Knieschmerzen nur beim Fahrrad fahren

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann eigentlich nur an einer falschen Sitzposition auf dem Rad liegen. Fahrradfahren ist das beste Training für ein geschädigtes Kniegelenk und wird sogar in der Reha gemacht. Ich würde mit dem Rad ins nächste Fachgeschäft gehen und mir die Sitzposition einstellen lassen. Vielleicht brauchst Du eine andere Kurbel oder eine neue Sattelstütze und alles ist gut. Viellicht muss aber auch nur die Einstellung verändert werden.

Fahren mit niedrigen Gängen ist knieschonender als mit hohen Gängen und viel Druck auf dem Pedal. Aber auch dabei kommt es auf die richtige Sitzposition an.

Danke. Das war's tatsächlich. Das Gute liegt oft so nah :)

0

8 Wochen nach Kreuzband OP

Hallo Zusammen,

ich hatte vor 8 Wochen eine Kreuzband-OP (Semi-Plastik), und wollte an dieser Stelle ein kurzes Update posten bzw. nochmal ein, zwei dinge erfragen.

Bin nun seit rund einer Woche wieder arbeiten. Das Arbeiten macht dem Knie nichts aus und ich habe (bin positiv überrascht) keine Schmerzen im Knie.

Habe außerdem weiterhin Physiotherapie, in der die Muskulatur wieder hergestellt werden soll.

Zusätzlich zur Physiotherapie habe ich die Möglichkeit, auf einem Ergometer zu sitzen und etwas "Fahrrad zu fahren". Das funktioniert auch recht gut, ABER ich habe zu Beginn ein leichtes Ziehen an der Knieaußenseite. Ich weiß nicht was das sein könnte, hoffe aber nichts schlimmes. Zum Thema Ergometer habe ich eine andere Frage, und zwar ob das Fahren u.U. die Kreuzbandplastik schädigen könnte (z.B. auslockern....). War diese Woche bereits 3x jeweils 15 Minuten drauf.

Das Gangbild hat sich auch verändert. Die letzten Tage war es ein Humpel-Normalgeh-Mix. Heute morgen hat es irgentwie Klick gemacht und ich habe den Sinn des Gehens erfasst, und habe nun wieder ein halbwegs normales Gangbild, wobei dadurch aber auch hier und da mal ein Ziehen an der Knieaußenseite auftritt.

Ich habe von der KG ja diverse Streckübungen aufbekommen. Wenn ich mein Bein nun aufs Bette lege und ganz durchdrücke, verspüre ich ein Ziehen im hinteren Oberschenkel und an der Knieaußenseite, was mir irgentwie Sorgen bereitet. Außerdem tritt hin und wieder ein Knacken im auf.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Teilriss der VKB-Plastik nach 6 Monaten, OP zwingend Notwendig?

Hallo zusammen! Mir wurde vor nun über 6 Monaten eine VKB Plastik mit der Semi.-Sehne eingesetzt. Der Heilungsverlauf war bis dato super. Die Abschlussuntersuchung 6 Monate Post-OP ergab : sehr erfreuliches Ergebnis. Kein Streck-/Beugedefizit. Alles reizlos, kein Schongang mehr. Ich habe zu diesem Zeitpunkt bereits wieder jeglichen Sport betrieben, mit Ausnahme von Kontakt bzw. Stop and Go Sportarten. Also Kraftsport, Joggen, Fahrrad fahren, etc.

Zu meiner eigentlichen Frage : Vor knapp 2 Wochen ist es dann passiert: einmal mit Schwung in die tiefe Beugung und es hat ganz komisch geknackt und ich hatte einen kurzen, stechenden Schmerz im Knie. Da war der Gedanke an die erste VKB Ruptur wieder im Sinn 10 Minuten später ging es soweit wieder.

Seitdem hatte ich ein subjektives Instabilitätsgefühl. Mehrere Ärzte sagten, das Knie wirkt klinisch stabil. Ich bestand allerdings auf ein MRT. Diagnose : Außenmeniskusriss und die VKB Plastik ist angerissen.

Meine Fragen:

1) wenn das Knie klinisch stabil ist (kann sogar Joggen und Kniebeugen machen) muss die Teilruptur dann zwingend operiert werden?

2) sofern eine OP zwingend erforderlich ist... Gibt es nur die Möglichkeit einer ganz neuen Plastik? Oder kann man die vorhandene nähen oder reparieren? Weil sie ist ja nur angerissen und auch nicht knöchern ausgerissen.

3) welche Sportübungen darf ich weiter ausführen, um das Kniegelenk zu stabilisieren?

Beruflich kann ich es mir nicht erlauben, wieder auszufallen. Auch persönlich würde mich das sehr zurückwerfen.

Vielen Dank für jede Hilfe !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?