Knorpelschaden Sprunggelenk

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hey, das kann wetterfühligkeit sein. bei wetterumschwung hab ich auch immer schmerzen. ach und nach ner op am sprunggelenk wird´s nie wieder so wie vorher, leider!!

weiterhin viel glück...

die hilfreichste antwort war nicht der text den ich ausgezeichnet habe, bin da ausversehen draufgekommen, aber trotzdem danke an alle... dann werd ich wohl mit dem sport weitermachen....

blos meint ihr dass ich jezt schon mit joggen und fußball spielen anfangen kann ohne dass ich vielleicht doch einen schaden bekommen kann und sich dass ganze verschlimmert?

weil nur rad fahren und schwimmen find ich ganz schön langweilig nach einer gewissen zeit...

wenn du dich in der lage fühlst, dich traust, dann fang einfach wieder an. sechs monate ist ok. probieren ob´s klappt. ich hab nach meiner ersten sprunggelenks-op acht wochen später schon wieder angefangen zu joggen. obwohl der arzt sagte sport ist ab jetzt vorbei. ich spiele immer noch fussball und die letzte op war vor 4 jahren.

also, nur mut...

0

ach und noch was... meint ihr dass es normal ist dass ich nach der op auch seitliche schmerzen habe (innen vom sprunggelenk).. vor der Op hatte ich nur schmerzen von der ferse (stechend von unten nach oben)

adduktorenprobleme durch sprinten ?

die adduktoren am oberschenkel betreffend. am mittwoch habe ich beim sprinten ein ziehen am rechten adduktor gehabt der sich das ganze training durchgezogen hat obwohl ich danach nur noch leichte übungen gemacht habe. dann war ich schmerzfrei bis heute ( am freitag eine leichte zerrung am beuger geholt, jedoch wieder verheilt), jedoch sind die schmerzen durch das training heute deutlich stärker geworden. doch wieder keine richtigen sprints gemacht ( so langsam macht das einen depressiv wenn man nicht sprinten darf:D) und trotzdem hats wehgetan. links tut es auch ganz leicht weh.

nun die frage: scheint das einfach eine zerrung zu sein ? sonst hatte ich in meinem leben nie probleme mit meinen adduktoren, eine entzündung kann (und will!) ich mir gar nicht vorstellen..-_- kann eine jedoch nach nur 4-5 trainingseinheiten auftreten, verteil auf 2 wochen ?

ich weiß dass onlinediagnosen nicht unebdingt zutreffen, ich einen arzt aufsuchen soll usw... jedoch würde ich gerne eine einschätzung haben

schonmal danke

...zur Frage

Schmerzen an der Sehne bei der Kniekehle Innenseite nach Sprints. Was kann ich dagegen tun?

Hallo zusammnen,

ich habe ein Problem was mich seit Längerem nervt.

Immer wenn ich Sprints absolviere, kriege ich nach kurzer Zeit auf der Höhe der Kniekehle in der Innenseite bei der Sehne oder Sehenstrang so Schmerzen/ein Ziehen. Ich kann jeweils gerade mal 3 mal 80 Meter Sprinten, dann kommt es schon. Aufwärmen vor den Sprints tue ich mich, auch mit kleinen HopserSprüngen und "hohen Knien" und so weiter.

Der Hausarzt hatte da mal eine Entzündung festgestellt, die Knie wurden geröngt (weil ich beim Joggen jeweils Schmerzen beim Knie aussen vorne hatte), war soweit jedoch alles gut. In die Röhre bin ich noch nicht.

Zusammengefasst habe ich teilweise Schmerzen beim Joggen (heute jedoch nicht) und beim Sprinten Schmerzen bei der Kniekehle an der Seite.

Ich mache im Kraftraum Frontsquats und Deadlifts und andere Langhantel Übungen, achte dabei, dass es sich um funktionales Training handelt, aber so richtig wirkt es nicht.

Über Ratschläge und Erfahrungen von euch würde ich mich freuen.

Gruss

Markus

...zur Frage

Schulterschmerzen ohne Ursache

Hallo,

ich mache CorssFit ein sehr intensiver Kraft- und Ausdauersport und habe seit 7 Monaten Schulterschmerzen in beiden Schultern (vordere Schulter, teilw. Ausstrahlung bis in den Unterarm). Die Schmerzen sind während des Trainings kaum spürbar, aber ca. 30 Minuten nach dem Training schießt der Schmerz förmlich in meine Schulter.

  1. Diagnose: Entzündung der Subscapularissehne, leichte Schleimbeutelentuündung Therapie: Stoßwelle, Ibuprophen-Kur, 3 Cortisoninjektionen, KG, Sportpause => Schmerzen weiter bestehend
  2. Diagnose nach 6 Monaten: Laut Szinitgramm keine Entzündung mehr in der Schulter (kerngesund), HWS in Ordnung (MRT), keine Rheumatischen Anzeichen (Blutbild)

Trotz also orthopädisch kerngesunder Schulter bestehen die Schmerzen weiter und werden vor allem in Ruhe immer schlimmer.

Wer hat so etwas auch schon erlebt? Irgendwelche Tipps? Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?