Körperfettreduktion mittels Kraftausdauer- und Schnellkrafttraining

2 Antworten

danke für die Antworten. Tabata und MAT klingt wirklich sehr interessant. Ich bin mir aber nicht ganz sicher wie oft ich das machen soll. Ich habe mir folgendes Gedacht:

einmal für die ersten 4-6 Wochen:

MO: Fitnesscenter: aufwärmen, zuerst Schnellkraft (ganz Körper, aber max. eine Stunde), danach TABATA (4min)

DI: MAT 100m Sprint, 20 Liegestütz, 30 Hampelmänner, 100m Sprint (für 4 Minuten)

MI: wie Mo

Do: wie Di

Fr: wie Mo

Sa: ruhe oder MAT

So: ruhe oder auslaufen

macht das Sinn? oder ist das einfach zu viel auf einmal? Habe schon erfahrung mit Fitnesscenter und das Taekwondotraining ist sehr auf Kraftausdauer ausgelegt.

Im Prinzip bist du mit deinem Vorhaben auf dem richtigen Weg. Du solltest nur zusehen, das deine Ausdauereinheiten lang genug sind um genügend Kalorien zu verbrennen. 3 mal die Woche für jeweils 1-2 Stunden Laufen wären schon sinnvoll. Den Split bezüglich Kraftausdauer und Schnellkraft finde ich okay.

KFA senken. Wie schnell und wie gut am besten?

He, ihr Sportler/ SportlerInnen. Ich versuche grad zu schauen in welchem Zeitraum ich meinen KFA senken kann. Zurzeit kann ich in ca 7Tagen 1% senken, ohne jetzt extrem eine Diät zu halten, also KH frei etc. Was meint Ihr? Ist das ok und geht sogar noch mehr??? Und hat vielleicht jemand noch ganz spezielle Tips bezüglich Ernährung, Training, Entspannung?? Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Wie kann ich meinen Körperfettanteil selbst korrekt messen?

Zuhause habe ich eine Körperfettwage, aber die stimmt leider nicht. Deshalb suche ich eine andere Möglichkeit, wie ich meinen Körperfettanteil selbst messen kann, so dass er korrekt ist. Was gibt es alles für Möglichkeiten?

...zur Frage

Muss ich auch auf Obst (Fruchtzucker) verzichten, wenn ich mein Körperfett reduzieren möchte?

Ich habe vor mein Körperfett zu reduzieren, nun verzichte ich komplett auf süße Lebensmittel. Neulich hat mich ein Kumpel darauf hin gewiesen, dass ich auch auf den Fruchtzucker achten muss. Ist das wirklich auch so gravierend? Oder reicht mein hartes Krafttraining und der Verzicht auf Zucker aus? Muss ich auch auf Obst verzichten, wenn ich meinen Körperfettgehalt reduzieren möchte?

...zur Frage

ich bin 15 jahre alt körperfettanteil 7,5 prozent ist das niedrig u. gut für muskelaufbau?

Ich bin 1,60m groß, 60 kg schwer und anfang 15 jahre alt

...zur Frage

dicker Bauch trots wenig Fett ?

Hallo,

ich habe einfahc mal eine kleine Frage. Und zwar trainiere ich schwimmen und laufen.

Meine Statur ist 1.82 und wieder 71 Kilo. Mache alle 3 Tage Trainingspause. Esse überwiegend gesund. Könnte Tendenz zum Rundrücken haben.

Nun kommt es zu meiner Frage. Und zwar. Habe ich einen relativ aufgeblähten/dicken Bauch. Wo auch einiges an meiner Meinung nach fett lagert. Aber an den Armen/Beinen usw...bin ich total drahtig. Macht sich auch nicht mein Laufen/schwimmen negativ bemerkbar. Könnte aber schöner aussehne....:-) Ist das normal ?

Trainiere ich zu einseitig oder ernähre ich mich falsch ?

Nun zum Rundrücken.

Wie steuer ich dagegen? Für mich ist es - trots total durchtrainiertem Körper sehr anstrengend lange aufrecht zu sitzen. Was evtl. am falschen Training liegt.

Vielleicht weiß einer Rat. Bei Fragen einfach stellen.

mfg

...zur Frage

Wie essen als Frau um KFA zu senken?

Wie essen als Frau um KFA zu senken????

Hey Leute, mein Problem ist folgendes: ich stagniere seit Monaten auf 20% Körperfett bei einer Größe von 1,68 und 55 kg und möchte auf 18% runter. So. Der typische Fall von Skinny Fat.

Ich bin jetzt bei Low Carb angekommen, strikte Keto halte ich nicht durch, ich will einen dauerhaften Lebensstil haben.

Jetzt ist meine Frage, wie kann ich vom Skinny Fat wegkommen? Erst Muskeln aufbauen? Erst Fett weg? Und die Frage, die mich am meisten interessiert: Wie viele Kalorien? An jeder Ecke hört man was anderes und ich bin einfach verwirrt.

Mein Grundumsatz ist ungefähr 1340 mit Leistungsumsatz bin ich bei 1800-2000. Soll ich ins Defizit oder in die Positive Bilanz? Wie oft Training ist unterstützend?

Mir ist bewusst, das das Zeit braucht, ich hab keine Eile. Aber ich will nicht nächstes Jahr am selben Punkt wie Heute stehen. Danke euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?