Körperfettreduktion mittels Kraftausdauer- und Schnellkrafttraining

2 Antworten

danke für die Antworten. Tabata und MAT klingt wirklich sehr interessant. Ich bin mir aber nicht ganz sicher wie oft ich das machen soll. Ich habe mir folgendes Gedacht:

einmal für die ersten 4-6 Wochen:

MO: Fitnesscenter: aufwärmen, zuerst Schnellkraft (ganz Körper, aber max. eine Stunde), danach TABATA (4min)

DI: MAT 100m Sprint, 20 Liegestütz, 30 Hampelmänner, 100m Sprint (für 4 Minuten)

MI: wie Mo

Do: wie Di

Fr: wie Mo

Sa: ruhe oder MAT

So: ruhe oder auslaufen

macht das Sinn? oder ist das einfach zu viel auf einmal? Habe schon erfahrung mit Fitnesscenter und das Taekwondotraining ist sehr auf Kraftausdauer ausgelegt.

Im Prinzip bist du mit deinem Vorhaben auf dem richtigen Weg. Du solltest nur zusehen, das deine Ausdauereinheiten lang genug sind um genügend Kalorien zu verbrennen. 3 mal die Woche für jeweils 1-2 Stunden Laufen wären schon sinnvoll. Den Split bezüglich Kraftausdauer und Schnellkraft finde ich okay.

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

was haltet ihr von meinem trainingsplan für tennis?

hallo,

seht euch bitte mal meinen eigenen zusammengestellten trainingsplan für tennis an...

Montag:1,5-2h locker laufen gehen+koordinationstrainig(jonglieren, gleichgewicht...)

Dienstag: lockeres tennistraining+kraftausaduertraining für schultern, rücken, bauch, rumpfmuskulatur

Mittwoch: pause oder lockeres tennistraining(1h schlagtraining, technik...)

Donnerstag: 30min aufwärmen um mich dann nicht beim schnellkrafttraining für die beine nicht zu verletzen... schnellkrafttraining: adductoren+abductoren mit teraband quadriceps+biceps femoris mit teraband strecksprünge.... wäre cool wenn ihr mir ein paar gute übungen für die schnellkraft zeigen würdet für die beine, damit ich schneller auf dem platz werde.... +intensives tennistraining

freitag: lockeres schlagtraining

Samstag: intervalltraining+entweder turnier oder intensives tennistraining

Sonntag: entweder turnier oder intensives tennistraining

was haltet ihr davon bzw was sollte ich verändern? wenn ihr euch irgendwo bei meinen formulierungen nicht auskennt sagt es mir damit ich es korrigieren kann( ich will so schnell wie möglich mit einem guten trainingsplan beginnen, und ihr kennt euch bestimmt aus was ein guter trainingsplan braucht....)

danke im voraus

...zur Frage

Schnellkraftübungen?

Ich muss ein zweistündiges Referat über Schnellkraft halten. Kann mir bitte jemand Übungen und ein 15-minütiges Aufwärmprogramm für den Praxisteil geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?