Könnt ihr mir Übungen zum Dehnen des Oberarmbizeps empfehlen?

3 Antworten

Wenn man die Dehnübung für einen Muskel plant, muss man sich zuerst darüber klar sein, welche Gelenkbewegungen der Muskel bei einer Kontraktion vollführt. Zum Dehnen sind dann die Gelenke exakt in die entgegengesetzte Richtung zu bewegen. Der Oberarmbizeps erzeugt folgende Bewegungen: 1. Nach vorn Heben des Oberarmes im Schultergelenk. 2. Beugen des Armes im Ellenbogengelenk. 3. Auswärtsrotieren des Unterarmes im Ellenbogen. Die zugehörige Dehnübung muss demnach lauten: 1. Einwärtsrotieren des Unterarmes - dann Strecken des Ellenbogengelenkes - und Rückführen des Armes nach hinten, am besten durch folgende Übung: Stelle Dich einen Schritt entfernt vor eine Wand mit dem Rücken zur Wand. Führe den gestreckt herabhängenden Arm nach hinten und stütze die Handfläche so gegen die Wand, dass die Finger nach unten zeigen. Beuge die Knie und schiebe sie nach vorn, so dass sich die Schultern absenken (ohne den Arm zu beugen oder die Handfläche nach unten rutschen zu lassen), bis auf der Vorderseite des Oberarms eine Dehnungsspannung zu spüren ist.

Hänge Dich mit Ristgriff an eine Reckstange. Hocke die Beine vor dem Körper an, führe sie zwischen den Armen und der Reckstange hindurch nach hinten und senke sie in den "Hang rücklings". Hänge so weit wie möglich herab!

Die Hände hinter dem Rücken ineinander verschränken und dann die Arme nach unten ziehen und strecken. So wird neben der Schulter und den Brust auch recht gut der Bizeps gedehnt

Was möchtest Du wissen?