Können meine Rückenbeschwerden vom Tennis kommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wie immer: ferndiagnosen sind kompliziert :) geh zum arzt oder physio. vom tennis kann einem fast alles weh tun ;) ich hatte bis jetzt aber immer nur schmerzen im bereich der lws und isg.also ganz unten. auf jeden fall gute besserung

Das kann durchaus vom Tennis kommen, wenn du nach der Pause etwas zu intensiv wieder eingestiegen bist. Aber wie Tennismaus schon angemerkt hat können wir hier aus der Ferne keine Ferndiagnosen geben. Ich würde versuchen ob Wärme Linderung/Besserung bringt. Falls nicht und die Schmerzen länger anhalten sollten, würde ich den Arzt aufsuchen.

Wie werde ich fit?

Hm, ja. Ich habe in meinem Leben nie Sport gemacht. klar, Schulsport, aber immer nur im 3er- und 4er-Bereich (bis auf das Halbjahr Klettern). In der Oberstufe auch viel Fahrrad gefahren, aber nicht sportlich betrachtet, sondern um einen Ort zu erreichen, mit im Sschnitt vielleicht 17 km/h. Ein Gewichtsproblem habe ich nie gehabt, weil ich wohl eine etwas überoptimierte Verbrennung habe - trotz täglich viel zu vielen Süßigkeiten war ich lange untergewichtig, dann ab etwa 18 idealgewichtig, seit etwa 22 voll im oberen Normalgewicht (jetzt 25/178cm/69kg) Ich habe heute also einen leichten Bauchansatz, allerdings nicht bei leerem Magen. Fit bin ich allerdings nicht. Ich bewege mich zwar regelmäßig (nutze kein Auto, sondern die öffentlichen), habe aber keine echte Kraft (auch wenn viel mehr als im Zustand erwartbar) und vor allem keinerlei Ausdauer (200 Meter der Bahn hinterherrennen => vier Minuten heftig atmen). Ich will das nicht. Ich bin zwar gesund, aber ich will auch fit sein. Ich will überleben können, wenn die Weltuntergangspropheten das nächste mal recht haben. Ich will keinen Bauchansatz, sondern den Ansatz eines trainierten Bauchs haben. Ich will nicht erst wie meine Eltern mit 50 auf dem Trichter der Bewegung kommen. Da haben wir es: Sport hat in meiner Familie nie etwas gezählt, es ging um Intelligenz, Menschlichkeit, Gutherzigkeit. Meine Versuche Anfang der zwanziger, egal ob Laufen oder Situps, versackten alle nach spätestens zwei Wochen, weil ich mich nie begeistern konnte. Für gemeinsamen Sport fehlen mir entweder die Leute oder die Zeit, das geht nie zusammen. Aber dass ich dranbleibe, muss es Spaß machen, Squash, Badminton, Fahrradfahren oder so. Die anderen sind da dann aber immer viel weiter fortgeschritten.

Ach, was laber ich: auch wenn ich nicht so aussehe - ich bin verdammt unsportlich und will fit werden. Wie mache ich das?

...zur Frage

Golfarm - Head Prestige mit Babolat Pro Hurricane - Hilfe!!!

Hallo zusammen...

Ich leide seit nun schon geraumer Zeit an einem sehr hartnäckigen und schmerzhafen Golfarm. Die schmerzen an der Innenseite des Ellenbogens treten meist nach und wärend dem Tennisspielen bzw. beim Krafttraining im Fitnessstudio auf. Die Belastung auf meinen Arm ist sehr hoch da ich wöchentlich ca. 3 mal intensives Krafttraining betreibe und ebenfalls ca. 3 mal wöchentlich Tennis traininre sowie am WE natürlich Verbandsrunde bzw. Turniere spiele.

Ich spiele mit einem handelsüblichen Head Prestige Tour (320 gramm) und einer Boboalt Pro Hurricane (1.30) mit 25/24 kg besaitung.

Da ich die Schmerzen einfach nicht wegbekomme und auch monatelange Pausen über den Winter nichts helfen würde ich nun gern wissen ob jemand Erfahrungen in einer ähnlichen Situation gemacht hat. Ist es möglich mit Dehnen und/oder anderen Behandlungen einen Golfarm weg zu bekommen?

Weiter spiele ich nun mit dem Gedanken einfach Schläger und/oder Saite zu wechseln. Hat hierzu jemand einen Tipp...Was könnt ihr empfehlen? Habe früher den Head Radical Tour gespielt und hatte da weniger probleme ( da war ich aber auch noch jung :-) )

Meine Spielweise: Ich bin ein sehr aggresiver Angriffspieler mit Fokus auf Aufschlag (ca. 210 km/h) und schneller Vorhand mit viel Spin. Ich spiele Landesliga, also auf halbwegs gutem Level. :-)

Kann mir irgendjemand helfen oder mir sagen was ich tun kann um diese blöden Schmerzen endlich weg zu kriegen...Sie zerstören mein Spiel komplett, da ich nach ein paar Spielen oder auch einem Satz kaum noch richtig serviren bzw. durchziehen kann.

Vielen Dank im Voraus und Gruß

...zur Frage

Bin ich im Übertraining?

Habe ein großes Problem. Bin möglicherweise schon seit langem im starken Übertraining. Hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Meine Symptome: -Müdigkeit, -Starke Schmerzen/ Verspannung am ganzen Körper -Kaum Appetit -Starke Erektionsstörungen und geringe Libido -Konzentrationsstörung -Gereiztheit

Vor allem die Sache mit den Errektionsstörungen und der Libido machen mir ziemlich zu schaffen. Bin schließlich auch erst 20 Jahre alt. Hatte schon Anfang des Jahres gemerkt, dass ich solangsam Probleme diesbezüglich bekomme. Beim Urologen dann alles abgescheckt, Testosteron Werte überprüft, waren noch in einem normalem Maß. Beim ersten mal waren die Werte ein wenig zu niedrig, beim zweiten Mal im Normalbereich. Alle andere Untersuchungen wahren normal. 

Hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung das möglicherweisse ein Übertraining infrage kommen kann. Also über Monate weitertrainiert( komplett Natural ohne Doping). Habe 3 er Splitt Krafttraining gemacht, meistens die 3 male hintereinander und dann 1 Tag pause. Hinterher oft Cardio ca 20 Minuten. Nehme mal an das das zu viel für mich wahr, hatte bis zu diesem Zeitpunkt ca 1 Jahr Erfahrung. 

Ausserdem hatte ich auch viel Emotionaler Stress bei der Arbeit sozusagen, weil ich dort ziemlich unglücklich wahr( Stress begünstigt ja Übertraining), ausserdem habe ich dann noch defi Phase gemacht also auch zu wenig gegessen.Hatte auch immer durchgehend muskelkater und konnte mit der Zeit Dinge oft nicht lange halten, musste diese wegen schmerzen loslassen. Als ich dann mal eine Weile Pause gemacht habe, hatte sich der Muskelkater dann in ziemliche Schmerzen verwandelt. Habe dann massage bekommen und mache bis jetzt seit ca 4 Monaten Pause. Schmerzen haben sich etwas gebessert aber die libido und Potenz ist immer noch nicht gut. 

Kann es sein das das nach 4 Monaten immer noch davon kommt? Auch obwohl die Werte eigentlich in Ordnung wahren? Was die anderen Symptome angeht müssen bei mir nicht zwangsweise von Übertraining kommen, können auch andere Gründe haben also leider nicht so eindeutig. 

Was meint ihr kann dass bei mir vom Übertraining sein? Ist es überhaupt möglich das ich im Übertraining wahr/ bin? Sorry für den langen Text jedoch belastet es mich gerade sehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?