Knochmarködem kaum Schmerzen?

1 Antwort

bei den 3 verschiedenen Diagnosen (Bruch, Riss, Ödem) kann man keinen wirklichen Rat geben. Alles hypothetisch: du hast nach Jahren ohne Sport und mit Übergewicht auf einmal mit sportlicher Betätigung angefangen ohne darauf vorbereitet gewesen zu sein. Wahrscheinlich kommt eine schlechte Lauftechnik hinzu, die schwere Stöße gegen deine Knochen verursacht hat, da du diese beim Laufen auftretetenden Belastungen nicht muskulär aufgefangen hast. Das wirkt dann wie eine wiederholte Prellung und kann den Knochen (noch schlimmer und später sichtbar: auch den Knorpel) verletzen, was u.a. durch ein Ödem sichtbar wird.

Ein Ödem zeigt nicht die Knochenverletzung an sich, sondern ist eine Ansammlung von Gewebsflüssigkeit, wie sie z.B. bei Entzündungen vorkommt. Die Knochenverletzung muss komplett ausheilen und ich schätze, dass deine die Ärzte die Erfahrung haben, zu wissen, wie lange das dauert. Als Behandlung muss man auch nicht mehr machen als abwarten, da der Körper das zum Glück selber heilt. Aber du brauchst etwas Geduld. Je nach der Art und Weise wie du gehst, kannst du früher oder später wieder auftreten. Wenn du unbedingt schon vor Ablauf der 6 Wochen ohne Krücken gehen willst (wovon ich abrate), dann achte zumindest auf sehr sanften Gang, da es nicht nur auf das Körpergewicht, sondern auch auf den abzubremsenden Stoß ankommt. Und falls du wieder mit Joggen anfängst, tue das sehr langsam und achte mal auf deinen Laufstil, da gibt es bestimmt was zu verbessern. Bewege dich dann auch auf weichem Untergrund .

Was möchtest Du wissen?