Können Muskeln bei Überversorgung mit Nährstoffen bei starker Beanspruchung krampfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Von den Supplementen die du zu dir nimmst sollte das nicht kommen. Ein Nährstoffdefizit führt hier zu Krämpfen. Unter Umständen ist die Intensität bei den Rennen für dich ungewohnt hoch. Es kann hier sein das du von Beginn an einen zu strammen Gang fährst. Trinkst du vor bzw. im dem Rennen genügend ? Es könnte auch ein Flüssigkeitsmangel als Ursache in Frage kommen. Ansonsten laß die Supplemente im Rennen mal weg bzw. wende dies auch mal im Training an. Dann siehst du ja ob es damit etwas zu tun hat, obwohl ich mir das kaum vorstellen kann.

Aus muskelphysiologischer Sicht scheint es keinen Zusammenhang zwischen Überversorgung und Krämpfen zu geben. Du könntest aber einfach herausfinden, ob das bei dir speziell der Fall ist, indem du mal das eine oder andere Wettkampf-Simulationstraining probehalber doch mit Einnahme der im Wettkampf verwendeten Mittel durchführst. Sollten dann keine Krämpfe auftreten, könnten diese im Wettkampf psychisch (besser: zentralnervös) verursacht sein. Dann wäre möglicherweise mentales Training angesagt.

wenn du von den Getränken überversorgt wärst, würderst du Magenkrämpfe bekommen und keine Muskelkrämpfe ;-)

Ich nehme an, dass die Krämpfe entweder von der Unterversorgung von Nährstoffen (Kalium, Calzium, Magnesium) kommen...wahrscheinlicher aber, dass du energetisch an deine Grenzen kommst und die Muskelfasern nicht mehr können.

Mein Tip: entweder deine Ernährung im Training optimieren, damit du im Rennen bessere Voraussetzungen hast (betrifft sowohl Glykogenspeicher als auch Mineralstoffstatus) oder das Rennen besser einteilen, damit du nicht so schnell an deine Grenzen kommst.

Die Getränke sind jedenfalls das Beste, das du während des Rennens machen kannst!

1 - Krämpfe kommen eher von einer Unterversorgung, als von Überversorgung.

2 - warum experimentierst du mit Nährstoffen beim Wettkampf rum, wenn du das beim Training nicht machst? Halte dich beim Wettkampf an das was du kennst und gewohnt bist! Experimente gehören nicht in den Wettkampf - da hällt man sich an Bewährtes das funktioniert!

Was möchtest Du wissen?