Könnte das gehen ...bitte antworten?

2 Antworten

im Laufe deiner Trainingskarriere finden Anpassungen statt. Wenn du optimal trainierst und dich richtig ernährst, wirst du Veränderungen bemerken. Das ist also ein langsamer, voranschreitender Prozess. Natürlich sollte man im Verlauf von ca. 4 Monaten schon was bemerken, das ist aber nicht allzu viel. Selbst unter optimalsten Voraussetzungen wirst du in 4 Monaten nicht dein Aussehen stark verändern können. Ziehe es durch und gib dir Zeit bis zum Sommer 2019. Dann hast du bessere Chancen. Dran bleiben, regelmäßig und richtig trainieren!

Hallo,

wenn du in kurzer Zeit gut aufbauen willst und Anfänger bist rate ich dir ne Langhantel zuzulegen und einen alternierenden Ganzkörperplan zu machen, 3x die Woche immer Tag Pause dazwischen, Kniebeugen, Kreuzheben, Hantelbank, Klimmzüge reichen fürn Anfang perfekt, die Technik IST SEHR wichtig und MUSS erlernt werden, Training ist im Wiederholungsbereich 6-8 WD, 3 Sätze, wobei das Gewicht so gewählt werden sollte dass du nie alle 3 Sätze mit 8 schaffen solltest, sobald du es schaffst musst du das Gewicht erhöhen um 2,5 oder 5kg, nennt man progressives Training.

0

Das kommt drauf an was du mit "gut aussehen" meinst. Wenn du mit wenig zufrieden bist dann reichts.

Was haltet ihr von diesem "Trainingsplan" (Fokus auf Ausdauer)?

Ich bin jetzt kein Experte und ich habe auch nicht endlos viele Intrrnetseiten über Trainingspläne durchgelesen...

Ich würde am Anfang erstmal 3 Mal die Woche trainieren und später sobald mein Körper sich dran gewöhnt eventuell öfter.

(Ich bin blutiger Anfänger)

Montag : 15 Min laufen und Bauchmuskeln (sit-ups...)

Dienstag : Pause

Mittwoch : 10min laufen und Einwenig Krafttraining (Rücken Brust Beats Trizeps)(Möchte auch bisschen Muskeln aufbauen...)

Donnerstag : Pause

Freitag : Pause

Samstag : 15 min laufen und Bauchmuskeltraining

Mit der Zeit würde ich dann entweder das lauftempo (auf'n Laufband) erhöhen oder halt eben auf 20minuten (und weiter) hocharbeiten.

...zur Frage

Wie soll ich Muskelgruppen aufteilen?

Ist es sinnvoller den Bizeps mit dem Rücken zu trainieren und den Trizeps mit der Brust, oder Rücken, Trizeps - Brust Bizeps?

Was denkt ihr ist erfolgreicher?

...zur Frage

Trainingsplan für schnellen Muskelaufbau zuhause?

Ich möchte meine Muskeln trainieren (hauptsächlich Bizeps, Sixpack) & so schnell wie möglich ein Resultat haben (am besten bis zum sommer, wenn sowas überhaupt funktioniert), aber ich weiß nicht wie so ein Trainingsplan aufgebaut ist.

...zur Frage

frage zum muskelkater und training bitte hilfe

hey, habe jetzt ein splittraining gemacht, 1 tag brust bizeps bauch, dann rücken trizeps bauch. habe jetzt noch etwas muskelkater,denn heute wäre eigentlich brust bizeps bauch wieder dran. soll ich ein tag pausieren,weil das kein sinn macht so aufzubauen mit nem muskelkater an der brust und bizeps oder heut weiter trainieren? lg

...zur Frage

warum soll mein knie erst in einem jahr operiert werden?

Hab mir mein vorderes kreuzband und innen Meniskus gerissen vor etwa einem monat aufjedenfall sollte ich dann operiert werden aber mein vater wollte das ich erst krankengymnastik ausprobiere warum auch immer und jetzt war ich letzte woche nochmal beim orthopäden und der meinte das ich doch erst in einem jahr operiert werden soll, deshalb hat sich heute ein anderer arzt sich heute mein MRT angeguckt und meinte ich solle ein halbes jahr wenn nicht noch länger muskeln aufbauen obwohl ich viele muskeln meiner meinung habe da ich fast jeden tag trainieren war Fußball/fitness studio . zu mir bin 14 und werde bald 15 und bin so 1,65 eigentlich ausgewachsen gefühlt da ich genau so groß wie mein vater bin hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Führt mein Trainingsplan zum Übertraining?

Hallo wie schon oben genannt weiß ich nicht ob mein Trainingsplan zum Übertraining führen kann und ob sich meine Muskeln vollständig regenerieren können

Montag: Brust&Trizeps

Dienstag: Rücken&Bizeps

Mittwoch: Pause

Donnerstag: Brust&Schulter

Freitag:Rücken&Bizeps

Samstag:Beine&Bauch

Sonntag: Pause

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?