Knieschmerzen nach dem Joggen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Würde auch spontan sagen das der falsche Schuh die Hauptschuld trägt...nicht jeder Schuh passt zu jedem Fuß/jede Fusstellung (Spreiz,platt,etc. Wenn dein Fuß keine richtige ,auf dein Körpergewicht abgestimmte Dämpfung bekommt , donnert mit jedem Schritt den du tust,dein komplettes Gewicht auf deine armen gelenke. Ich schlage vor du lässt dich in einem Runnerspoint oder einem anderen Laden mit Schwerpunkt Laufsport beraten. Auch wenn s am ende eine Marke ist, die Du nicht favouriserst. Ich hätte gern Nike gehabt, musste aber wegen meinem Fusstyp New Balance nehmen. Das merkste ziemlich schnell vor Ort, welcher passt. Unterschätz das nicht.

Das kann an einem falschen Schuhwerk oder auch einem falschem Laufstil liegen, was man aus der Ferne jedoch nicht feststellen kann. Wenn die Beschwerden nicht besser werden bzw. bei jedem Lauf auftreten würde ich auf jeden Fall den Arzt konsultieren.

Das kann an vielem liegen. Wahrscheinlich hast du dir das Knie verdreht. Das tut sauweh und man läuft zwar normal weiter, aber in der darauffolgenden Nacht schwillt das Knie an, und dann muss der Arzt kommen. Flüssigkeit war bei mir auch im Spiel. Massiere bitte deine Füße, und zwar den Hohlraum zwischen Großer Zeh und der nächsten Zehe am Fußrücken. Ich sag dir, das ist sehr schmerzhaft am Anfang. Aber dadurch wird das Knie gesund.

Hallo Heiner!

Ich hatte das Problem auch schon. Bei mir äusserte sich das ausserdem in einer leichten Einlagerung von Füssigkeit im Knie, die man auch gut ertasten konnte. Tage danach hatte ich Probleme beim Treppensteigen.

Ich habe als Grund das Laufen auf Asphalt, das zu schnelle Steigern des Laufpensums und eine mangelnde Technik eruiert. Seitdem habe ich meinen Laufstil umgestellt, weg vom Fersenlauf hin zum Mittel-/Vorfusslauf. Auch laufe ich seither wieder regelmässiger und in etwa gleichbleibenden Distanzen übers ganze Jahr und steigere das Pensum nur noch langsam. Ebenso bin ich in der glücklichen LAge, dass ich viel auf Naturstrassen und Waldwegen trainieren kann.

Erfolge: Ich bin am Samstag einen 13 km Geländelauf gelaufen mit 400m Anstieg und etwa 100m Abstieg. Ich hatte keine Probleme mehr mit den Knien.

Durch die Umstellung des Laufstiels wurde das Knie entlastet, aber gleichzeitig erhöhte sich die Belastung der Wade und der Achillessehne. Ich habe da vorallem Probleme beim Laufen auf Asphalt, die ich aber mit Kompressionsstrümpfen in den Griff bekommen habe.

Viele Grüsse LLLFuchs

So aus der Ferne lässt sich wenig dazu sagen. ich würde auf jeden Fall einen Orthopäden oder Sportarzt aufsuchen und das genau untersuchen lassen. Nur der kann beurteilen, ob es eine Schädigung ist, die der Behandlung bedarf oder ob ein paar Ruhetage ausreichen.

Eine Ahnung geht vom Außenband bis zum Schleimbeutel.Ersetzt aber keinen Arztbesuch.

Gründe können von falschen oder abgelaufenen Schuhen bis zu einer falschen Lauftechnik vielfältig sein. Oft ist es wichtig orthopädische Fehlstellungen mit geigneten Sporteinlagen oder Laufschuhen oder Beidem zu unterstützen.

Auch das Abrollen und Aufsetzen des Fußes muss optimal sein ebenso muss das Bein angewinkelt sein bei der Landung.Hauptursache ist aber meist eine Schrägstellung des Fußes ,also das Laufen mit schräger Fußstellung(Spitzen nach außen!)-so läuft man nur beim Bergablaufen.

Illatorialband,vorderer Oberschenkelmuskel und hinterer Oberschenkelmuskel nach jedem Lauf dehnen,jetzt falls du keine Laufpause einlegen sollst ist es auch ratsam schon mal nach 20-25Minuten Laufen zu dehnen und dann weiterzulaufen und nach den Lauf nochmal zu dehnen.

Ein Lauftraining bedarf einem systematischem Aufbau,je nach Alter mit Reg.Wochen Tagen oder Monaten.Steigerungen der WochenkM nur 10-20Prozent! Gute Besserung, auch Kniegymnastik durchführen(tolle Übungen stehen in Prof.Grifkas "Die Kleine Knieschule"5Euro,rororo,welche du machen darfst verät dir dein Arztbesuch-sie sind in versch Kategorien aufgeführt!)Nicht selber rumdoktern oder "nuraussetzen sondern schlaumachen weil die Problematik bei dir sonst immer wieder auftaucht!

Schon mal was vom illiotibialen Bandsyndrom ("Läuferknie") gehört? Symptome und Entstehung deiner Beschwerden passen gut dazu. Da gibt's eine Vielzahl von Therapien dafür, musst dich nur erkundigen.

Was möchtest Du wissen?