Könnt ihr den Nike Free auch bei mäßiger Überpronation (leichter Senkfuß) empfehlen?

1 Antwort

Ich würde den Nike free prinzipiell nur mit Vorsicht bei Läufen auf Asphalt einsetzen. Bei längeren Strecken rate ich eher davon ab - da sollte man schon gut gedämpfte Schuhe haben oder aber sehr gut trainiert sein. Auf Waldboden oder im Gras oder auf der Tartanbahn sieht das natürlich anders aus - dafür ist der Nike free wie gemacht.

.
In deinem Fall würde ich mal sagen: Benutze ihn auf kürzeren Strecken und erst wenn er dir zusagt und du ein wenig trainiert bist mit dem Schuh, dann erst langsam auf längeren Strecken einsetzen.

.
In diesem Sinne,
Euer Krisch

Kennt sich jemand mit Nike free schuhen aus?

Hey Leute :) Kennt sich jemand mit den Nike free schuhen aus? ich wollte mir bald welche kaufen, weil ich gehört hab die sollen gut für die fuß und wadenmuskulatur sein. ich selbst bin innerhalb von drei monaten zweimal umgeknickt(mit jedem fuß einmal) und hab mir das erste mal den knöchel gebrochen und das zweite mal n bänderriss zugezogen....genau diese arten von verletzungen will ich möglichst vermeiden und hab von diesen schuhen gehört. jetzt ist mein problem das es so viele verschiedene modelle etc. gibt. weiß jemand welches modell am besten ist? ist viel oder wenig dämpfung besser? ich bitte um antworten, danke schonmal im voraus, Stern

...zur Frage

Blasen am Rist durch neue Laufschuhe, welche Schuh-Schnürung kann Abhilfe schaffen?

Ich habe mir neue Laufschuhe gegönnt, mit denen ich eigentlich sehr zufrieden bin. Nur bekomme ich an der Stelle, wo die Schuh-Zunge aufliegt Blasen. Habt ihr eine spezielle Schuh-Schnürung für mich, die Abhilfe schaffen kann?

...zur Frage

Welcher Laufschuh von Nike ist fuer mich am besten und was sind die Unterschiede?

Ich brauche dringend einen neuen Laufschuh, weil meine langsam total ausgelatscht sind. Ich hatte bisher immer einen von adidas, der innen gestärkt waren, mir hat man damals im Geschäft gesagt, das sei bei vielen Frauen so, dass sie innen eine Verstärkung bräuchten. Achja, ich bin auch noch kurz auf dem Laufband gelaufen und es wurde eine kurze Laufanalyse gemacht.

Nun gibt es ja diese tausend verschiedenen neuen Laufschuhe von Nike, diese Free Run 2.0, 3.0, 5.0 und 7.0 und wie auch immer. Was genau sind dabei die Unterschiede und was ist der Nike Run Schuh? Sollte ich den mal ausprobieren und eignet er sich auch für lange Strecken bis zu 20 km? Stimmt es, dass es für den gesamten Körper besser ist, wenn man wie "barfuß" läuft oder ist das nicht eher unangenehm wenn man längere Strecken läuft?

Ich finde das alles total verwirrend zumal auch bei nike auf der website keine Erklärung zu dein einzelnen Schuhmodellen zu finden ist. Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen. Danke schon mal im Voraus,

banana

...zur Frage

Nike Free 5.0 Running (Laufen und Fitness?)

Ich besuche schon seit einem Jahr ein Fitnessstudio und gehe zum aufwärmen meistens 3-5 Min auf dem Laufband. Jedoch gehe ich ab und zu auch so gerne Laufen, deswegen wollte ich mir die Nike Free 5.0 Run holen und wollte fragen ob diese auch fürs allg. Fitness training geeignet sind und ich mir die Nike Free 5.0 Train nicht noch zusätzlich holen muss.

...zur Frage

Trainingsplan Laufen für Anfänger

Hallo Sportfans,

ich bin weiblich, 30 Jahre alt, 78 kg schwer, Raucherin und möchte anfangen zu laufen, um meine depressive Erkrankung mittels Sport entgegen zu treten. Im Rahmen meiner Therapie, die ich vorletzte Woche begonnen habe, bin ich bis jetzt zweimal gewalkt, was mir auch gut getan hat.

Da ich Raucherin bin habe ich wenig Ausdauer.

Die Antriebsschwäche macht es mir auch nicht leicht immer "den Po hoch zu kriegen" ;-)

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir jemand hilft einen Trainingsplan für eine absolute Anfängerin zu entwickeln.

Vielen herzlichen Dank!

...zur Frage

Kreatin zur Nahrungsergänzung

Hallo liebes Forum!

Bin seit längerem über den Sinn oder Unsinn einer Kreatin-Nahrungsergänzung am Nachdenken.

Es wäre schön wenn ihr mir, falls ihr bereits Erfahrungen mit diesem Stoff gemacht habt diese mitteilen könntet. Insbesondere würde mich interessieren:

  • In welcher Sportart wendet ihr es an?
  • Wie hoch ist die eingetretene Gewichtszunahme und in welcher Zeit?
  • Sind Nebenwirkungen eingetreten bzw. welche?
  • Konntet ihr eine Leistungssteigerung feststellen?
  • Ist Kreatin auch im Ausdauerbereich empfehlenswert?
  • Welche Dosierung habt ihr angewendet?
  • Ist eine Einnahme in Pillen-oder Pulverform sinvoller?

Für eure Hilfreichen Antworten schon mal vielen Dank im Voraus!

Mit sportlichen Grüßen

Euer Culli

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?