Können Frauen ohne Hilfsmittel genauso stark Muskeln aufbauen?

2 Antworten

Das ist pauschal so gar nicht auszudrücken, liebe Herren. Dass Hormone am Aufbau von Muskelmasse stark beteiligt sind, steht außer Frage. Aber: bei Frauen sind die Östrogene die Stoffe, die einen Muskelaufbau begünstigen, während das Progesteron dies eher behindert. Auch kann nicht pauschal gesagt werden, dass eine Frau wenig Testosteron im Blut hat. das kann nur ein Arzt feststellen und es gibt durchaus Frauen, die mehr Testo haben. Ist also alles relativ zu sehen.außerdem ist der hormonspiegel eines menschen nie ständig gleich, der wechselt. bei frauen heißt das, dass es phasen gibt, in denen der östrogenspiegel mal höher ist und in einer anderen phase der progesteronspiegel, was stark mit dem zyklus einer frau zusammenhängt. ist gerade erst von wissenschaftlern veröffentlicht worden.

dass es für frauen aber schwieriger ist, muskelmasse aufzubauen, stimmt zwar. den schluss zu ziehen, dass es dann nur mit anabolika geht, ist jedoch nciht ganz folgerichtig. frau muss nur intensiver und länger trainieren und sich auch auf eiweißreichere ernährung umstellen, dann klappt das auch, sehe es ja an mir..

also räumt doch bitte mit pauschalen äußerungen auf, wenn ihr als männer keine ahnung vom hormonhaushalt einer frau habt.soll keine anmache sein, nur eine feststellung.

Du warst schneller, ich wollte fast den selben Kommentar schreiben!Für mich ist es relativ einfach, Muskelmasse aufzubauen, ich muss sogar aufpassen, dass es nicht zu viel wird. Aber ich brauche auch nichts zu nehmen, einfach nur trainieren. Die meisten Frauen trainieren nicht effektiv genug, daher kommt das Gerücht, dass sie keine Muskeln aufbauen können. Mir ist es auch schon einmal passiert, dass mich ein junger Bursche, der neu bei uns im Studio war, gefagt hat, was ich denn so nehme... Fand ich nicht besonders toll! (Und ich sehe bei weitem nicht aus wie eine Bodybuilderin, nur durchtrainiert)

0

Frauen haben es definitiv schwerer Muskeln aufzubauen als Männer was in der Biologie begründet liegt. Beim Mann überwiegt das Hormon Testosteron, welches neben der Körperbehaarung und der Stimmlage auch für den Aufbau der Muskeln benötigt wird. Frauen haben zwar auch einen geringen Teil an Testosteron im Körper jedoch überwiegt hier das Östrogen welches für die weibliche Merkmale verantwortlich ist. Von daher hat der Mann von vornerein schon eine muskulösere Figur als die Frai. Frauen die richtig Hardcoremäßig trainieren und dementsprechend Muskeln aufbauen weden hier mit Sicherheit auf anabole Stoffe zurückgreifen. Oftmals merkt man dann auch das die Stimmlage der Frauen tiefr wird und sie im geischt auch männlichere Züge bekommen. Ihc will jetzt hier nicht alle Bodybuilderinnen übe einen Kamm scheren aber dieser extrem Muskelaufbau läßt sich ohne Zusatzstoffe icht bewerkstelligen, was natürlich auch für die Männer gilt.

Wie baue ich als zierliche Frau Muskeln auf ohne abzunehmen (vegan)?

Hallo Freunde,

Ich hab schon immer sehr viel essen können, ohne zuzunehmen - bin 25, 1,65m und 48kg schwer. Früher sah ich sehr mager aus, aber mit den Jahren habe ich weibliche Kurven bekommen und bin auch damit sehr happy - schlank sein und trotzdem runde Hüften und schmale Taille finde ich gut. Nach langer Sportpause (Verletzung) wollte ich aber mal bisschen Muskeln aufbauen, um kräftiger zu sein, Winkearme loszuwerden und den Po kurviger zu bekommen- nach wenigen Wochen Training sind nun aber meine Kurven völlig weg :(

Was ich trainieren wollte: Hab eigentlich nur meinen Trizeps trainieren wollen (Winkearme loswerden) und meinen Hintern etwas kurviger formen wollen. Was ich dafür trainiert habe: hauptsächlich Squats, Beckenlift, Lunges, Kreuzheben, Kettlebell Schwingen usw. abwechselnd - und so Standardtrizeps Übungen eigentlich

Was habe ich falsch gemacht? Was esse ich nun, damit ich meine Kurven zurück bekomme? :( :( Meine Statur ist auf weibliche Hüften ausgelegt, irgendwie muss ich die ja zurückbekommen können. Dünn sein geht gar nicht. Während dieser Zeit habe ich einen veganen Proteinshake (sun warrior blend schoko) dazu genommen und esse generell ausgewogen. Habt ihr Ernährungstipps? Ich möchte zeitnah wieder viel zunehmen können.

...zur Frage

Können Menschen, die nicht durch Essen zunehmen, gleichgut Muskeln aufbauen?

Es gibt Menschen, die machen keinen Sport, nehmen allerdings trotzdem nicht zu, obwohl sie sich so ungesund ernähren, wie es nur geht und deshalb einen starken Kalorienüberschuss haben (siehe zum Beispiel Matt Stonie).

Wenn solche Leute mit dem Kraftsport anfangen, können sie dann trotzdem wie andere Menschen Muskeln aufbauen, oder funktioniert das dann auch nur eingeschränkt?

Vielleicht hat jemand Erfahrungen dazu durch bekannte oder sich selbst.

...zur Frage

Richtiges Fitness Training für eine Frau?

Hallo Leute :)

vllt. habt ihr schon meinen ersten Beitrag gelesen, es geht nämlich wieder um das Thema Fitness.

Ich beschäftige mich momentan sehr intensiv damit. Ich habe sehr vieles und vor allem unterschiedliches im inet drüber gelesen.

zB. "Keine Angst, eine Frau, die sich nicht Steroide verabreicht, kann niemals eine ähnliche Muskelmasse aufbauen wie ein Mann, da sie einen viel geringeren Testosteron-Spiegel hat als ein Mann. Sämtliche Frauen im Frauen-Bodybuilding, die so „männlich“ aussehen, nehmen Anabolika."

kann ich also problemlos "schwere" gewichte heben? Man meinte nämlich "leichte" gewichte und viele Whl. wären optimal, für mich.

Kurze Info über mich... Ich bin 1,64 m und 55 kg. Schlank und habe zum Glück schon einen flachen Bauch. Mein Ziel ist es, wie in den anderen Beitrag schon erwähnt "definierter" zu werden, eine viel Straffere Haut zu bekommen und "leichte" Bauchmuskeln... Es soll ja noch alles weiblich aussehen, dass ist mir sehr, sehr wichtig!!!

Ich würde gerne den perfekten Trainingsplan haben. Ich hab nämlich auch folgendes gelesen:

"In fast jedem Fitnessstudio wird den Frauen ein Training empfohlen, wie es oben schon beschrieben wurde. Der Grund hierfür liegt zum einen darin, dass die Studioleitung und das Trainerpersonal es nicht besser weiß und die wichtigsten Grundregeln der Sportphysiologie nicht beachtet werden, zum anderen ist ein hartes, gutes Training deutlich unangenehmer, so dass hier die Gefahr besteht, dass viele Frauen die Lust und Motivation verlieren und aus dem Studio austreten.

Deswegen wird wissentlich für Frauen ein etwas gemäßigteres Training empfohlen, um einfach mehr Mitglieder zu halten. (Traurig aber wahr!)"

mit oben erwähnt meinen die, dass die meisten frauen die falschen geräte benutzen und deswegen KEINE ergebnisse sehen.. oder das sie einfach zu lange an den falschen geräten sind usw. wzB. "stepper"

Natürlich hab ich vor mich auch im Studio beraten zu lassen. Aber wenn man schon sowas liest.. Ich will nämlich alles richtig machen und Ergebnisse sehen und meine Zeit nicht an irgendwelche Geräte verschwenden, die eig. net das bringen was ich eig. will.

Mir ist das schon wichtig, deswegen würde ich mir über jede hilfreiche Antwort freuen. In den Gebiet bin ich nämlich unerfahren, wie man bestimmt schon gemerkt hat. :)

Ps. Hab auch gelesen das man eine breite Taille bekommen kann, wenn man seine Bauchmuskeln trainiert... Das will ich nicht :/ Sollte ich auch die schrägen Bauchmuskeln trainieren? Oder nur die in der Mitte? Hab keine Vorstellung darüber :/

Na ja ich freu mich auf hilfreiche Antworten.

Danke im voraus. :)

...zur Frage

Nährwerteinstellung bei Diät?

Ich habe vor meine Ernährung umzustellen: möchte gesünder leben und abnehmen. Danach schön Muskeln aufbauen. Ich trainiere 3-4 mal (manchmal auch leider nur 2 mal) die Woche Krafttraining (2er Split, 1 1/2 Stunden). 2 mal die Woche Cardio 1 Stunde. Ich habe eine lange Zeit lang sicher um die 2500 Kalorien oder mehr zu mir genommen (Als eine Frau bei einer Körpergröße von 1.60m, keinen sport betrieben zu der Zeit). Ich bin auf 2000 runtergegangen. Dann auf 1750. Und jetzt bin ich bei 1700. Viel geht leider noch nicht runter da ich mich so wie es ausschaut nicht genug pushe wirklich clean zu essen und oft ins gym zu gehen. Obwohl ich mein essen tracke passiert nichts. Nun frage ich mich, wieso so wenig runtergeht? Zucker esse ich so wenig wie möglich. Wenn ich koche muss ich ein wenig Salz verwenden sonst schmeckts mir nicht. Ich trinke nur wasser, oder sehr selten Zero Calories Getränke. Ich versuche immer die gewünschte Menge an Protein jeden Tag zu essen. Fette esse ich - die lasse ich nicht aus. Kohlenhydrate genauso aber von denen esse ich so wenig wie möglich. Ich wiege 70kg. Ich möchte auf 60 runter. Daweil ist es mein Ziel auf 65 runterzukommen. Wieviel Gramm an Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette empfiehlt ihr mir bei der von euch empfohlenen Kalorien/Tag? Zurzeit bin ich bei 1650 kalorien: 40% K, 35% P, 25% F. Was denkt ihr darüber? Brauche unbedingt einen guten rat...

...zur Frage

Wieso fahren Frauen nicht mit Eishockey Schlittschuhen?

Wieso fahren eigentlich keine Frauen mit Eishockey Schlittschuhen? Wieso sind diese Schlittschuhe nur den Männern vorbestimmt? Also Frau kann man doch genauso damit fahren? Dann könnten wir auch mal sportlicher fahren und hätten keine affigen weissen Schühchen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?