Kohlenhydrate aus Amaranth, Quinoa und getrockneten Aprikosen - Langsame KH oder schnelle KH??

0 Antworten

Wie schlimm wirkt sich Passivrauchen aus?

Hey Leute,

jedes mal, wenn ich gezwungenermaßen durch meinen Vater oder sonst wo passivrauche , mach ich mir manchmal extremen Kopf darüber, wie schlimm sich das denn jetzt auf meine Leistung im Kraftsport auswirkt. Ich hab meinen Vater schon darauf hingewiesen, dass er doch nicht in der Wohnung rauchen soll oder zumindest nicht, wenn wir da sind. Er beherzigt das jetzt meistens auch, aber heute, als ich um 6 Uhr morgens im Bad war, hatte es extrem nach Zigarretenqualm gestunken, das Fenster war zwar halboffen, hat aber kaum was gebracht. Da ich aber groß musste, musst ich den Qualm erstmal über mich ergehen lassen, danach die Fensterbank leer gemacht, um endlich das Fenster komplett aufmachen zu können. Ich ärger mich jedes mal schwarz darüber, wenn ich diesen Gestank einziehen muss und mach mir sorgen, dass das meine sportliche Leistung beeinträchtigt.
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das heute davon kam, dass ich vor dem Training eventuell zu viel gegessen hab ( 500g Magerquark mit Bananen, etwas Honig und Haferflocken) oder das Passivrauchen daran schuld war. aber das Kreuzheben und Langhantelrudern fielen mir heute extrem schwer, schwerer als sonst. Ich bekam schlechter Luft als sonst, hab ganz normal geatmet. Aber es legte sich mit der Zeit, sodass ich kurz vor Ende meiner Trainingseinheit die Übungen viel leichter ausführen konnte. Ich musste außerdem beim Kreuzheben und Rudern immer bisschen aufstoßen, mir war leicht übel und hatte etwas Völlegefühl. Ich glaube eher, es kommt vom großen Mahl davor, es lag bestimmt etwas schwer im Magen und später war es einigermaßen verdaut bestimmt und deswegen gings mir wieder etwas besser.

Aber ich frag euch nochmal, könnte auch das Passivrauchen daran Schuld sein oder dauert es viel länger, bis es einen merklichen Effekt ausübt? Ich wünschte, die Tabakkonzerne würden bankrott gehen. In meinen Augen hat kein Mensch das Rauchen nötig, es ist auch klar, dass Leute, die mit dem Rauchen anfangen, dieses aus negativen Gefühlen heraus tun. Es ist durch und durch ein selbstzerstörerisches Verhalten und sowas ist nicht gesund, weder physisch und psychisch. Genauso wie Burnout Syndrom und sonstige Sachen, es dient immer zur Stressreduktion.

...zur Frage

Werde ich mit meinem derzeitigen Fitnessplan Erfolg haben?

Hallo allerseits,

ich möchte mich erkundigen, was ihr von meinem aktuellen Plan haltet. Vielleicht habt ihr Verbesserungsvorschläge.

Ziel: Körperfett senken

Daten: 84kg Körpergewicht, 180cm Körpergröße, BMI von 25.9, männlich

Training

Mein derzeitiger Plan besteht aus Kraftübungen und Ausdauertraining. Tageweise wechsle ich.

An einem Tag mache ich aktuell den Rücken stabiliserende Übungen & Bauchtraining. Am Tag darauf gehe ich für 30min auf den Crosstrainer und verbrenne dabei etwa 330-400kcal.

Ernährung

  • eiweißreich, ballststoffreich, überwiegend Gemüse
  • Kaloriendefizit von etwa 200kcal täglich
  • Hähnchenfleisch, vorwiegend unpaniert
  • fettarme Milchprodukte (Milch, Dressings) in kleinen Mengen
  • viel stilles Wasser, vor allem bei Appetit

Problem

  • hoher Puls während des Ausdauertrainings (160-180 BPM)
  • zu geringe Nahrungsaufnahme (manchmal habe ich ein Kaloriendefizit von 500kcal, trotz Sättigungsgefühl)

Was haltet ihr von alldem?

Liebe Grüße & vielen Dank

...zur Frage

Richtige Einnahme von Supplements?

Hallo, ich trainiere jetzt seit ungefähr 10 Monaten und habe mir letzens ein paar "Supplements" zugelegt. Dazu gehören: Ein PreWorkout, BCAA's, Whey Protein, und so einen Kohlenhydrat Shake für während des Trainings. Ich habe mir das jetzt so überlegt, dass ich ungefähr 2 Stunden vor dem Training meine letzte Mahlzeit esse dann gute 30min vor beginn des Trainings meinen Pre Workout trinke, während des Trainings, da ich meist sehr lange trainiere mir dann einen Shake aus BCAA's und den Kohlenhydraten mache und nach dem Training dann einen Protein Shake trinke. Jetzt währen meine Fragen erstmal ob es geht die Kohlenhydrate mit den BCAA's zu mischen? Dann noch ob das in Ordnung geht das meine letzte Mahlzeit 2 Stunden her ist bevor ich meinen Pre Workout trinke? Und dann noch ob alle diese Shakes kompatibel miteinander sind sage ich mal also das man davon jetzt keine Magen Probleme o.Ä. bekommt wenn man sie so "kurz" hintereinander einnimmt?

Vielen Dank

...zur Frage

Eiweiß pur ohne KH = HUNGER!

Hallo ihr Lieben, ich wende mich jetzt mal an euch, weil ich echt nicht wusste, wer mir sonst diese Frage beantworten könnte... Und zwar ist mir jetzt schon öfters aufgefallen, dass ich nach reinen Eiweißmahlzeiten (was ich so gut wie gar nie mache, weil es mir scheinbar überhaupt nicht bekommt:) spätestens nach einer Stunde einen übertriebenen Hunger habe und förmlich spüre, wie mir die Kohlenhydrate einfach fehlen. Dabei ist es nicht dieser typische Heißhunger auf Süßes, der ja auf den niedrigen Blutzuckerspiegel nach purem Eiweißverzehr (lieg ich richtig?) entsteht, sondern eher einfach auf was richtig Sättigendes, das das Loch in meinem Magen stopft. Ich fühl mich also echt nicht gut, wenn es vorkommt, dass ich mal nur etwas eiweißhaltiges pur ohne stärkehaltige Lebensmittel dazu esse.

Ich bin jetzt einfach neugierig, warum das so ist? Kann mir da irgendjemand Aufschluss geben? Weil man vor allem ja immer sagt, Eiweiß am Abend bekommt einem nur und man sollte (vor allem bei Kraftsport und Definition?) auf ein Zuviel an den "böösen Kohlenhydraten" achten. Aber müsste ich jetzt Diät halten oder so (was ich DEFINITIV nicht muss, im Gegenteil), würde ich persönlich das niemals fertig bringen!!

...zur Frage

Whey Protein oder MK Protein

Hallo Forum, heute mal eine Frage zu supps im Bereich des Kraftsports. Momentan suppe ich meine Ernährung mit reinem Whey Protein ( Gold Standard von Optimum Nutrition). Ich trinke einen Shake zum Frühstück und einen direkt nach dem Training an Trainingstagen. Abends esse ich Magerquark mit Nüssen oder evtl. einem Schuss Öl um die Caseinversorgung über Nacht zu gewährleisten. Neulich habe ich mich gefragt ob es nicht vielleicht doch sinnvoller wäre auf ein Mehrkomponentenprotein zurückzugreifen da ich gelesen habe, dass auf diese Art und Weise das Aminosäurenprofil optimiert wird. 1.) Stimmt es das es so etwas wie ein Aminosäurenprofil gibt und wenn ja, dass dessen optimierung durch MK Proteine förderlich für das Muskelwachstum ist. 2.) Ich bin Schüler und kann mir nur eins erlauben. Im Klartext, ist es förderlicher auf reines Whey zurückzugreifen oder auf MK wechseln?

Dauert das MK vielleicht nach dem Training und zum Frühstück zu lange um in den Blutpool zu gelangen? (Auch wenn ich es mit schnellen Kohlenhydraten wie z.B. Maltodextrose trinke?) Hoffentlich kennst sich Jemand im Bereich Ernährungs,-Sportwissenschaften aus! Danke und liebe Grüße aus Essen, Clemi123

...zur Frage

KFA - Wie viel Kohlenhydrate?

Hallo Zusammen,

ich stelle diese Frage des reinen Interesses halber: Wenn man z.B. am Tag ca. 300 - 400 g KH isst, wie viel sollte/darf man dann essen, wenn man das Ziel hat den Körperfettanteil zu senken? Sollten es am besten 0 g sein oder wie viel darf ich maximal essen?

Danke im Voraus für brauchbare Antworten ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?