ich erst jetzt verstanden habe , dass die KH eigentlich nach dem Training viel wichtiger sind als ich dachte. Der Körper benutzt diese nach träglich zum Auffüllen der Glykogenspeicher und auch zum Muskel aufbau.. jdf für die Energie diesen „Aufbau Prozess zu bewerkstelliigen.. Frage: wieviel Kohlenhydrate muss ich mit 71 Kilo auf 1,77 Männlich 19 Jahre zu mir nehmen? Ich möchte nicht mehr Körperfett zunehmen bzw möglichst wenig und frage mich ausserdem; Wie schauts aus mit der Kohlehydrat Zufuhr pro Mahlzeit? angenommen ich würde jetzt 400 Gramm Kh auf einmal essen. Die könnte der Körper ja niemals alle in Energie umwandeln, bzw würde diese nicht benötigen und speichert diese als Körperfett. was mich interessiert ist WO da die Grenze liegt? Bei welcher Kohlehydrat Zufuhr auf einmal speichert der Körper diese nicht in Fett? 30g? 40g? Wenn ich am Tage 200 Kh esse müsste ich die dann ja auf 200/ 40g gleich 6 Mahlzeiten aufsplitten?? Ein Myhtos besagt ja dass der Körper nach dem Training 1g pro KG KörperGewicht an schnellen KH benötigt um vollends aufgefüllt zu sein. Folglich hängt es also davon ab wieviel der Körper grade benötigt.. Kann mir irgendjemand zu dem Thema Muskelaufbau und KH ohne Fett anzusetzen mehr sagen? Liebe Grüße und Thanks in anticipation!!

...zur Frage

8-12 Wiederholungen was versteht man darunter genau?

Hallo,

Ich bin seid 3 Tagen im Fitnessstudio angemeldet und habe mich über den Muskelaufbau informiert am besten sind 8-12 Wiederholungen geeignet aber ich verstehe nicht genau was damit gemeint ist:

kann ich auch 3 Sätze mit 12 Wiederholungen machen ? oder sollte der erste Satz 12 Wiederholungen sein und dann mit den Wiederholungen runter gehen ? Danke im voraus

...zur Frage

Richtige Einnahme von Supplements?

Hallo, ich trainiere jetzt seit ungefähr 10 Monaten und habe mir letzens ein paar "Supplements" zugelegt. Dazu gehören: Ein PreWorkout, BCAA's, Whey Protein, und so einen Kohlenhydrat Shake für während des Trainings. Ich habe mir das jetzt so überlegt, dass ich ungefähr 2 Stunden vor dem Training meine letzte Mahlzeit esse dann gute 30min vor beginn des Trainings meinen Pre Workout trinke, während des Trainings, da ich meist sehr lange trainiere mir dann einen Shake aus BCAA's und den Kohlenhydraten mache und nach dem Training dann einen Protein Shake trinke. Jetzt währen meine Fragen erstmal ob es geht die Kohlenhydrate mit den BCAA's zu mischen? Dann noch ob das in Ordnung geht das meine letzte Mahlzeit 2 Stunden her ist bevor ich meinen Pre Workout trinke? Und dann noch ob alle diese Shakes kompatibel miteinander sind sage ich mal also das man davon jetzt keine Magen Probleme o.Ä. bekommt wenn man sie so "kurz" hintereinander einnimmt?

Vielen Dank

...zur Frage

Eiweiß pur ohne KH = HUNGER!

Hallo ihr Lieben, ich wende mich jetzt mal an euch, weil ich echt nicht wusste, wer mir sonst diese Frage beantworten könnte... Und zwar ist mir jetzt schon öfters aufgefallen, dass ich nach reinen Eiweißmahlzeiten (was ich so gut wie gar nie mache, weil es mir scheinbar überhaupt nicht bekommt:) spätestens nach einer Stunde einen übertriebenen Hunger habe und förmlich spüre, wie mir die Kohlenhydrate einfach fehlen. Dabei ist es nicht dieser typische Heißhunger auf Süßes, der ja auf den niedrigen Blutzuckerspiegel nach purem Eiweißverzehr (lieg ich richtig?) entsteht, sondern eher einfach auf was richtig Sättigendes, das das Loch in meinem Magen stopft. Ich fühl mich also echt nicht gut, wenn es vorkommt, dass ich mal nur etwas eiweißhaltiges pur ohne stärkehaltige Lebensmittel dazu esse.

Ich bin jetzt einfach neugierig, warum das so ist? Kann mir da irgendjemand Aufschluss geben? Weil man vor allem ja immer sagt, Eiweiß am Abend bekommt einem nur und man sollte (vor allem bei Kraftsport und Definition?) auf ein Zuviel an den "böösen Kohlenhydraten" achten. Aber müsste ich jetzt Diät halten oder so (was ich DEFINITIV nicht muss, im Gegenteil), würde ich persönlich das niemals fertig bringen!!

...zur Frage

KFA - Wie viel Kohlenhydrate?

Hallo Zusammen,

ich stelle diese Frage des reinen Interesses halber: Wenn man z.B. am Tag ca. 300 - 400 g KH isst, wie viel sollte/darf man dann essen, wenn man das Ziel hat den Körperfettanteil zu senken? Sollten es am besten 0 g sein oder wie viel darf ich maximal essen?

Danke im Voraus für brauchbare Antworten ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?